Gartenplanung 2020

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
daisy
Dipl.-SuT
Beiträge: 4259
Registriert: 10.02.2012, 15:51

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von daisy »

Mäusebaby. Das klappt aber du musst dann wie schon beschrieben die Frucht in einem Netz oder Damenstrumpfhose aufhängen.

Ich wäre ja schon froh, wenn ich mal Melonen bekomme, die grösser sind als ne Erbse. Also bei mir klappt das mit hochranken 😂
Daisy mit Herbstglück *2008 und Wintersonne *2012, Maikäferchen *2014 und zwei Sternchen

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2098
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Mäusebaby »

Auweia, okay, dann muss ich morgen schnell mal schauen; wie ich das mache. Hier sind die Wassermelonen derzeit hühnerei- und mandarinengroß.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Benutzeravatar
Fortresca
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 933
Registriert: 07.06.2015, 10:06
Wohnort: Westerwald

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Fortresca »

Oh ich muss mich mal freuen:
Vor zwei Jahren hab ich mir einen kleinen, etwas kümmerlichen Ginkgo gekauft, der leider letzten Winter eingegangen ist. Obwohl ich diese Bäume sehr mag, hab ichs erstmal abgehakt, wie das ganze neue Pflanzen Thema (so ich nix Geschenk bekomme oder selbst ziehen kann), da wir derzeit alles Extrageld für die Hochzeit sparen.

Und heute hat mein Liebster mir einen neuen, größeren, stabilere Ginkgo geschenkt 😍

Wir haben ihn gleich eingesetzt und ich freu mich dran.
viele Grüße
von Forti mit der kleinen Nebelhexe (10/15) & dem Elfenöhrchen (12/19)

Bild Bild

"Es ist nicht das, was man empfindet, nicht nur das, was man fühlt, nicht, was man voller Sehnsucht sucht, Liebe ist das, was man tut" Kettcar - Rettung

Benutzeravatar
Schnuckiputz
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1941
Registriert: 27.09.2012, 00:04

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Schnuckiputz »

Oh wie schön! Wir haben Ginkgo-Bäume an unserer Straße, daran erfreue ich mich auch immer sehr.

Ich habe mal wieder eine Tomatenfrage: Die eine Pflanze hat sich inzwischen gut erholt, hat auch schon zwei winzig kleine Früchte und auch viele weitere Blüten. Bei der anderen sehen die obersten Triebe leider so aus:
Tomate.jpg
Sie stand in einem Übertopf und die Erde war immer ziemlich nass. Ich habe den Pflanztopf vor ein paar Tagen rausgeholt. Im Übertopf stand Wasser. Jetzt hab ich erstmal gewartet, bis das quasi weggetrocknet war, und würde sie nun wieder normal gießen. Sie steht jetzt wie die andere nur auf einem Untersetzer ohne Übertopf.
Aber das ist ja mehr als "eingerollte Blätter". Schädlinge habe ich keine gesehen. Meint ihr, die lässt sich noch retten? Sollte ich wieder düngen? Hatte eine Woche ausgesetzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schnuckiputz mit Schnuppi (06/2012) und Schnute (01/2015)

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2098
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Mäusebaby »

Doro31 hat geschrieben:
22.07.2020, 20:08
Wir haben kleinere Honigmelonen, die wir hochranken lassen. Und schon dieses Gewicht können die Pflanzen nicht tragen. Wir stülpen immer ein altes Kartoffelnetz um die Frucht und hängen die Frucht damit auf (ist im Gewächshaus, da können wir es einfach an der Decke befestigen).
Ab welcher Größe macht ihr das? Jetzt schon?
FBD278AC-FF6D-46E5-8373-52ED7D5DEA25.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Doro31
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1339
Registriert: 08.02.2010, 12:15

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Doro31 »

Mäusebaby hat geschrieben:
23.07.2020, 19:18
Doro31 hat geschrieben:
22.07.2020, 20:08
Wir haben kleinere Honigmelonen, die wir hochranken lassen. Und schon dieses Gewicht können die Pflanzen nicht tragen. Wir stülpen immer ein altes Kartoffelnetz um die Frucht und hängen die Frucht damit auf (ist im Gewächshaus, da können wir es einfach an der Decke befestigen).
Ab welcher Größe macht ihr das? Jetzt schon?

FBD278AC-FF6D-46E5-8373-52ED7D5DEA25.jpeg
Ja, jetzt schon. Dann können wir es nicht vergessen. Und sonst ist es schnell mal zu spät...
Doro mit den drei Blondschöpfen (11/09, 07/12 und 02/15)

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3961
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Glöckchen »

Die Tomatenpflanze sieht nicht wie eine Tomatenpflanze aus. Wenn die bisher noch nicht einmal Blüten hat, dann gehe ich nicht davon aus, dass die etwas tragen wird.

Wir haben heute große Kartoffelernte gemacht, ein ganzer Eimer voll. Falls jemand auch lila Kartoffeln gesetzt hat, die wachsen sehr tief und weit weg von der Mutter. Dazu sind sie eben dunkel lila, also äußerst spannend die zu suchen. Nächstes Jahr wachsen auch vermutlich irgendwo welche, denn alle werden wir sicher nicht gefunden haben.
Jetzt überlege ich, was ich mit dem halb leeren Hochbeet anstelle. Vermutlich die Tomatenpflanzen auch den kleinen Beeten rüber holen, aber auch dann ist noch ein Viertel Platz. In die frei werdende Bütt dann noch was sähen und ein Netz zum Schutz vor den Amseln drüber. Das klappt an anderer Stelle sehr gut! Die Setzlinge kann ich dann vielleicht ins Hochbeet setzen, wenn die Schneckenzeit vorüber ist.
Wie lang sind die Viecher am Werk?
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Schnuckiputz
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1941
Registriert: 27.09.2012, 00:04

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Schnuckiputz »

Sie hat an einem Stängel 6 Blüten, an einer ist auch schon eine kleine Frucht dran. Nur was darüber gewachsen ist, sieht halt so aus wie auf dem Foto.

Die Kartoffeln klingen spannend.
Schnuckiputz mit Schnuppi (06/2012) und Schnute (01/2015)

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7997
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von chennai »

Grundsätzlich sollte man Tomaten nicht überwässern. Die sind ja eigentlich in freier Wildbahn durchaus auch Trockenheit gewöhnt. Im Kübel muss man zwar schon regelmäßiger gießen, aber zwischendrin auch mal richtig trocknen lassen.
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
Schnuckiputz
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1941
Registriert: 27.09.2012, 00:04

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Schnuckiputz »

Tja, mein Mann hats zu gut gemeint und jeden Tag ordentlich gegossen. Und mir ist zu spät aufgefallen, dass das mit Übertopf zu viel war. Na mal schauen, vielleicht wirds ja noch was. Danke für eure Tipps! Fürs nächste Mal bin ich dann gleich von Anfang an etwas schlauer.
Schnuckiputz mit Schnuppi (06/2012) und Schnute (01/2015)

Antworten