Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Benutzeravatar
Favsea
gehört zum Inventar
Beiträge: 406
Registriert: 17.02.2017, 21:24
Wohnort: BaWü

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Favsea »

Meine gute alte Privileg lässt mich im Stich und auch wenn ich gerade wenig zum Nähen komme, kann ich mir ein Leben ohne Nähmaschine nicht vorstellen.
Dank diesem tollen Thread bin ich nun auf W6 gestoßen, aber selbst da mit der Auswahl überfordert. Ich habe jetzt gelesen die 3300 exklusive ist ein paar Mal hier zufriedenstellend unterwegs. Hat jemand von euch auch was "drunter"? Und ist das auch okay?
Meine bisherige Nähmaschine ist halt rein mechanisch und konnte die Grundstiche + ein bis zwei Stretchstiche, da schreckt mich das Computerding schon eher ab. Aber sollte ich in der Zukunft vielleicht mehr Zeit haben und mehr und größere Projekte schaffen, ist dann sowas sinnvoll und notwendig? 🤔
Zu hülf! 😏
es grüßt Favsea
mit Herbstsohn 09/16 und Sommertochter 07/18

Caitrionagh
gehört zum Inventar
Beiträge: 521
Registriert: 10.06.2015, 19:56
Wohnort: Berlin

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Caitrionagh »

Batinka hat geschrieben:
31.08.2020, 19:37
Ich wollte gerade meine Emerald 116 ins Rennen schicken. Hat mir mein Mann geschenkt, ich würde mittlerweile die 118 nehmen weil sie Nadelstopp oben kann.
Mit dem Tempo habe ich keine Probleme, lässt sich mit Pedal von langsam bis schnell gut steuern- vielleicht lag es bei dir wirklich an der konkreten Maschine?
Das hab ich mir auch gedacht, weil ich sie wirklich richtig schnell fand. Da hätte ich gaaaaanz behutsam drauftreten müssen, damit sie langsam näht. Ich wusste aber auch nicht, was normal wäre (ich hatte mit einer 118 probegenäht). Ich hab im Laden angerufen, und ich glaube, die sagten, dass das schon sein kann. Ich hab nicht daran gedacht, die Leute im Laden mal probieren zu lassen... ich bin mit meiner 118 jetzt jedenfalls glücklich. Wenn man mit einer 116 probenähen kann, kann man es ja ausprobieren und weiß, wie es ist :D
Bild

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7690
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von koalina »

Favsea hat geschrieben:
01.09.2020, 13:51
Meine gute alte Privileg lässt mich im Stich und auch wenn ich gerade wenig zum Nähen komme, kann ich mir ein Leben ohne Nähmaschine nicht vorstellen.
Dank diesem tollen Thread bin ich nun auf W6 gestoßen, aber selbst da mit der Auswahl überfordert. Ich habe jetzt gelesen die 3300 exklusive ist ein paar Mal hier zufriedenstellend unterwegs. Hat jemand von euch auch was "drunter"? Und ist das auch okay?
Meine bisherige Nähmaschine ist halt rein mechanisch und konnte die Grundstiche + ein bis zwei Stretchstiche, da schreckt mich das Computerding schon eher ab. Aber sollte ich in der Zukunft vielleicht mehr Zeit haben und mehr und größere Projekte schaffen, ist dann sowas sinnvoll und notwendig? 🤔
Zu hülf! 😏
Ich habe die n2000 und bin sehr zufrieden. Meine ist noch die ältere, die neuere n2000 exclusive kann mehr stiche. Falls du sie nimmst kaufe gleich den obertransportfuss dazu. Den nutze ich sehr viel.
Auf ihr habe ich schon hunderte Masken und viel Kleidung von wolle seide bis softshell genäht.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
Tweety2606
alter SuT-Hase
Beiträge: 2581
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Tweety2606 »

Favsea hat geschrieben:
01.09.2020, 13:51
Meine gute alte Privileg lässt mich im Stich und auch wenn ich gerade wenig zum Nähen komme, kann ich mir ein Leben ohne Nähmaschine nicht vorstellen.
Dank diesem tollen Thread bin ich nun auf W6 gestoßen, aber selbst da mit der Auswahl überfordert. Ich habe jetzt gelesen die 3300 exklusive ist ein paar Mal hier zufriedenstellend unterwegs. Hat jemand von euch auch was "drunter"? Und ist das auch okay?
Meine bisherige Nähmaschine ist halt rein mechanisch und konnte die Grundstiche + ein bis zwei Stretchstiche, da schreckt mich das Computerding schon eher ab. Aber sollte ich in der Zukunft vielleicht mehr Zeit haben und mehr und größere Projekte schaffen, ist dann sowas sinnvoll und notwendig? 🤔
Zu hülf! 😏
Ich hab letzten Sommer auf der N2000 Exklusive mit Nähen angefangen. Sie ist ne gute, robuste Maschine. Sie frisst allerdings gerne mal Stoff. Ich hatte nicht einmal gerissene Fäden oder abgebrochene Nadel. Allerdings wurde ich kein Freund vom Obertransportfuß... Mit dem normalen Füßchen ist der Füßchendruck etwas hoch, PUL hat es mir zum Beispiel verschoben und Jersey gewellt. Ab der N3300 lässt sich der Druck einstellen. Ich hab hab jetzt auf die N8000 exkl. aufgerüstet 🙈 Die andere Maschine hat jetzt meine Mutter.
Tweety mit Krümel (*01/2014), Käfer (*08/2016) und Knöpfchen (*05/2020)
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
Tweety2606
alter SuT-Hase
Beiträge: 2581
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Tweety2606 »

Die N8000 exkl. ist allerdings etwas „zickiger“ - Gütermann Allesnäher mag sie nicht besonders, Troja ist ok, Amann Isacord gut. Die N2000 exkl. hatte mit den genannten keine Probleme
Tweety mit Krümel (*01/2014), Käfer (*08/2016) und Knöpfchen (*05/2020)
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
Favsea
gehört zum Inventar
Beiträge: 406
Registriert: 17.02.2017, 21:24
Wohnort: BaWü

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Favsea »

Dankeschön koalina für deine Antwort. Die 2000 ist auch eine computergesteuerte Nähmaschine, wenn ich das richtig sehe. Da ich bisher nur mit einer mechanischen Nähmaschine genäht habe, frage ich mich halt ob eine computergesteuerte nicht total übertrieben für meine Zwecke ist...
Naja mein Mann und meine Mutter haben zum Glück meine alte Nähmaschine doch reanimiert bekommen, dh. Die Entscheidung kann ich erstmal vertagen 😅 Aber vielleicht gönne ich sie mir zu Weihnachten oder so.
es grüßt Favsea
mit Herbstsohn 09/16 und Sommertochter 07/18

Benutzeravatar
Favsea
gehört zum Inventar
Beiträge: 406
Registriert: 17.02.2017, 21:24
Wohnort: BaWü

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Favsea »

Oh, Tweety, deine Nachricht kam irgendwie während meine Antwort einen halben tag in Bearbeitung war... 🙈Danke auch dir für deinen Erfahrungsbericht.
es grüßt Favsea
mit Herbstsohn 09/16 und Sommertochter 07/18

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7690
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von koalina »

Favsea hat geschrieben:
06.09.2020, 14:27
Dankeschön koalina für deine Antwort. Die 2000 ist auch eine computergesteuerte Nähmaschine, wenn ich das richtig sehe. Da ich bisher nur mit einer mechanischen Nähmaschine genäht habe, frage ich mich halt ob eine computergesteuerte nicht total übertrieben für meine Zwecke ist...
Naja mein Mann und meine Mutter haben zum Glück meine alte Nähmaschine doch reanimiert bekommen, dh. Die Entscheidung kann ich erstmal vertagen 😅 Aber vielleicht gönne ich sie mir zu Weihnachten oder so.
Ja, es ist die einfachste computermaschine von w6. Ich mag sie, stoff hat sie hier noch nie gefressen. Es gibt sie nicht selten recht günstig. Kann sie auf jeden Fall empfehlen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2616
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Mäusebaby »

Hallo!
Ich bin wieder zuhause und fange jetzt mal an, mich genauer mit dem Thema Nähmaschine zu beschäftigen.
Allerdings habe ich immer noch das Problem, dass ich die Unterschiede nicht kenne und die Vergleichsportale die von euch empfohlenen Maschinen nicht führen.

Ich hab mir notiert:
1. w6 3300 exklusive á 290 €
2. Husqvarna Emerald 118 á 437 €
3. Brother Innov-is A20 gibt es nicht mehr, dafür aber die A50 á 390 €
Die Elna sprengt wohl mein Budget ist daher raus.

Hat jemand einen Tipp, wie ich ohne Ausleihen herausfinden kann, welche die geeignete ist? W6 wird ja nur übers Internet verkauft und Brother gibt es hier in der Gegend auch nirgendwo, nur Singer, Pfaff, Husqvarna. 😕

Danke! 😊
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Caitrionagh
gehört zum Inventar
Beiträge: 521
Registriert: 10.06.2015, 19:56
Wohnort: Berlin

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Caitrionagh »

Ich habe es so gemacht: Bei uns um die Ecke gibt es einen großen Nähmaschinenladen mit Onlineshop. Ich hab mir von den Maschinen, die sie führen, vorab alles herausgesucht und eine Vorauswahl getroffen. Dann bin ich in den Laden gegangen und habe mich beraten lassen. Von den drei Maschinen, die ich mir ausgesucht habe, haben sie mir zwei von sich aus angeboten, nachdem ich sagte, was ich wollte. Ich hab sie mir zeigen lassen, probegenäht und mich entschieden. Wenn du schreibst, dass es bei dir nur Pfaff, Singer und Husqvarna gibt, heißt das dann, dass es einen Laden dazu gibt? Vielleicht lässt du dich mal beraten? Dann kannst du sie auch problemlos da reparieren oder warten lassen, wenn was wäre.
Bild

Antworten