Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
MCM18
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 904
Registriert: 25.01.2018, 15:49
Wohnort: im Süden

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von MCM18 »

Hallo travelmate,

Hast du bei juki und janome spezielle Modelle zur Auswahl? Die haben ja auch ganz verschiedene.
Ich finde es für Jersey sehr wichtig, dass man einen Obertransportfuß nachrüsten kann. Das geht eig bei allen modernen Maschinen.
Für noch bessere Ergebnisse ist es schön, wenn man den Nähfußdruck verstellen kann. Hier wäre die w6 der brother "überlegen", da die brother keinen verstellbaren Druck hat.
Wenn du einen guten Händler hast, sag ihm doch mal deine Bedürfnisse und schau, was er dir vorschlägt. Dann kannst du auch mal testen.
Viele Grüße und Erfolg bei der Entscheidung
Lg MCM mit Sonntagssohn(10/17) und Feiertagssohn (08/20)

Willst du glücklich sein im Leben, so trage bei zu anderer Leute Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück (Marie Calm)

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1185
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von travelmate »

Nee, ich habe noch keine konkreten Modelle bei Juki/ Janome im Auge. Da weiß ich auch nicht, was für mich passend wäre.
Den Vorteil der W6 bei Jersey hatte ich auch gelesen. Und sie wäre billiger.

Der Händler repariert zwar alle Marken, vertreibt aber nur Juki und Janome. Deshalb wollte ich ein bisschen vorinformiert sein, damit er mir vielleicht nicht nur zu diesen Marken rät.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Sisqi

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Sisqi »

Ich habe eine Brother Innovis-is20 Limited Edition und bin im Großen und Ganzen ganz zufrieden. Für den Anfang reicht es. Verstellbarer Nähfußdruck wäre schön, braucht man aber nicht zwingend.
Mittlerweile ist sie auch deutlich billiger geworden, aber es ist ja auch schon gut vier Jahre her, dass ich sie gekauft habe.

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6677
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von delfinstern »

Ich könnte an folgende Maschinen kommen
Babylock evolve ble8w
Sewmaq sw1330
Beide kaum gebraucht.
1. Taugen die was?
2. Was ist ein fairer Preis dafür?
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Olima
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 312
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Olima »

Delfinstern, leider kann ich als Nächmaschinenbanause nix beitragen...

Meine alte Pfaff 1222 ist leider nicht mehr zu gebrauchen. Kondensator geplatzt und Reparature nicht möglich bzw. nicht sinnvoll weil teuer.
Deshalb bin ich jetzt auf der Suche nach etwas neuem in ähnlicher Qualität. Der Pfaff-Händler empfiehlt für meine Anforderungen (Alle Stoffe für Kleidung und Taschen/Rucksäcke quer durch, also auch Kunstleder usw) eine mit Obertransport. Da wäre die einfachste und günstigste die Select 3.2 mit 650€.
Mich schreckt der Preis schon etwas, andererseits bin ich schon bereit für ein langlebiges Qualitätsprodukt mehr auszugeben.
Alternative wäre sonst die W6 3300, aber die kenn ich halt nur vom Internet und vor Ort gibt's da natürlich keinen Service oder Händler.
Am Montag möchte ich auf jeden Fall noch in ein anderes Geschäft, die haben Elna und Brother und lass mich da mal beraten.

Na, was meint ihr zu der Pfaff und W6? Eure Einschätzung?
Liebe Grüße von Olima mit ihrer Chillkröte (10/17) und der kleinen Made (03/20)

Benutzeravatar
Lissi23
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1432
Registriert: 22.12.2009, 20:35
Wohnort: Franken

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Lissi23 »

Ich habe ne Zeitlang auf der neuen Pfaff 4.2 meiner Schwiegermutter genäht, bis ich mir selbst eine neue Elna gekauft habe.
Gegen meine uralte Singer war die Pfaff schon toll, ich hab fast den Eindruck, dass der Jerseysäume schöner mit dem Obertransportfuß geworden sind als jetzt mit der neuen Elna, die einen verstellbaren Nähfußdruck, aber keinen Obertransportfuß hat. Bei der neuen Maschine habe ich allerdings auch noch nicht alle Einstellungsmöglichkeiten durch.
Allerdings habe ich mit dem Händler, der mir die Elna verkauft hat, darüber geredet. Er hat sehr viel Erfahrung mit ganz verschiedenen Maschinen und repariert alle. Er findet den Greifer der Pfaff nicht optimal, er ist wohl recht empfindlich, verstellt sich schnell und es gibt dort oft "Fadensalat", wenn irgendwas nicht optimal eingestellt ist (das kann ich auch so bezeugen, ist mir mehrmals passiert und Nähte mit der Zwillingsnadel hat die Pfaff dann gar nicht mehr geschafft).
Zu W6 kann ich nicht viel sagen, einen Freundin hat eine günstige und die läuft ganz annehmbar, aber viel Kraft hat die eben nicht und bei schwierigen Nähten lässt sie auch gerne mal Stiche aus.
Viele Grüße von
Lissi mit
zwei Jungs (04/09), (03/11) und Mädel (10/15)

Olima
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 312
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Olima »

Danke Lissi für deine Erfahrungen! Ich hätte jetzt gedacht, dass solche Dinge eben nicht passieren bei so einer Maschine... ich werde mich weiter informieren. Aber sie bleibt im Moment trotzdem definitiv im Rennen!
Liebe Grüße von Olima mit ihrer Chillkröte (10/17) und der kleinen Made (03/20)

DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2285
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von DolphinFFM »

Ich bin blutiger Anfänger und weiß auch noch gar nicht ob das nähen etwas für mich ist. Macht es da Sinn eine günstige Maschine, zB bei Lidl zu kaufen?

Ich will es gern mal probieren, aber weiß eben noch nicht ob ich daran Spaß habe und die Zeit finde es zu lernen.
Was denkt ihr?
... mit den 3 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016 & 01/2020)

Benutzeravatar
Alanna
Dipl.-SuT
Beiträge: 5011
Registriert: 31.03.2011, 21:37
Wohnort: BaWü

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von Alanna »

DolphinFFM hat geschrieben:
18.07.2019, 19:07
Ich bin blutiger Anfänger und weiß auch noch gar nicht ob das nähen etwas für mich ist. Macht es da Sinn eine günstige Maschine, zB bei Lidl zu kaufen?

Ich will es gern mal probieren, aber weiß eben noch nicht ob ich daran Spaß habe und die Zeit finde es zu lernen.
Was denkt ihr?
Also... wenn du kein neues Hobby möchtest kauf die Lidl/Aldi/ect.-Maschine 😂. Wenn du ernsthaft ausprobieren möchtest ob nähen nett sein könnte, kauf dir lieber eine gebrauchte „gute“ Maschine. Die W6 z. B. sind nicht viel teurer als die Discountermaschinen, sind aber viel geduldiger.
Meine Schwester hatte so ein Teil, das bringt echt nur Frust.
Grüßle Alanna

Mit dem Astromädchen 10/07 und dem Superhelden 09/10

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1185
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Der "welche ist für wen die beste Nähmaschine"Fred

Beitrag von travelmate »

Ich würde dir auch von so einer Maschine abraten. Einige Käufer haben sicher Glück und erwischen eine halbwegs langlebige Discounter Maschine, aber das Gegenteil ist bestimmt häufiger der Fall. Ich hatte auch so eine Singer vom Discounter. Auf den vermeintlichen Qualitätsnamen kann man da null geben. Ich hatte ganz schnell nur Frust mit der Maschine und habe dann auch oft nicht gewusst, welchen Anteil ich als Wiedereinsteiger/Anfänger ich habe und was an der Maschine liegt. Als ich dann in einem Nähcafé an einer Brother innovis 20 genäht habe, sind mir die Welten klar geworden, die zwischen den Nähmaschinen liegen können.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Antworten