Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Daisydee
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 10.01.2014, 19:30

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Daisydee »

Kostet auch nicht die Welt

kalinka
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 959
Registriert: 03.01.2014, 23:06
Wohnort: Hannover

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von kalinka »

xiongmao hat geschrieben:Du musst einfach nur ausmessen. Nimm dir ein Blatt Papier, halt es an und mal die Befestigungslöcher an, am besten werden die Löcher in der Platte länglich, damit du etwas Spiel hast, den Einfasser weiter vorn oder hinten anzubringen, je nach Stoff. Dann hält am besten jemand das Blatt, du platzierst den Einfasser so, wie er gut am Füßchen ist und zeichnest da Löcher an. Zwei Reihen, damit du ihn ggf schräg anbringen kannst. Nen Kasten drumrum malen und fertig ist der Plan.
Danke!
M. 07/2014
R. 10/2017

kalinka
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 959
Registriert: 03.01.2014, 23:06
Wohnort: Hannover

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von kalinka »

Daisydee hat geschrieben:Hallo,
für die Bernina L220 gibt es extra einen Original-Adapter mit dem man auch den Bandeinfasser von Bernina an die l220 bauen kann, kleine Platte mit Löchern drin. die habe ich auch, damit kann ich meinen Bandeinfasser von der Nähmaschine gleich weiter verwenden.
Tatsächlich habe ich dieses Teil, aber ich wüsste nicht, wie ich den no Name bandeinfasser damit anbringen soll[emoji15]
Die Löcher passen nicht mit den Öffnungen überein oder ich hab nen Knoten im Hirn. Kannst du mal ein Foto machen?
M. 07/2014
R. 10/2017

Daisydee
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 10.01.2014, 19:30

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Daisydee »

Ah, ich habe den original Einfasser.

Benutzeravatar
netteanne
Moderatoren-Team
Beiträge: 5186
Registriert: 10.10.2010, 13:31

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von netteanne »

Ich habe jetzt die Angebote von Nahttechnik da. Kann mich nicht entscheiden oder 1x oder 2x um und welche Breite. :oops:
Viele Grüße von netteanne
mit Groß (07), Mittel (10) und Klein (13) und Mini (10/17)

zertifizierte ClauWi-Trageberaterin

kalinka
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 959
Registriert: 03.01.2014, 23:06
Wohnort: Hannover

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von kalinka »

netteanne hat geschrieben:Ich habe jetzt die Angebote von Nahttechnik da. Kann mich nicht entscheiden oder 1x oder 2x um und welche Breite. :oops:
Ich kann dir da zwar grad nicht weiter helfen, aber hast du auch ne adapterplatte von nahttechnik? Du hast doch auch die Bernina, oder?
M. 07/2014
R. 10/2017

Benutzeravatar
netteanne
Moderatoren-Team
Beiträge: 5186
Registriert: 10.10.2010, 13:31

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von netteanne »

Die bestelle ich dann dort direkt mit. Ja, ich hab die Bernina.
Viele Grüße von netteanne
mit Groß (07), Mittel (10) und Klein (13) und Mini (10/17)

zertifizierte ClauWi-Trageberaterin

Benutzeravatar
catmastah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1348
Registriert: 07.12.2013, 13:32

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von catmastah »

Ich hab 2 Einfassung in 36 u 48 mm je doppelschrägbandeinfasser mit führungsrechen. Ich nutze den 48er gerade lieber. Auch für Kinderkleidung. Das geht sich einfach besser aus mit den normalen Druckknöpfen von prym,snaply & co
Cat mit Zwetschke (09/12) und MiniMann (06/16)
und dieser wird Stoff gewickelt, geliebt, getragen und in die Welt gekitzelt

NähmaschinenPark:
Juki HZL DX7 , Juki Mo 1000, Babylock Coverstitch, Brother Innov-is NV1
Sonstiges: Silhouette Cameo 2 + Happy Press

Benutzeravatar
netteanne
Moderatoren-Team
Beiträge: 5186
Registriert: 10.10.2010, 13:31

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von netteanne »

Vielleicht kann mir nochmal jemand helfen. Ich habe jetzt beide Bandeinfasser von Nahttechnik für meine Bernina. Mittlerweile klappt das auch ganz gut, ein Halsausschnitt mit Innenrundung ist kein Porblem mehr und sieht meistens gut aus. Aber die Außenrundung :roll: ! Ich kriege die einfach nicht hin. Also z.B. beim Babyanzug oder Klimperkleins Knopftunika oder beim Wickelbody, wenn es vom Halsausschnitt auf die Knopfleiste vorne geht. Ich muss ja den Stoff leicht dehen dabei. Hatte gerade den Coverkurs bei Joma-Style. Anja sagte, ich mache das genau richtig, aber mir runtscht trotzdem immer wieder die linke Nadel vom Einfassstreifen. Hat jemand da noch nen Tipp für mich? Bin hier echt am verzweifelen :?
Viele Grüße von netteanne
mit Groß (07), Mittel (10) und Klein (13) und Mini (10/17)

zertifizierte ClauWi-Trageberaterin

kalinka
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 959
Registriert: 03.01.2014, 23:06
Wohnort: Hannover

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von kalinka »

Ich kann dir leider nicht helfen, aber ich hab auch nochmal ne frage:
Ich hab jetzt ewig meine bandeinfasser hier rumliegen und mich noch nie ans einfassen getraut. Dabei war das mit ein Hauptgrund für den Kauf der cover...
Wie macht ihr das mit den bündchenstreifen? Bündchen schräg in "endlosstreifen" zuschneiden hab ich einmal versucht und fand es so nervig, dass ich keine Lust mehr hatte... nun drücke ich mich davor...[emoji53]
M. 07/2014
R. 10/2017

Antworten