Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
weresa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 332
Registriert: 25.04.2016, 17:39
Wohnort: Freiburg

Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Beitrag von weresa »

Wir haben seit 2 Wochen eine Flaute beim Abhalten und jetzt vorwiegend unsere Stoffis voll...

Seit Geburt halten wir unseren Kleinen fürs große Geschäft,und vor und nach dem Wickeln ab.
Das lief erst mit 50% erfolgsrate, nach beikoststart zu 98% (wuhuuuu) und seit zwei Wochen... Windet er sich. Kaum halten wir ihn über die Wanne das Töpfchen das Klo, streckt er sich unter Gezeter durch und dreht sich weg.
Wir versuchen es an verschiedenen Orten (auch auf dem Balkon). Inzwischen ist die Erfolgsrate beim Abhalten bei ca. 20%... Eher so ein Glücksding wenn er bBombenlaune hat und sich nicht gleich wegstreckt.

Heute hab ich ihn auf den Boden gesetzt nachdem er sich weggestreckt hat und 30sek später macht er auf den Boden.
Da hab ich überlegt ob er einfach im W- Sitz in dem er eigentlich immer sitzt auch sein großes Geschäft erledigen möchte. Aber wie kann ich das ohne große sauerei (und kackawindeln....) unterstützen...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder irgendwelche mega geheimtipps?

Er ist jetzt 9 Monate ;)
Ach und aufs Töpfchen setzen geht auch nicht wirklich. "Falsche" sitzposition.

Danke schonmal :)
mit der kleinen Maus (04/16) und dem kleinen Bären (09/19)

Benutzeravatar
rueckenwind
Profi-SuTler
Beiträge: 3670
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Beitrag von rueckenwind »

Das ist hier ähnlich, nur das große Geschäft direkt nach dem Nachtschlaf geht nach wie vor zuverlässig ins Klo.
Am besten funktioniert hier über der WC-Schüssel abzuhalten. Ich setze mich dazu mit einem Hocker Bord Klo. Wenn eines der großen Kinder sich dazu gesellt um mir etwas zu erzählen/zeigen bleibt die Lütte auch ganz gerne sitzen. Wenn sie sich wehrt breche ich sofort ab und nehme in Kauf, dass sie in die Windel oder auf den Boden ausscheidet. Ansonsten haben wir auch zwei Töpfchen, die ich immer mal wieder anbiete.

Mein Sohn hat irgendwann komplett gestreikt, da wäre ich mir übergriffig vorgekommen, wenn wir ihn weiter abgehalten hätten, weil er überraschenderweise einfach lieber in die Windel gekackt hat. Fand ich doof, aber irgendwie auch konsequent, mich da nach ihm zu richten. Ich hoffe, bei unserer Jüngsten ist es nur temporäre Unlust...
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1593
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Beitrag von Sisqi »

Bei uns klappt es auch, wenn ich mich weit hinten auf‘s Klo setzte und die Kleine vor mich. Dann mag sie heute aber auch Unterhaltung dabei, Bilderbuch, Spielzeug, Familienfotos/-Videos auf dem Handy :oops:.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

weresa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 332
Registriert: 25.04.2016, 17:39
Wohnort: Freiburg

Re: Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Beitrag von weresa »

Ablenkung wäre noch ne Idee... Mal sehen ob ich die große versuchsweise dazu motivieren kann.

Heute hat 1 von 2mal geklappt.
Da waren wir im Wald - zuhause wars dann doch wieder in die Windel.
Unser Freiluftbaby.
mit der kleinen Maus (04/16) und dem kleinen Bären (09/19)

Benutzeravatar
Myeskathry
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1995
Registriert: 17.05.2015, 20:58
Wohnort: Thüringen

Re: Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Beitrag von Myeskathry »

Wir Großen lesen alle auf dem Klo und selbst dem Baby zeige ich beim Abhalten schon ein Babybuch. Als ich Baby war gab es beim Töpfchen-Sitzen auch schon über den Knien einen Hocker mit Spielzeug oder Bilderbüchern. Das fanden meine Großen auch meist gut.
Ich habe gut reden, denn Abhalten machen wir jetzt beim Baby zum ersten Mal..... Streiken wird der bestimmt auch irgendwann einmal. Ablenkung finde ich aber auf jeden Fall ein probates Mittel....
Liebe Grüße
Myeskathry mit Ritter (7/12), Möhrchen (7/14) und kleinem Edelmann (4/20)

weresa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 332
Registriert: 25.04.2016, 17:39
Wohnort: Freiburg

Re: Hin und herwinden beim Abhalten - neue Abhalteposition?

Beitrag von weresa »

Es klappt wieder öfter!
Juhuuu!
Sobald er sich windet lass ich ihn und ich biete es immer wieder an wenn ich das Gefühl habe er muss. Eigene erwartungen und stress rausnehmen war wohl das mittel der Wahl. Ich freue mich über jedes Häufchen im töpfchen :)
Und nehme Unfälle auf dem Boden bewusst mit Humor ;)
(Auch wenn sie immer in den ungeeignetesten Momenten geschehen)
mit der kleinen Maus (04/16) und dem kleinen Bären (09/19)

Antworten