Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Benutzeravatar
bella27
Dipl.-SuT
Beiträge: 5134
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von bella27 »

W6 kann man nur online kaufen.

Ich nähe seit 6 Jahren auf einer elna.
Klar ich träume auch noch von deiner bernina, aber ich bin mir nicht sicher ob sie wirklich so viel besser ist das es den Mehrpreis rechtfertigt.

Ich kann bisher alles nähen, Leder, Jersey Baumwolle...
Ich habe allerdings noch eine overlock, daher wird die Nähmaschine nicht ganz so viel verwendet.

Bei einer Tasche komplett aus Leder habe ich sie bisher zum Anschlag gebracht.
4 lagen eher dicke Leder plus gurtband waren dann doch zuviel. Ich hab es dann mit dem handrad genäht, alt nix kaputt geht.
Aber die Tasche hält bisher und ist mein täglicher Begleiter

Janome und elna gehören zusammen.
Ich habe damals beide probenäht. Die Modelle haben 500-1000 Euro gekostet. Aufgrund der Lautstärke hab ich mich dann für die 1000 Euro Maschine entschieden.

Gebraucht gibt es die inzwischen teilweise unter 500 Euro. Falls das in Frage kommen würde.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
Laura1980
alter SuT-Hase
Beiträge: 2774
Registriert: 04.07.2013, 15:19

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Laura1980 »

Also ich mag ja Juki (hatte vorher Janome, auch eher höheres Preissegment dort). würde meine DX7 keinenfalls gegen ne Bernina tauschen aktuell 😋.
Aber hauptsächlich weil ich nicht 60 Sekunden warten kann bis so ein Luxusteil hoch gefahren ist 🤣
Liebe Grüsse
Laura mit den Jungs S. (*10/2010) und E. (*2/2013)
Und mit dem Mädchen I. (*4/2015)

Aktuelle Maschinchen: Juki HZL DX7, BL Enlighten, Juki Cover MCS 1500 und Cameo 3


Mit Handy unterwegs- Tippfehler vorprogrammiert!

Ich wasche nicht, ich nähe!

Esperanza
hat viel zu erzählen
Beiträge: 198
Registriert: 19.07.2017, 20:35
Wohnort: Thüringen

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Esperanza »

Jonathan hat geschrieben:
15.02.2020, 23:29
Ich war heute in einem Nähmaschinenladen und sie meinte, allein die BERNINA sei auf einem qualitativ höchstwertigem stand. Das bezweifle ich gar nicht, aber 1350 Euro für das kleinste modell, welches ich möchte, ist zu teuer.

Nun gucke ich bei Elna und Janome, da werde ich auch fündig, immer noch teurer als w6. Leider finde ich keine Läden, in denen ich beide testen kann 🥺. Schade. Der mit Janome ist näher, aber mit Elna fange ich Mal an. Leider erst in den Faschingsferien. Zu Recht meinte die Dame, BERNINA näht halt tapfer alles. Aber das ist einfach nicht drin momentan. Leider leider habe ich Fortbildung kommendes Wochenende...evtl schaffe ich es nach der Arbeit am Donnerstag, gerade bin ich so angefixt 😄 und möchte gleich testen. W6 gibt's es nirgends im Laden, oder?
Hast du denn ein festes Budget? Ich schwöre für Klamotten wirklich auf Pfaff, weil meine den integrierten Obertransport hat (IDT). Damit verzieht sich zumindest bei mir wirklich überhaupt nichts mehr. Ähnlich gute Ergebnisse kann man aber auch bei anpassbarem Nähfußdruck erreichen. Dafür schwächelt meine Maschine bei vielen Lagen Leder.
Janome mag ich auch sehr, Elna liegt qualitativ ähnlich. W6 mag ich ehrlich gesagt überhaupt nicht, scheppern viel zu laut. Ich hab einige Discounter Maschinen in meiner AG und eigentlich können alle nähen, wenn man sie gut behandelt, aber frustfrei ist anders. :-D
unterwegs mit Babymädchen 03/17 und bald auch Babyjungen (09/20)

Biete Unterschlupf für Nähmaschinen: Pfaff Quilt Ambition 2.0, Babylock Enlighten, Janome CoverPro 2000, Janome MC 500E

Jonathan
alter SuT-Hase
Beiträge: 2025
Registriert: 31.01.2011, 11:19

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Jonathan »

Danke für deine Antwort! Festes Budget ist relativ, aber halt nicht zu viel....um die 600 euro rum.

Von Pfaff habe ich halt schon manch negatives gehört zwecks Wartung, es sei oft etwas kaputt..mh. integrierter Obertransport klingt allerdings super!
mit kleinem Tiger (12/10), Babytiger (12/12) und Minibauchtiger geschlüpft 12/14!

Esperanza
hat viel zu erzählen
Beiträge: 198
Registriert: 19.07.2017, 20:35
Wohnort: Thüringen

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Esperanza »

Jonathan hat geschrieben:
01.03.2020, 11:56
Danke für deine Antwort! Festes Budget ist relativ, aber halt nicht zu viel....um die 600 euro rum.

Von Pfaff habe ich halt schon manch negatives gehört zwecks Wartung, es sei oft etwas kaputt..mh. integrierter Obertransport klingt allerdings super!
Ich hab meine Maschine seit 3,5 Jahren und noch nicht einmal ein Problem oder eine Reparatur gehabt. Ich nähe die Kleidung für mein Kind und mich zu 80%, Muss aber dazu sagen, dass ich auch eine Overlock zur Unterstützung habe. Die wäre allerdings über dem Budget, Ich denke 700-800€ kosten die jetzt.
Davon abgesehen gibt es auch günstigere Maschinen mit IDT, mit denen hab ich aber keine Erfahrung.

Es gibt ja so viele Maschinen auf dem Markt, am liebsten hätte ich sie alle :-D
unterwegs mit Babymädchen 03/17 und bald auch Babyjungen (09/20)

Biete Unterschlupf für Nähmaschinen: Pfaff Quilt Ambition 2.0, Babylock Enlighten, Janome CoverPro 2000, Janome MC 500E

Benutzeravatar
sanilii
alter SuT-Hase
Beiträge: 2863
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von sanilii »

Ich würde auch keine neue Pfaff kaufen, habe allerdings eine gebrauchte auch schon ältere Tiptronic/Expression noch mit Doppelumlaufgreifer und liebe sie sehr. Der robuste Greifer und IDT waren mir wichtig, der Rest ist eigtl eher netter Comfort.
Wenn ich auf eine ganz neue Wert gelegt hätte, wäre ich wohl bei Bernina gelandet, deren B9 Greifer (ab der 7er Serie, also teuer) ist sehr sehr gut, der CB Greifer aber auch - also schonmal allen neuen mit horizontalem Greifer deutlich überlegen.
Sonja mit Bärchen *4/17 und hartnäckigem Fussel vET 9/20

Benutzeravatar
zierfisch
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8100
Registriert: 13.07.2010, 18:37

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von zierfisch »

Hi zusammen... Ich brauche eine Empfehlung.
Ich spiele schon ne Weile mit dem Gedanken, eine Overlock anzuschaffen.
Gerade hab ich drei gebrauchte im Auge.
W6 454D, wie alt weiß ich nicht, aber läuft anscheinend gut - ausprobieren ist gerade bisschen doof...
Gritzner 788, halbes Jahr alt, sie mag Overlock doch nicht.
Beide knapp 200 €.
Oder eine Toyota SL3314, für 120 €.

Nachdem ich bisschen quer gelesen habe: ich verstehe es so, dass die Gritzner besser wäre? Aber bei Vergleichen hab ich gesehen, dass die W6 paar mehr Sachen kann (3 oder 4 Fäden und Nadeln 1 oder 2 und Fadenabschneider), aber das sagt ja nichts über die Zuverlässigkeit und Verarbeitung aus...
Könnt ihr mir da vielleicht ein bisschen weiterhelfen?
Zertifizierte ClauWi Trageberaterin seit 21.06.2012 (GK 09/10, AK 02/11)

Bärchen (09/08) & Mäuserich (04/11)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7179
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von koalina »

Die gritzner kostete hier vor 5 mibaten neu 249 euro im laden mit garantie.
W6 bekommst du als schnäppchen / rückläufer auch immer mal für 220 inkl garantie neu...
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
zierfisch
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8100
Registriert: 13.07.2010, 18:37

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von zierfisch »

:shock: bei der einen war das günstigste 395 und die andere 375, was ich gefunden hatte auf die Schnelle.
Zertifizierte ClauWi Trageberaterin seit 21.06.2012 (GK 09/10, AK 02/11)

Bärchen (09/08) & Mäuserich (04/11)

Benutzeravatar
Dorkas
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1161
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Dorkas »

Ich habe für meine Gritzner im Laden vor Ort auch nur 246,90€ bezahlt, inklusive mehrerer Nähfüßchen und einem Overlock-Buch dazu. Da würde ich keine knapp 200€ für eine gebrauchte ausgeben.

Das mit den 1 oder 2 Nadeln kann sie auch. Ansonsten hat sie noch einen Fadenauffangbehälter dabei, das hat die W6 wohl nicht? Weiß nicht, wie wichtig dir das ist. Ansonsten ist es wohl echt Geschmackssache und kein riesen Unterschied.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mausi (09/2019) vorm Bauch.

Antworten