Seife sieden

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11165
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Seife sieden

Beitrag von lunchen78 »

Hier gibts doch ein paar Seifensiederinnen.

Ich habe im Januar einen Kurs an der VHS gemacht, naja, 3 Stunden, wir haben immer zu zweit ein Rezept gesiedet, die Seifen wurden dann später getauscht, so dass jeder von allen Seifen was hat.

Jetzt mag ich mich endlich ans Seife sieden daheim machen und brauche noch die nötige Ausstattung. Vielleicht könnt Ihr mir helfen, dass ich nix vergesse. Ich mag auch nichts aus meinen Küchensachen nehmen, sondern alles extra kaufen. Mir ist das sonst zu riskant, falls doch mal irgendwo ein Krümel NaoH dranhängt. Allerdings will ich nicht nochmal 50-100€ für die Ausstattung ausgeben.

1 Topf (wie groß muss der sein? Reichen 3l oder doch besser 5l?)
Pürierstab (was habt ihr da? Ich mag da keinen teuren kaufen, bei Rossmann hab ich grade einen mit 600W für 17€ gesehen, die anderen billigen hatten alle nur 300W)
Meßbecher
Rührlöffel (Plastik)
was brauch in an Schüsseln? eine größere für die Lauge, sonst noch eine oder zwei?

Schutzbrille, Gummihandschuhe und Schürze hab ich

Und dann noch eine Frage: Im Kurs haben wir eine Seife gemacht, die auch nach 2 Monaten noch nicht ganz hart war und schnell aufgebraucht. Kann ich da irgendwas machen? Weniger Wasser rein? Mehr festes Fett und dann nochmal durch den Seifenrechner?
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008

Meine Kinder gehen in die RS in BY

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1182
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Seife sieden

Beitrag von Crystal »

Huhu, ich siede seit 3 Jahren und meine Familie erstickt mittlerweile daran :lol: Manche meiner Seifen sind auch so alt und einfach tooooll.
Also ich habe: alte Töpfe (lieber höher wählen, spritzt beim Pürieren gern raus ;-)), alte Holzkochlöffel, Pürierstab sogar den für 10€ (geht super), alte Backformen-Joghurtbecher, Pringelspackungen und auch teure Seifenformen für die jeweiligen Formen. Alte Meßbecher und kleine Gefäße zum Mischen von Farben, Düften, etc.... Und gefühlte 1000 Öle, Buttern, Fette :oops: , sowie Ätherische Öle und Parfumöle. Brille und Handschuhe natürlich.

Mein Lieblingsshop ist Behawe http://www.behawe.com/#//. Sehr nette Mitarbeiter, kannst gern anrufen bei Fragen!
Und wenn Du lernen magst, wie Du was machst, dann auf jeden Fall die Naturseifeseite http://www.naturseife.com/naturseife_-_site_map.htm
Die hat einen Seifenrechner, den Du nutzen solltest http://www.naturseife.com/Seifenrechner/default.htm
Und beim Beautykosmos findest Du zig Tipps und Tricks, wühl Dich da mal durch. Die sind Schuld an meiner Seifensiedersucht :lol: http://www.beautykosmos.com/forum/viewforum.php?f=63&sid=6d42ad2f12af325cbb1f96d6435fc3a8

Nach Gebrauch wird alles wieder in eine Samla gepackt und auf dem Dachboden verstaut, sodass nix im Haus umher fliegen kann. Sicher ist sicher. Ach! Und alles vorher unter dem Wasserhahn gut abspülen, sonst schäumt der Geschirrspüler über :roll: :?

Viel Spaß!
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11165
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Seife sieden

Beitrag von lunchen78 »

Ich habe leider keine alten Töpfe und Schüsseln mehr, alles ausgemistet :roll: Leider hatte auch Tedi nix, vielleicht fahre ich doch mal zu Ikea.
Einen Pürierstab habe ich jetzt bei Rossmann gekauft, mit 600W sollte der schon gehen.
Als Formen gingen im Kurs die Ikea GLIS Boxen ganz gut. Der Seifenblock ging nach dem Einfrieren gut raus. Sonst sind hier noch unbenutzte Muffinformen aus Silikon.
Jogurtbecher, bzw -eimer könnte ich mal sammeln, grade um kleine Mengen Öl abzuwiegen oder einen Teil der Seife einzufärben.

Und bei behawe hab ich heute bestellt, ist schon unterwegs, obwohl da was von Vorkasse stand
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008

Meine Kinder gehen in die RS in BY

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1182
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Seife sieden

Beitrag von Crystal »

Bei Behawe zahle ich immer auf Rechnung. Vielleicht machen die das mit Neukunden per Vorkasse. Auf Flohmärkten und bei Ebay Kleinanzeigen findest Du bestimmt auch alte Töpfe und so ;-)
Du kannst alle Formen nehmen, die eine Gelphase aushalten, gerade bei Milchseifen. Eingefroren habe ich noch nie etwas... Ich hatte mal einen schönen kleinen Karton, der war stabil. Sowas lege ich einfach mit Klarsichtfolie aus, dann kannst Du die Seife mit der Folie rausnehmen und einfach abstreifen.

Lies Dich mal bei dem Kosmos durch, da kriegst Du so viel Input :mrgreen:
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 9155
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Seife sieden

Beitrag von Ginevere »

Schau doch mal auf dem Flohmarkt oder bei einer Haushaltsauflösung.
Sollte halt möglichst kein Metalltopf sein. Ich habe einen ganz alten geerbten aus Emaille (?) der ist super.
Rührstab habe ich mir damals einfach den günstigsten im Elektromarkt gekauft.
Schutzbrille etc im Baumarkt.

Als Form kannst du auch ausgewaschene Milchtüten und sowas nehmen, die haben eine gute Form um sie nachher zu schneiden.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11165
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Seife sieden

Beitrag von lunchen78 »

Wieso kein metalltopf? Ich dachte, Edelstahl ist gut
Flohmarkt, müsste ich mal schauen, ob am Wochenende was ist. In den Kleinanzeigen war hier nix und mit Versand ist ikea dann auch nicht mehr teurer


ǝuıluo ǝuoɥPı ɯǝp ʇıɯ
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008

Meine Kinder gehen in die RS in BY

Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11165
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Seife sieden

Beitrag von lunchen78 »

Noch eine Frage
Mit den Pringels-Dosen, wie machst du das? Sind die nicht innen mit Alu beschichtet? Hast du die Seife reingegossen, dass es dann eine Stange ist und später geschnitten? Oder die Dose halbiert?


ǝuıluo ǝuoɥPı ɯǝp ʇıɯ
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008

Meine Kinder gehen in die RS in BY

Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 9155
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Seife sieden

Beitrag von Ginevere »

Pringelsdosen habe ich so benutzt. ;)
Nur aufpassen dass es der Seife da drin nicht zu heiß wird. Nachher einfach "abschälen" und dann in Scheiben schneiden.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1182
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Seife sieden

Beitrag von Crystal »

In die Pringelspackung einfach eine kleine Plastiktüte (diese größeren Butterbrottüten) oder Klarsichtfolie, kannst sie einfach rausziehen. Es gibt aber bestimmt auch noch andere Tricks. Und ja, ich habe auch Töpfe aus "Urzeiten-Emaillie" :lol: von meiner Oma noch. Ich glaube, das Metall reagiert da irgendwie mit. Obwohl der Pürieraufsatz ja auch aus Metall ist :roll: Mhhh wer weiß....bisher ist mir aber auch alle gelungen *auf Holz klopf*
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

alexi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 961
Registriert: 23.07.2009, 13:10

Re: Seife sieden

Beitrag von alexi »

Oh da hänge ich mich mal drann, habe aus der Bücherrei ein Buch über Pflanzliche Seifen, Shampoos usw.

Antworten