Kaninchen-Thread

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Pust.... mei, hier ist es ja ganz eingestaubt. :)

Wir haben zwei Katzen und haben nun das Angebot einen Mini-Langohr zu nehmen. Meine Schwägerin hat Zwerghasen, die jedes Jahr Junge bekommen und im Kochtopf landen. Ein Männchen ist jetzt so verschmust, dass sie ihn uns anbietet statt Topf oder auch nur bis zum Herbst, also bis zur Schlachtung.

Mein Mann ist dagegen und somit aus der Planung raus. Ich müsste alles selbst bauen. Ich muss sagen, wenn wir den Hasen nehmen, dann für immer mit zweitem Tier.
Könnt ihr mit mir bissl nachdenken?
Ich habe eine alte Kommode, die könnte ich umbauen als Stall. Ggf nich ein Regal, aber das ist eher lang als tief. Einen alten Kleiderschrank hab ich auch noch gefunden.
Wir haben einen Schuppen, da wird es im Winter auch kalt und im Sommer eklig heiß. Da kann ich nix hinstellen.

Kann ich die Zwerge frei laufen lassen trotz Katze? Meint ihr, das geht? Genügt der Auslauf dann, wenn sie abends im Stall sind? Sollte Stall mit Außengehege verbunden sein?
Muss ich wirklich beim Außengehege den Zaun einbuddeln? Ich würde das gerne immer verschieben können je nach Graslage. Leider kann ich meine Schwägerin nicht fragen. Bei ihr hat jeder Hase "Einzelhaft" und etwa 60x80cm Stallgröße.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8215
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von chennai »

Hm, das ist so eine Sache: Verglichen mit der Einzelhaft bei deiner Schwägerin ist ja wohl alles besser...

Ideal wäre es sicher, wenn Stall und Gehege verbunden wären, oder aber dass der Stall schon alleine so viel Auslauf hergibt, dass zwei Kaninchen da im Prinzip dauerhaft bleiben könnten (Das wären glaub ich 2-3 m² pro Kaninchen).
Wenn der Stall und das Gehege verbunden sind, muss auch das Gehege gut gegen Räuber (Marder, Fuchs) gesichert sein. Also von oben und idealerweise von unten, und das Gitter muss eine Mindestdicke (Draht) und einen Höchstabstand haben (Faustregel: gekochtes Ei sollte NICHT durchpassen).

Wir scheitern allerdings selbst immer an diesem Punkt, weil wir auch gerne ein festes und dann noch ein flexibles Gehegeteil hätten. Am liebsten hätte ich sowas wie hier, womit man flexibel verbinden kann und zeitweise Teile des Geheges dann auch sperren kann. Ich wollte sowas immer selbst machen, hab aber noch nirgends passende Rohre mit passendem Durchmesser gefunden - von der Verschließmechanik mal abgesehen.

Tagsüber ein Netz von oben wäre vielleicht denkbar als Schutz vor Katze und Fuchs, aber RICHTIG sicher ist es natürlich nicht.
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Diese Verbindung ist ja cool.
Wir planen und planen.... und fahren am Freitag die Hasen anschauen.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

mignonange
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 773
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von mignonange »

Als Kind hatten wir Kaninchen, Meerschweinchen und Katzen. Die Tiere waren nach einiger Zeit der Zusammenführung und Beobachtung auch gemeinsam im Garten.
Unsere Katzen und Kaninchen haben sich gut verstanden, nebeneinander geschlafen und sich sogar ggs. abgeschlexkt.

Im Winter waren sie bei uns im Keller, da hatten wir einen beheizten ungenutzten Raum, weil wir uns das mit dem Stall und Winterabdeckung nicht getraut haben. Dort war dann ein klassischer Stall mit Plastikschale dessen Tür immer offen war.

Wir hatten im Sommer einen selbstgebauten Stall der unten und oben mit Holzlatten und seitlich mit dem klassischen Hasendrahtgitter eingezäunt war. Nachts ist uns dort einmal ein Mader reingeklettert, der hatte sich das Gitter aufgebissen. Danach haben wir den Stall erhöht damit das nicht mehr passieren kann und die Kaninchen sind mittels Hühnerleiter raus und reingegangen.
Ich muss mal schaun ob ich den alten Plan den wir als Vorlage genutzt haben, noch wo abgespeichert habe.
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4186
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Glöckchen »

Schau mal ins https://www.kaninchenschutzforum.de/ :)
Eine Kommode, Regal oder Schrank reichen auf gar keinen Fall für ein Kaninchenpaar, der Schuppen schon eher, vielleicht kannst du den umbauen.
2-3m² pro Kaninchen sollten es schon mindestens sein, wie chennai schrieb, DAZU regelmäßiger Auslauf. Kaninchen brauchen wirklich viel Platz.
Ich träume seit Jahren von einem Kaninchenpaar im Garten, aber allein die Arbeit ein richtiges Gehege zu bauen hält mich bisher ab.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4186
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Glöckchen »

Und www.diebrain.de natürlich als Infoseite :)
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Danke für die Links.
Hm, dass eine Kommode nicht reicht, ist klar. Aber ich habe jetzt 3 Wochen Zeit etwas zu bauen, zusätzlich zu Haushalt, Kinder später Schule und meiner Arbeit. Ich denke, das kann nach und nach wachsen. Mein Plan Nr 1 ist nun der Kleiderschrank in 3 Ebenden. Das sind dann 2,8qm und damit deutlich besser als bisher. Plus kompletter Garten wenn wir dabei sind (also zur Zeit jeden Tag). Das Außengehege möchte ich 4qm groß machen plus Kommode als Stall für tagsüber. Dann kann ich es noch verschieben und immer mal wo anders hinstellen.

Den Schuppen umbauen kann ich nicht. Da steigt mir mein Mann aufs Dach. Denn da lagert Werkzeug, Gartenutensilien usw. Mein Mann macht alles im Garten und Haus selbst....
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4186
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Glöckchen »

Ebenen erweitern nicht die Grundfläche. Kaninchen sind Bodentiere. Ich weis, dass ein richtiges Gehege viel Arbeit ist, deshalb haben wir bisher auch keine Kaninchen. Du könntest den Schrank auf den Rücken legen, dann würde er ein brauchbares Notgehege abgeben. Es ist aber wirklich die Frage, ob es sich lohnt so viel Arbeit in ein nur vorübergehendes Gehege zu stecken. Das Problem ist auch, dass du aus seriösen Quellen dann auch kein Weibchen dazu bekommst, so lange kein richtiges Gehege da ist.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Momolina
Power-SuTler
Beiträge: 5937
Registriert: 30.08.2011, 09:51

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von Momolina »

Danke für dein Mitdenken. Unser Garten ist schwierig. Alles am Haus dran hat Sonne von früh bis spät. Weit vom Haus entfernt steht eine alte Rotbuche. Perfekter, kühler Schattenplatz. Aber ich kann nichts eingraben bzgl ausbuddelsicher. Dann haben wir an der Südseite eine Hecke, 2m hoch, die Schatten spendet. Da könnte ich sicher etwas machen. Aber dort stehen unsere Obstbäume. Also kann ich nicht nach oben absichern.
An einer anderen Ecke, die möglich wäre, soll der Pool hin, damit die Terrasse wieder frei ist.
Den Schopf oder den Unterstand fürs Holz könnte man im Winter mit verplanen, aber niemals im Sommer. Dort knallt die Sonne drauf und es ist stickig heiß darin.

Mein Zwiespalt ist: wenn ich jetzt keinen Platz finde, dann findet der Kochtopf den Hasen.

Einen zweiten ist kein Problem. Er hat mehr als eine Schwester, die er mitbringen würde.
Viele Grüße, Momolina
mit drei Kindern (2009, 2012, 2015)

schneebesen
hat viel zu erzählen
Beiträge: 153
Registriert: 17.04.2020, 21:29

Re: Kaninchen-Thread

Beitrag von schneebesen »

Verstehe ich das richtig, dass du ein Männchen mit Schwester zusammen setzten möchtest? Dann solltest du ihn aber kastrieren lassen, sonst hast du das Topfproblem in ein paar Wochen selber. Die Böcke sind aber auch nach dem Schnitt noch länger zeugungsfähig und müssen isoliert gehalten werden. Da würde sich für Einzelhaft bei der Schwägerin noch anbieten dafür.

Ansonsten kann ich aus unsere Erfahrung nur sagen, das sich alte Möbel nur bedingt zum Stallbau eignen. Das Holz ist dafür nicht ausgelegt und schlecht zu reinigen. Du liest sich, als hättest du nicht unbedingt zwei linke Hände, vielleicht schaust du Mal in den Kleinanzeigen ob du da einen günstigen Stall findest den du dir umbauen kannst. Bekannte von uns haben einen Hühnerstall genommen, der bietet wohl grundsätzlich mehr Platz als die angebotenen kleintierställe. Keine Ahnung ob das stimmt.

Ansonsten können Hasen ganzjährig im freien gehalten werden, wenn sie sich an die Witterung gewöhnen können. Also Sommer raussetzen und dann wächst im Herbst automatisch ein dickeres Fell. Wichtig ist im Sommer genug Schatten und Winter etwas zum reinschlüpfen ohne Zugluft.
unterwegs mit Frühlingsmädchen ´15, Sommerjunge ´17 und Herbstjunge `20

Meist unterwegs mit Handy, sorry für evtl. Rechtschreibfehler

Antworten