Kaninchen-Thread

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Mit unserem Tierarzt habe ich gesprochen, es wäre eine Frühkastration vor der 12.Woche möglich. Dann müsste ich beide nicht trennen. Deshalb ist der Plan, sie mit 11 Wochen und 5 Tagen zu holen und direkt zum Tierarzt zu fahren.
Meine Schwägerin würde nie mit einem Hasen zum Tierarzt.

Zwei linke Hände hab ich nicht, wir bauen viel selbst. Aber ich finde nicht die perfekte Lösung. Das macht mich gerade rasend. Kleinanzeigen sind leider leer. Also nur die Fressn*apf und Co Ministälle oder so verranzt für viel Geld, dass der Achrank sicher länger hält. Oder die Kommode. Die würde ja als "Unterschlupf" genügen, wenn ich einen Riesen Auslauf gebacken bekomme. Ach, ich bin gerade verzweifelt.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

Benutzeravatar
Kerstin
Dipl.-SuT
Beiträge: 4147
Registriert: 06.03.2006, 17:49
Wohnort: südlich von Stuttgart

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Kerstin »

Vielleicht eignet sich ein Hühnercube?
Liebe Grüße Kerstin
mit großem Sohn 09/06 und kleiner Tochter 09/2010

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Kerstin hat geschrieben:
04.06.2020, 09:19
Vielleicht eignet sich ein Hühnercube?
Das ist definitiv zu teuer. Aber mir macht der Unterschlupf gar keine "Angst", sondern der Auslauf.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4189
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Glöckchen »

Mal so ein Gedanke zum Kochtopf: Er wurde dafür geboren, genau so wie alle davor und danach. Rettest du ihn, rückt der nächste nach. In dem Fall ist es immerhin ein geschlossener Kreis mit einem festgelegten Zweck und kein Fass ohne Boden wie im Zooladen und sonstigen privaten Vermehrern.

Hast du Mal im Kaninchenschutz Forum geschaut? Da sind sehr viele Inspirationen für Gehege und Erfahrungswerte.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

schneebesen
hat viel zu erzählen
Beiträge: 154
Registriert: 17.04.2020, 21:29

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von schneebesen »

Momolina hat geschrieben:
04.06.2020, 08:56
Mit unserem Tierarzt habe ich gesprochen, es wäre eine Frühkastration vor der 12.Woche möglich. Dann müsste ich beide nicht trennen. Deshalb ist der Plan, sie mit 11 Wochen und 5 Tagen zu holen und direkt zum Tierarzt zu fahren.
Meine Schwägerin würde nie mit einem Hasen zum Tierarzt.

Zwei linke Hände hab ich nicht, wir bauen viel selbst. Aber ich finde nicht die perfekte Lösung. Das macht mich gerade rasend. Kleinanzeigen sind leider leer. Also nur die Fressn*apf und Co Ministälle oder so verranzt für viel Geld, dass der Achrank sicher länger hält. Oder die Kommode. Die würde ja als "Unterschlupf" genügen, wenn ich einen Riesen Auslauf gebacken bekomme. Ach, ich bin gerade verzweifelt.
Das es die Möglichkeit der Frühkastration gibt war mir bisher unbekannt. Wieder was neues gelernt. :D Das macht es natürlich erstmal einfacher. Ich hatte es so verstanden, dass sie in drei Wochen geschlachtet werden und bin davon ausgegangen, dass die Tiere schon ein gewisses Alter haben.

Ehrlich gesagt, habe ich diese Ministälle gemeint. Als Grundlage sind die gar nicht so schlecht, und niemand hindert dich daran für zwei Hasen mehrere solcher Ställe zu vereinen auch wenn die "Herstellerempfehlung" nur einen Stall pro Paar lautet. Der Vorteil ist, dass das Holz halt wirklich für die Nutzung als Stall ausgelegt ist und oft ja auch noch Kotwannen oder so dabei sind. Wenn sie dann noch zusätzlich aussenherum gedämmt/isoliert werden, ist schon viel gewonnen. Ich würde mir ehr Gedanken um den Stall und ein festes Gehege machen als um den Auslauf. Die meiste Zeit des Tages verbringen die Tiere da drin, besonders Nachts, wenn Fuchs/Marder usw unterwegs sein könnten (ich weiß nicht, wie eure Wohnlage ist, und ob sowas bei euch rum rennt).
Das Verhalten im täglichen Auslauf kann man meiner Erfahrung nach nicht viel beeinflussen. Entweder es ist ein Tier, das gern buddelt und das findet in jeder Situation irgendwo eine Stelle wo es diesem Trieb nachgehen kann. :roll: Oder du erwischt ein Exemplar, dass nicht gern gräbt und lieber sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, übertragen gesagt.

Ich hatte von dem G&U Verlag mal ein Buch "Kaninchen im Außengehege" oder so ähnlich. Das waren meistens als Vorschläge ein Art Voliere aus stabilem Draht und teilweise mit Steinplatten ausgelegt. Darin stand dann eine Art Stall, meist wirklich aus den oben genannten Quellen bezogen und dann erweitert und verbessert. Der Auslauf war dann einfach oft ein flexibles Gitter, dass halt auf dem Rasen irgendwo aufgestellt wurde. Ob im Auslauf ein Schutz von oben wirklich nötig ist, kann ich dir nicht sagen. Das hängt wieder von eurer Lage ab und den Tieren. Unsere sind für Raubvögel sensibilisert und hauen selbst in bereit gestellte Unterschlüpfe ab. Daher haben wir kein Netz.
unterwegs mit Frühlingsmädchen ´15, Sommerjunge ´17 und Herbstjunge `20

Meist unterwegs mit Handy, sorry für evtl. Rechtschreibfehler

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1222
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Crystal »

Und wenn du vom Schrank die Rückseite verstärkst, diesen dann auf den Rücken legst und dann den Boden (die ehemalige Rückwand) fliest? Auch noch eine Fliesenbreite die Seiten hoch. So hättest du eine gut zu reinigende Bodenfläche.

Dann würde ich noch einen Aufbau drauf setzten. Diesen entweder fest mit dem Schrank verbinden oder nur mit Riegeln versehen, sodass man diesen als Auslauf einfach abnehmen und irgendwo hinstellen kann.
Bild

Fliesen gibt's öfter Restepakete. Die Latten kosten recht wenig. Muss ja nicht so hoch sein, wie der Auslauf auf dem Bild. Kaninchendraht gibt's in jedem Baumarkt und einen guten Drahttacker auch.
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1222
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Crystal »

Ach und wenn du einen Buddler hast, dann würde ich einfach noch eine Furche buddeln und Rasenkantensteine einsetzen. Und als Sonnenschutz bietet sich einfach ein Sonnenschirm oder Sonnensegel an. LG
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Ach, es ist ganz lieb, wie ihr mitdenkt.
Gestern gab es einen kleinen Streit mit meinem Mann, da ich noch nicht mal mit ihm besprechen konnte, welcher Platz im Garten ihm genehm ist.
Nach dem reinigenden Gewitter ist klar:
Er möchte vorerst einen Stall in Mindestgröße, der transportabel ist. Möbel umbauen ist ein NoGo für ihn. Er kommt aus der Landwirtschäft und meine dann, welche Platten er nehmen würde usw.
Gemeinsam haben wir angefangen zu planen, ich plane nun den Rest weiter und er meinte dann gestern Abend, dass ein Stall ohne Schublade, wohl nicht in Frage kommt. Ich habe gesagt, dass ich das aber nicht packe und dann kam er raus mit: das wäre jetzt ein Projekt, an dem ich endlich mal wieder Spaß hätte.
Also bauen wir jetzt gemeinsam eine Schutzhütte und einen Auslauf mit 6qm, der aberberweiterbar ist. Im Sommer soll alles so auf die Wiese. Dann beobachten wir, welche Vorlieben die Zwerge haben und reagieren. Im Somer benötigen wir einen Bagger. Bis dahin haben wir Zeit einen optimalen Sommerplatz zu finden und Gitter einzubuddeln. Im Winter kommt das alles dann unter einen überdachten Bereich am Haus mit Sonne und dann sind da auch 6qm Winterquartier auf festem Boden mit viel Stroh.

Danke wirklich nochmal für die Infoseiten. Da habe ich nun alle Infos rausgesucht, zusammengetragen und daraufhin geplant.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4189
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Glöckchen »

Das klingt nach einem wirklich gutem Plan :)
Ich kann eigentlich auch immer nur empfehlen neu zu bauen, es ist meistens einfacher und langlebiger.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Danke, Glöckchen.
Wir waren dort.... mei, sind sie süß. Meine Schwägerin hält uns für bescheuert, weil wir nicht das Männchen alleine nehmen. Kastrieren sei sowieso die dümmste Idee. Ich habe mich gar nicht getraut zu erzählen, was wir uns hier für Gedanken machen wegen Größe des Stalls usw.
Jetzt hab ich ein bissl ein schlechtes Gewissen, dass wir das Baby" gleich in den OP bringen.

Es wird def der Rotbraune. Schwester vermutlich ein einfarbiges beige/graues Tierchen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

Antworten