Gartenplanung 2020

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7997
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von chennai »

Linda89 hat geschrieben:
26.07.2020, 11:28
Unsere Pflaumen sind bald reif, aber im Prinzip überall sind Pflaumenwinkler drin. Ich hab vor, die alle zu ernten, zu halbieren, die Raupe (wenn noch vorhanden) zu entfernen und dann aus den Pflaumen Pflaumenmus zu machen. Aber der Kot von der Raupe ist ja dann noch drin. Schon irgendwie eklig, aber ich will ja auch nicht alles wegwerfen. Könnt ihr mir Mal gut zu reden?
Den Kot kann man doch ganz gut erkennen und vom Fruchtfleisch unterscheiden, finde ich. Das ist die körnig / mehlig / breiige braune Masse. Die würd ich halt mit wegschneiden.
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7997
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von chennai »

Auf diesem Bild kann man es ganz gut erkennen: Bild
Quelle: https://www.pflanzenkrankheiten.ch/kran ... -funebrana
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3804
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von IdieNubren »

Mich gruselt es ja total von wurmigen Zwetschgen, die sehen hier immer sehr unappetitlich aus, wie auf den bild oben, das möchte ich nicht essen 🙊
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

Vanillekuechlein
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1143
Registriert: 19.12.2013, 08:05

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Vanillekuechlein »

So geht es mir auch. Brrrr. 😊
Wir essen gerade jeden Tag frische Gurken. 😄 Und immer wieder einen Schwung Bohnen. Die Zucchini macht gerade eine Pause, die Tomaten brauchen noch Sonne, den Kürbis müsste ich wohl freirupfen 😊 und die Beeren sind bis auf die Brombeeren ziemlich durch. Ringelblumen, Kornblumen, Schafgarbe und Sonnenblumen blühen um die Wette. Und ich wusste gar nicht, wie schön Süßkartoffeln blühen!
mit Sternchen, Winterkind *11/13, Frühlingskind *5/16 und Sommerkind *7/19

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3961
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Glöckchen »

Der Grund, warum wir unsere Kirschen nicht weiter geerntet haben. Wenn die Viecher am Anfang so klein sind, dass ich sie nicht sehe, dann ist es mir egal, aber sobald ich sie sehe und weis, dass sie drin sind, ist es mir die Mühe nicht wert sie vom Baum zu holen, das ist mir zu eklig :oops:
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4981
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Linda89 »

chennai hat geschrieben:
26.07.2020, 12:33
Auf diesem Bild kann man es ganz gut erkennen: Bild
Quelle: https://www.pflanzenkrankheiten.ch/kran ... -funebrana
Ja, aber das würde ich dann halt nur grob weg kratzen. Ein bisschen ist da bestimmt noch da...

Ich werde mich überwinden!
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019, Sohn März 2021

Benutzeravatar
Yadela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1094
Registriert: 19.11.2011, 17:34
Wohnort: Midde in Hesse

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Yadela »

Meist sind der Wurm auf einer Seite der Pflaume, wenn ich also arg wenige habe dann verwerfe ich nur die Seite mit Wurm.
Abkratzen und verwenden würde ich nicht.
Girl *03/'11
Boy *Ostern '15

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8373
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Elena »

Luzia hat geschrieben:
26.07.2020, 11:55
Die Raupe hat doch nur Pflaume gefressen. 8)
:lol:

Aber wir essen ja auch nur leckere Sachen, aber das, was davon hinten wieder rauskommt, wollen wir nicht mehr essen.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8373
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Elena »

Mäusebaby hat geschrieben:
26.07.2020, 12:07
Elena hat geschrieben:
26.07.2020, 10:04
Mein Mann und ich haben gestern einen neuen Gemüsegarten angelegt bzw. eine Erweiterung zum bestehenden Beerengarten angelegt. Jetzt habe nächstes Jahr endlich wieder Platz für Kartoffeln, endlich auch für Rhabarber und für 1-2 weitere Johannisbeersträucher und vielleicht noch was. Wir haben ziemlich viel umgegraben, wo vorher Rasenfläche war, und rundum eine Staketenzaun gesetzt. Der ist klasse geworden. Ich möchte heute noch eine Streifen außen am Zaun bepflanzen, mit vorgezogenen Stockrosen, Echinacea und Vergissmeinnicht. Und ich möchte einen Haufen Buchsbaumstecklinge machen, weil ich einen Teil der neuen Beetfläche mit einer Buchshecke abgrenzen möchte. So bauerngartenmäßig. Leider tun mir alle Knochen und vor allem Muskeln von gestern weh und ich konnte mich noch nicht aufraffen...
Machst du ein Foto? Büddebüdde!
Hier!
Zaun.jpg
Links hinten im Bild hinter der kleinen Buchshecke sind Himbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren. Vor der Buchshecke sollen die Kartoffeln hin, da habe ich faulerweise ein Mulchbeet gemacht, d.h. auf den bestehenden Rasen Karton gelegt und darauf gehäckselten Grünschnitt, Rasenschnitt und Erde. Im Frühjahr kommen die Kartoffeln da rein, ich bin gespannt!

In dem Viertel vorne an der Ecke steht schon ein kleiner Pfirsichbaum. Dazu werde ich noch 1-2 Johannisbeeren pflanzen. Und eine Buchsumrandung für dieses Viertel machen!

Neben dem Pfirsichbaum ist eine Art Tor, das bisher nur aus 4 hohen Pfosten besteht (ja, der eine ist noch schief...). Die werden noch durch dünne waagerechte Staketen verbunden als Rankgerüst. Ich habe eben an den rechten Torpfosten eine selbst gezogene Clematis gepflanzt. Die ist aber noch winzig. :lol:

Auf der anderen Seite des Tores hinten rechts habe ich drei Physalis eingepflanzt, die noch in kleinen Töpfen waren, außerdem Basilikum und eine Kapuzinerkresse, die auch noch "übrig" war. Da kommt im Herbst aber ein Rhabarber hin! Darauf freue ich mich sehr. Daneben ist dann auch noch reichlich sonniger Platz für Kräuter, Zucchini oder Kürbisse (die habe ich bisher eigentlich woanders, aber jeweils eine Pflanze mehr wäre toll). Und dann ist hinten in der Mitte noch der Bambus... :roll: Der ist toll, weil man sich jederzeit superpraktische Stangen schneiden kann. Aber er ist groß und wird größer.... Wahrscheinlich kommt er zumindest zum Teil weg. Was dann dorthin kommt, weiß ich noch nicht. Vielleicht noch mehr Kartoffeln oder ein Hochbeet für Salat? Eigentlich ist es auch sehr nett, da eine Bank stehen zu haben. Findet unsere Katze auch. :mrgreen: Mal sehen.

Die Wege, die die "Viertel" unterteilen, werden Kieswege. Wir haben noch einen Haufen Kies da aus einer Fehllieferung, das ist sehr praktisch.

Die Ecke vorne vorm Zaun habe ich jetzt bepflanzt mit Stockrosen, die vielleicht nächstes Jahr blühen, und Echinacea, die auch nächstes Jahr blühen sollten. Dazwischen habe ich auch noch Vergissmeinnicht gesetzt und ganz wunderschönen lila Schlafmohn gesät. Auch sonst bepflanze ich den Zaun von vorne. Rechts neben dem hohen Tor würde sich eine Rose gut machen... das kommt dann im Herbst!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2100
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Mäusebaby »

Oh wow! Das sieht ja spitze aus! Vor allem auch der Zaun. Kein Wunder, dass du Muskelkater hast!
Mit unserem Buchs hadere ich auch, aber sollte es im Herbst mit der Terrasse klappen, kommt der weg, der hebt uns sonst die Terrasse an.
Das mit dem Mulchbeet muss ich mir merken. Ich will unsere Beete etwas verbreitern.
Die Physalis hab ich bei uns rausgemacht, weil die den ganzen Garten übernehmen wollte. Und sie kommt trotzdem noch von irgendwoher. 😄 Bin mal gespannt, wie die sich bei euch macht!
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Antworten