10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von luise90 »

Hallo zusammen,
ich bräuchte mal eure Erfahrungen oder Meinungen.

Wir haben keine Erfahrung mit Windelfrei, beim Lesen zu dem Thema ist mir aber aufgefallen, dass wir besonders am Anfang "abhalten" mit Windel gemacht haben. Er konnte sein großes Geschäft nur gut mit angehockten Beinen machen, damit haben wir ihm dann immer geholfen. Sonst aber nie weiter abgehalten.

Der kleine Mann steht mittlerweile sicher an allen Möbeln und so weiter und pullert mir regelmäßig beim Windelwechseln stehend auf den Fußboden.

Dabei kam mir irgendwie der Gedanke ob ich ihn bei der Gelegenheit nicht ein Töpfchen anbieten könnte.
Das große Geschäft macht er eigentlich auch ziemlich regelmäßig nach dem Frühstück.
Er möchte dann aus dem hochstuhl raus und hockt sich dann dafür hin.

Hat hier jemand Erfahrung mit einem so späten Start und direkt auf einem Töpfchen? Hat das überhaupt irgendwelche "Erfolgsaussichten" bzw. Sinn für das Baby? Ich will mich ja nicht nur vorm Windel wechseln drücken.

Und ich bin mir unsicher ob er überhaupt auf dem Topf sitzen bleiben würde.

Hat jemand Tipps wie man starten könnte? Und was man vllt intuitiv falsch machen kann?

Wie sollte ich reagieren wenn er auf den Boden pinkelt?
Bisher habe ich das neutral kommentiert, also so, hast du pipi gemacht und dann weggewischt.

Ooh viele Fragen aber irgendwie hätte ich Lust zu starten und es auszuprobieren. Ich denke für das große Geschäft wäre es ja auch für den kleinen angenehmer das nicht am po kleben zu haben.
Mit Wubbi 07/19

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3179
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von Reh »

Die Reaktion aufs Pipi klingt gut. Verbalisieren, was passiert und wegwischen, weil es nicht auf dem Boden bleiben soll.

Probier doch einfach, ihm das Töpfchen anzubieten. Wenn er sich für das große Geschäft eh hin hockt, dann ist die Position auf dem Töpfchen ja förderlich.
Und für Pipi kannst du ja beim Windel abmachen fragen, ob er sein Pipi, das ja gleich kommen wird, vielleicht ins Töpfchen machen will statt auf den Fußboden... ist er dabei, wenn du auf die Toilette gehst?

Intuitiv falsch machen kann ich mir nur vorstellen, dass man aus Versehen dann doch schimpft, wenn nach einigen erfolgen doch wieder was daneben geht. Das ist mir oft passiert, aber offenbar hat es trotzdem nicht geschadet :oops:
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
kleines Seelchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
Reike
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 731
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von Reike »

Ich würde das Töpfchen auch einfach anbieten in den entsprechenden Situationen. 'Oh, du hast Pipi gemacht. Pipi gehört ins Töpfchen. Willst du mal probieren?' Auch wenn dann vielleicht erstmal nichts mehr kommt. Aber so kann er Pipi mit dem Töpfchen verknüpfen. Und bei der Wickelsituation wie Reh schon schrieb. Da ist es vielleicht ja auch gleich ein Erfolg.
Ich denke auch, solange du es einfach zwanglos anbietest, kannst du nicht viel falsch machen. Und sonst gilt lächeln, wischen und waschen.
Liebe Grüße von Reike
mit dem kleinen Bären 9/15, dem Igelmädchen 10/17 und dem Erbslein (erwartet 8/20)

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von luise90 »

Na dann werde ich mal ein Töpfchen besorgen.

Und wenn ich merke er macht sein großes Geschäft?
Schnell ausziehen und auf den Topf? Oder ist das für den Anfang zu stressig und ich riskiere dass er dann gar nicht macht?
Und dann lieber wieder nach dem wickeln einmal anbieten.
Mit Wubbi 07/19

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11347
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von Serafin »

Nimm das mit dem rausnehmbaren innenteil vom Schweden. Unsere Kinder hocken da gern drauf.

Wir machen es beim kleinen so, nach dem aufwachen hocken wir ihn auf den Topf und er bekommt ein Spielzeug in die Hand. Dann macht er meist sein Häufchen rein. Wenn er untergags drückt oder sehr verdächtig pupst, auf den Topf oder halt beim Windeln wechseln. Wenn er nicht will, gut. Aber oft sitzt er ganz gern drauf und produziert auch was.

ich würde nicht nur aufwischen und sagen, du hast Pipi gemacht sondern auch den topf daneben stellen und ihn wenn er loslegt, schnell draufsezten. Dann erklären, dass Pipi da rein gehört.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 164
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von Valeska »

Wenn er das große Geschäft recht regelmäßig nach dem Frühstück macht, würde ich wohl einfach nach dem Frühstück mal anbieten und schauen, ob er mal auf dem Töpfchen probesitzen mag. Vielleicht auch mit einem Spielzeug ... Und wenn was kommt, schön, und wenn nicht, gibt's halt die Windel wieder dran und ihr probiert es am nächsten Tag nochmal, oder wann immer es wieder passt.

Wir benutzen auch das I*kea Töpfchen. Ich glaub, die kleine war kaum 2 Monate alt, als das hier eingezogen ist :lol: irgendwann braucht man es eh.
Rakete 12/19

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von luise90 »

Danke für den Tipp, dann besorge ich mal mindestens schon mal 2 für beide Etagen.
Dann bin ich gespannt was er dazu sagt.
Mit Wubbi 07/19

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von luise90 »

Achso und ist es denn empfehlenswert jetzt l nur mit dem Töpfchen zu starten, und/oder auch abhalten und Toilette oder so probieren?
Mit Wubbi 07/19

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11347
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von Serafin »

Klar, du kannst alles mischen.

Unser großer stand mal mit 1,5 nach dem Aufstehen jaulend vor der Tür. Am Wochenende waren wir bei Oma und er hat morgens im Garten die Rosen gegossen. Dann sind wir halt mal ein paar Wochen morgens gleich in den Garten gerast zum Pipi machen...
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: 10 Monate windelfrei Start mit Töpfchen?

Beitrag von luise90 »

Haha :D

Ja ich glaube hier könnte passieren, dass er im Stehen pipi machen will.
So wie er das jetzt quasi auch macht.

Ich dachte nur es ist vllt etwas verwirrend für den Anfang.

Achso hab noch vergessen zu antworten:

Ja er ist immer dabei wenn ich auf Toilette gehe, da sage ich auch immer dass ich pipi mache. Hab ihn auch schonmal einmal einfach mit drauf gesetzt. Fand das aber irgendwie ungemütlich für uns beide und da wusste er natürlich noch nicht was er da soll.

Er will lieber mit dem Wasser in der Toilette planschen :O
Mit Wubbi 07/19

Antworten