Gartenplanung 2019

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, frau schneider, Xapor

Antworten
Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4557
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Glöckchen » 25.06.2019, 10:34

Wir haben zwar keinen Liguster, hatten aber mal die Raupe eines Ligusterschwärmers am Haus und ich habe später dann tatsächlich auch den Falter gesehen, Wahnsinn, beides einfach riesig :shock:
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7808
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Elena » 25.06.2019, 10:48

@Mäusebaby: Ich glaube, das trifft auf Kirschlorbeer absolut zu, auf Liguster nur sehr bedingt. Bei Liguster gibts auch sehr verschiedene, immergrüne und laubabwerfende... vielleicht bieten die auch unterschiedlich viel für Bienen und Vögel? Schau mal hier:

https://www.die-honigmacher.de/kurs2/pflanze_13.html
"Liguster bietet nur ein mäßiges Angebot an Nektar und Pollen. Er ist trotzdem eine wichtige Bienenweidepflanze, da er so häufig angepflanzt und damit weit verbreitet ist."

Und hier:
https://www.imkerei-zocher.de/bienenweide/
"Des Imkers größter (botanischer) Feind ist der Lebensbaum oder auch Thuja genannt. Egal ob als Baum oder Hecke. Ganz abgesehen davon, dass diese Zypressengewächse als Winterwirt den sog. Birnenrost beherbergen, sind sie absolut bienenunfreundlich. Dabei gibt es reichlich andere Möglichkeiten, wie z. B. Liguster, Kornelkirsche, Schneebeere, Weigelia, Deutzie, Kartoffelrose, Rote Heckenkirsche oder verschiedene Weidenarten."

Ich persönlich würde Liguster mit anderen Sachen mischen. Ich mag gemischte Hecken gerne. Felsenbirne ist jetzt keine besonders schnittverträgliche Heckenpflanze, nehme ich an, aber in einer Mischung sicher gut. Blüht früh und sehr schön für die Bienen, bekommt jetzt um diese Zeit viele Früchte für die Vögel (bei uns sitzen beide Felsenbirnen ständig voll zur Zeit!) und hat wunderschönes Herbstlaub. Ist aber im Winter halt kahl.

Nusserl
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11956
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Nusserl » 25.06.2019, 10:49

Wir haben Liguster. Ist halt selbst im Winter grün und relativ blickdicht.
Die Blüten stinken aber und die Beeren sind giftig (man müsste aber Unmengen essen, was durch Bitterstoffe kaum möglich ist). Daher schneide ich die Hecke, wenn die Blüten kommen und dann wuchert die Hecke nochmal schön bis zum Hochsommer.

ALso ich habe keine bessere Alternative gefunden für einen kleinen Garten. Wir haben Nachbarn mit unterschiedlichen Sträuchern, aber gerade Buchs finde ich doof.
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Benutzeravatar
Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2063
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Mäusebaby » 25.06.2019, 11:04

Danke für eure Tipps und Erfahrungen!
Thuja ist auch mein größter Feind 🤪, gehört aber halt den Nachbarn.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Benutzeravatar
Käthe
Profi-SuTler
Beiträge: 3345
Registriert: 29.10.2012, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Käthe » 25.06.2019, 11:18

Ich bin gerade mitten in der Sauerkirschernte.. Wusste nicht, dass die madig sein können. Keine vegane Marmelade dieses Jahr 😂 na ich püriere etwas länger dieses Jahr. Aber ich hab in einer Stunde 8 kg gepflückt und es hängt locker nochmal so viel drauf. Morgen gibt's noch ne Runde. Mein Papa will welche einkochen aber ich weiß nicht ob das mit den vielen Maden so ne gute Idee ist. Na die schwimmen dann oben und man kann sie abfischen 😜

Ansonsten baut der Mann gerade noch eine kleine Terrasse am Pool, man konnte da bisher nicht wirklich sitzen beim Kinder bewachen. Und das werden wir perspektivisch nicht weniger tun.

Der Rest wächst so vor sich hin. Keine Zeit für gar nix aber ich hab immerhin schon Rasen äh Klee gemäht letzte Woche mit Kind auf dem Rücken.
👪 Milchknilch 12.10.12
✨Sternenkind 19.06.15✨
👨‍👩‍👦‍👦 Milchraupe 25.10.16
👩‍👦👨‍👦‍👦Milchmops 30.05.19

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2980
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Yelma » 25.06.2019, 11:31

Was mache ich mit den vielen Johannisbeeren?

Ich hab 5kg Marmelade eingekocht von einem Strauch, der andere hat nochmal so viel und ich hab keine Gläser mehr 🙈
1kg Himbeeren hab ich jetzt eingefroren zum vernaschen, aber so groß ist unser TK Schrank nicht...

Die Brombeere fängt jetzt auch an - aber die isst Pupselchen viel ab. "Noni" mag sie zwar auch, aber nicht in den Mengen
Pupselchen 07/2017
Fünkchen 03/2020

Benutzeravatar
aniliy
Dipl.-SuT
Beiträge: 4008
Registriert: 23.01.2009, 23:51
Kontaktdaten:

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von aniliy » 25.06.2019, 11:52

Ooooh.... Rote?
Meine Oma hat immer Saft, bzw. Sirup gekocht. Das hab ich geliiiiebt. Meine reichen leider noch nicht zu.
Da gibt es so einen Topf, unten kommt Wasser rein, und Zucker mein ich, und dann wird der Saft in Fläschlein eingeweckt.
Das dann mit Sprudel aufgießen.
Aniliy
mit Lenke 10/05, Lotta 6/08 & Merle 6/11

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2980
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Yelma » 25.06.2019, 12:23

Das kenn ich auch von meiner Oma 😋

Aber ich hab weder so ein Topf noch Flaschen...
Pupselchen 07/2017
Fünkchen 03/2020

travelmate
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 884
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von travelmate » 25.06.2019, 12:34

Ich liebe gedeckten JohannisbeerKuchen vom Blech:

Mürbeteig für Boden und Decke
auf den Boden kommen frische, leicht gezuckerte Johannisbeeren, Marzipanraspeln, gehackte Mandeln
Das war's. Super lecker! Und bei einem Blech braucht man auch ordentlich Beeren.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Bauchzwerg2016
hat viel zu erzählen
Beiträge: 248
Registriert: 27.08.2016, 17:27

Re: Gartenplanung 2019

Beitrag von Bauchzwerg2016 » 25.06.2019, 12:36

Yelma hat geschrieben:
25.06.2019, 12:23
Das kenn ich auch von meiner Oma 😋

Aber ich hab weder so ein Topf noch Flaschen...
Meine Mama hat den Sirup immer in einem normalen Topf gekocht und leere Wasserflasche aus Glas verwendet glaub ich
Kuschelzwerg 09/2016, Bauchwunder 07/2019 und den Zwillingssternchen (11. Woche)01/2018

Antworten