Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Benutzeravatar
bella27
Dipl.-SuT
Beiträge: 5350
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von bella27 »

Super danke

Mit dem Handy unterwegs. Meine Entdecker 04/12, 05/14 und Entdecker Maus 08/16
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Apis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1130
Registriert: 16.02.2009, 21:40
Wohnort: bei Mainz

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Apis »

Ich war gestern im Nähmaschinenladen und habe (spaßeshalber) ein paar Covermaschinen ausprobiert. Das war ein tolles Erlebnis. Aber eine kaufen möchte ich (momentan 8)) nicht.
Doch der Bandeinfasser hat es mir angetan. Ich habe eine Bernina Nähmaschine (und Ovi) und möchte eigentlich nicht 180€ (plus 28€ für den noch benötigten Nähfuß) ausgeben. Außerdem fand ich den Rechen, der bei dem Bandeinfasser von Babylock dran ist sehr praktisch. Aber beim Original von Bernina ist ja keiner dran.
Ich möchte vor allem Jerseyeinfassungen mit selbtgeschnittenen Streifen machen.

Mit welchem Bandeinfasser habt ihr für Eure Bernina gute Erfahrungen gemacht?
Liebe Grüße von Apis

mit großem Bruder⭐️ (+* 8/09), kleiner Schwester☀️ (*9/11) und kleinster Schwester☀️ (*9/15)

Esperanza
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 298
Registriert: 19.07.2017, 20:35
Wohnort: Thüringen

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Esperanza »

Ich hole den Thread mal wieder hoch - ich überlege gerade meine Cover ziehen zu lassen, möchte aber auf das Einfassen mit Bandeinfasser nicht verzichten.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt die Grundplatte an einer normalen Nähmaschine zu befestigen, wenn keine Schraublöcher vorhanden sind. Hat da eine von euch schon mal was passendes gebastelt?
unterwegs mit Babymädchen 03/17 und bald auch Babyjungen (09/20)

Biete Unterschlupf für Nähmaschinen: Juki DX2000, Babylock Enlighten, Janome CoverPro 2000, Janome MC 500E

Abua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1025
Registriert: 03.04.2008, 19:40
Wohnort: Mittelrhein

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Abua »

ich glaub mit Crepeband festgeklebt... hat schon geklappt.
Willst du dann mit Zwillingsnadel nähen?
ClauWi Trageberaterin (GK 06/11)

Abua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1025
Registriert: 03.04.2008, 19:40
Wohnort: Mittelrhein

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Abua »

mit Bildern hier
ClauWi Trageberaterin (GK 06/11)

Esperanza
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 298
Registriert: 19.07.2017, 20:35
Wohnort: Thüringen

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von Esperanza »

Vielen Dank!
Muss noch mal in mich gehen, ob mir das jedes mal zu viel Aufwand ist und die Cover daher besser bleibt. Sie frisst ja kein Brot, steht halt nur herum 🙊
unterwegs mit Babymädchen 03/17 und bald auch Babyjungen (09/20)

Biete Unterschlupf für Nähmaschinen: Juki DX2000, Babylock Enlighten, Janome CoverPro 2000, Janome MC 500E

Benutzeravatar
MamaMonster
Profi-SuTler
Beiträge: 3614
Registriert: 03.03.2015, 12:10
Wohnort: Schweiz

Re: Bündchen einfassen - mit Technikquatsch

Beitrag von MamaMonster »

Ich würde es zuerst mal ausprobieren. Ich war mit den Einfassungen mit der Nähmaschine mit Einfasser überhaupt nicht zufrieden (sogar mit dem extra passenden Bandeinfasser). Die sind weniger dehnbar, hielten bei mir bei etwas Zug nicht und sahen auch nicht aus. Da habe ich dann immer ohne Bandeinfasser genäht, weil es einfach nichts wurde. Jetzt mit der Cover liebe ich den Babdeinfasser.
MamaMonster mit Goldjungen (7/14) und Goldmeitli (2/17)
Blog:www.goldwaendlerin.ch

Antworten