Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Benutzeravatar
sophiamave
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 16.02.2020, 21:46
Wohnort: Gera

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von sophiamave »

Als Maschinen hätte ich da nun die Juki HZL H80 genommen und die Gritzner 788. Von der Gritzner habe ich schon viel Gutes gehört, ebenso wie von Juki. Die HZL H80 hat sogar verstellbaren Nähfußdruck, so dass sie ja weniger Probleme mit Jersey haben sollte, oder?
Als Plotter würde ich den Scan-N-Cut von Brother nehmen ohne WLan. Was denkt ihr? Ist das eine gute Wahl?
Sophia mit dem kleinen Winterprinz (01/2020)

Bild

Benutzeravatar
Angua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Angua »

sophiamave hat geschrieben:
05.07.2020, 21:44
Danke für deine ausführliche Antwort. Ich habe mich nun erstmal gegen eine Stickmaschine entschieden und meinem Mann gezeigt, was das Sticken so alles beinhaltet. So konnte ich ihn auch erstmal davon Abbringen.
Das Plotten gefällt mir da schon viel besser, alleine vom Aufwand her.
Jedoch soll ich noch etwas besticken mit der Maschine. Den Deckel einer Tasche aus G600 Nylon und ein T-Shirt aus Baumwolle und Polyester.
Hast du dafür vielleicht Tipps?
Vielen Dank schon mal. 😁
Beim T-Shirt sind die Probleme vermutlich:
- kommst du überhaupt richtig dran? Wenn du nicht gerade unten besticken möchtest wird es kompliziert bei was fertigem.
- Jersey stabilisieren mit Madeira Super Web und wie gesagt gut miteinander verbinden.
- von zu feinen Strukturen oder zu viel Flächen einfach die Finger lassen, dafür hat Jersey nicht genug Stand, das klappt nicht

G600 Nylon sagt mir nicht genug, um das Material einzuschätzen. Vermutlich ist da das Hauptproblem, dass die ganze Tasche an dem Deckel bei jeder Bewegung zieht und es sowohl zu stabil ist zum zerstörungsfrei Einspannen als auch nicht wirklich festgeklebt werden kann. Aber ne Tasche kann alles sein und die Probleme sind unterschiedlich.

Musst du ausprobieren.

Sonst: auf fertige Dinge kann man auch gut aufplotten und es gibt Leute, die für einen Dinge aufsticken, Olilu fällt mir da spontan ein.
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

fb2015
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 369
Registriert: 22.11.2015, 10:53

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von fb2015 »

Die Juki ist toll, die steht hier auch :-) die Overlock von Gritzner kenne ich persönlich nicht, hab aber schon häufiger gelesen, dass die vernünftig ist. Ansonsten hat juki auch gute Overlock Maschinen... ;-)
Fb mit drei Mädels (10/2015, 09/2017, 01/2020)

MissMoneypenny
gehört zum Inventar
Beiträge: 541
Registriert: 01.08.2013, 18:40

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von MissMoneypenny »

Ich kann dir keinen Rat geben, weil ich Anfänger bin, aber ich persönlich würde mich nicht nach einem halben Tag für 3 neue Geräte entscheiden. Vielleicht bin ich da auch speziell, aber ich würde der Entscheidung vermutlich mehr Zeit einräumen.
Allerbester Sohn 04/2013

königsmadl
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1443
Registriert: 13.08.2015, 14:18
Wohnort: NRW

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von königsmadl »

Der Vorteil beim Nähpark ist halt echt, dass man da testen kann daheim.
Und die Juki klingt klasse. Falls das wieder erwarten Probleme geben sollte mit Verschiebungen kann man noch einen OTF nachrüsten. Wobei der echt mehr gehypt wird als das er Sinn machen. Meiner Meinung nach...
Schreibt die, der gerade entgegen aller Empfehlungen noch der Schrägbandannähfuß mit in den Korb gehüpft ist. Und das entgegen aller Empfehlungen aus dem SuT 🤫

mignonange
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 601
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von mignonange »

Ich habe jetzt immer wieder verglichen und geschaut und schwanke nun zwischen den Overlockmaschinen Gritzner 788, Brother 2104D und irgendwie ist die Bernina L450 dazugehüpft.

Kann mir da jmd eine Empfehlung geben?
Wichtig ist mir ein sauberes Arbeiten, kein langes umstecken und die Lautstärke! Außerdem habe ich jetzt öfter gelesen dass die gritzner zum Wandern und hüpfen tendiert, das würde mich glaube ich auch stören.
Ich nehme auch gerne andere Empfehlungen an. Ich hab hier nur mal f mich durchsortiert. Es wird die erste eigene Ovi, habe vor Jahrzehnten :lol: in der Schule sehr genr mit Ovi genäht, aber das waren andere Kaliber. Ich habe daher auch noch keine Vergleichserfahrungen.
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

mignonange
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 601
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von mignonange »

mignonange hat geschrieben:
15.07.2020, 07:03
Ich habe jetzt immer wieder verglichen und geschaut und schwanke nun zwischen den Overlockmaschinen Gritzner 788, Brother 2104D und irgendwie ist die Bernina L450 dazugehüpft.

Kann mir da jmd eine Empfehlung geben?
Wichtig ist mir ein sauberes Arbeiten, kein langes umstecken und die Lautstärke! Außerdem habe ich jetzt öfter gelesen dass die gritzner zum Wandern und hüpfen tendiert, das würde mich glaube ich auch stören.
Ich nehme auch gerne andere Empfehlungen an. Ich hab hier nur mal f mich durchsortiert. Es wird die erste eigene Ovi, habe vor Jahrzehnten :lol: in der Schule sehr genr mit Ovi genäht, aber das waren andere Kaliber. Ich habe daher auch noch keine Vergleichserfahrungen.
Noch vergessen. Ich Nähe hauptsächlich Kinderkleidung aber würd auch gern f mich mehr nähen. Stoffe sind bis jetzt eher Jersey, Sweat und Standard Webware also nix megadünnes
Aber doch auch mal Walk, Baumwollfleece, Leinen.
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

Esperanza
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 384
Registriert: 19.07.2017, 20:35
Wohnort: Thüringen

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Esperanza »

Ich kann nur was zur Gritzner sagen, die ich als erste Ovi hatte
Die anderen beiden Maschinen hab ich nie live gesehen.
Meine Gritzi ist nie gewandert, hatte immer ein sauberes Stichbild und konnte prima eingestellt werden. Meistens war das nicht mal nötig, Garn hat sie jedes genommen. Einfädeln hat manchmal genervt, aber das war sicher eher mein als ihr Fehler. Im Nachhinein und vor allem im Vergleich zur Enlighten ist sie aber schon laut, nur nicht so laut wie die von W6.
Zwischen der Enlighten und der Gritzner liegen finanziell aber auch Welten, Da erwarte ich schon, dass ich ne Verbesserung auf dem Tisch stehen hab :-)

Vielleicht kann dir jemand anderes noch was zu einer der anderen Maschinen schreiben.
unterwegs mit Babymädchen 03/17 und bald auch Babyjungen (09/20)

Biete Unterschlupf für Nähmaschinen: Juki DX2000, Babylock Enlighten, Janome CoverPro 2000, Janome MC 500E

Benutzeravatar
Angua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Angua »

mignonange hat geschrieben:
15.07.2020, 07:03
Ich habe jetzt immer wieder verglichen und geschaut und schwanke nun zwischen den Overlockmaschinen Gritzner 788, Brother 2104D und irgendwie ist die Bernina L450 dazugehüpft.
Mit der Brother hab ich nie gearbeitet, die fast baugleiche L460 und die Gritzner kenn ich recht ausgiebig.

Wenn dich der Preis nicht völlig schockt und du (halbwegs realistisch) planst, mehr zu nähen, würde ich dir zur Bernina raten. Das ist natürlich trotzdem ein mechanisches Gerät und nicht völlig still, vor allem, wenn man dann bei voller Geschwindigkeit unterwegs ist, aber bei nur mittlerem Tempo ist die wirklich extrem leise (ich muss das mal messen...) und sie läuft insgesamt sehr rund. Also auch laut ist es mehr schnurren als irgendwas anderes. Man merkt an jedem einzelnen Bauteil, dass sie sauberer und wertiger verarbeitet wurde. Das Nahtbild finde ich deutlich gleichmäßiger als bei der Gritzner, auch bei "Problemstoffen" wie Lycra und insgesamt ist das eine schöne Maschine, die sich bislang über nichts beschwert hat.
Was meinst du mit "langes Umstecken"? Da kann ich jetzt bei beiden Maschinen sagen: kein Problem. Einfädeln geht bei beiden gut, Bernina vielleicht ein bisschen komfortabler, aber beides völlig in Ordnung.

Die Bernina ist halt teurer. Und die Füße, die bei der Gritzner einfach dabei sind, muss man bei der Bernina extra kaufen und die sind nicht super günstig. Auch die fühlen sich aber dann auch deutlich wertiger an.
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1146
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von travelmate »

Ich kann die Bernina mit der Brother vergleichen. Für mich liegen da Welten zwischen, was Laufruhe und Lautstärke angeht! Da ist die Bernina einfach so wahnsinnig komfortabel und angenehm zu nähen. Stichbild finde ich auch super und besser als bei der Brother.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Antworten