Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Benutzeravatar
officinale
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 737
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von officinale »

Ich wollte gerne mal wissen, wie ihr das Abhalten mit zunehmenden Alter handhabt - bzw. wie geht es weiter?
Stuhl landet sehr zuverlässig beim Abhalten im Topf. Pipi halten wir immer beim Windelwechsel ab. Und wenns was zu holen gibt, kommts auch immer.
Setzt ihr das Kind dann ab einem gewissen Zeitpunkt aufs Töpfchen? Oder wie ist hier die Perspektive? Für uns ist das ja noch etwas hin, aber ich frage mich nur gerade, wie man den Weg vom Abhalten zum Trockenwerden möglichst passend gestaltet...
mit Mäuschen 05/19

Olima
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 289
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Olima »

Ich weiß gar nicht mehr ganz genau wie das ablief. Aber ich glaube das war ein schleichender Prozess und wir haben zwar oft nachgefragt ob sie mal muss und es somit auch in ihre Verantwortung verlagert. Und ihr gesagt, dass wenn sie mal muss entweder selbst aufs Töpfchen gehen soll oder bescheid sagen. Bei nassen Hosen halt umziehen und in den ersten Monaten immer was dabei haben wenn ihr unterwegs seid. Mit 22 Monaten ca hat sie dann immer bescheid gegeben wenn sie mal musste. Und dann wieder nicht, und dann wieder schon. Und seitdem ist sie trocken... am Tag!
Liebe Grüße von Olima mit ihrer Chillkröte (10/17) und der kleinen Made (03/20)

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1083
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Fernweh »

Bei uns war es so, dass ich ein Töpfchen gekauft habe, als sie gehen konnte. Das war so mit 17 Monaten. Am ersten Tag hat sie es zweimal benutzt, dann zwei Wochen ignoriert und plötzlich von einem Tag auf den anderen immer benutzt. Sie war zu hause halt untenrum immer frei, nur Babylegs. Unterwegs kam eine Windel drauf und da hat sie dann auch recht schnell begonnen zu sagen, wenn sie muss. Wir hatten dann auch in jedem Auto ein Töpfchen, für unterwegs.

Vor dem hatten wir aber lange Zeit einen Abhaltestreik.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Benutzeravatar
Regenbogen3141
hat viel zu erzählen
Beiträge: 241
Registriert: 11.06.2018, 15:44

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Regenbogen3141 »

officinale hat geschrieben:
04.03.2020, 11:05
Ich wollte gerne mal wissen, wie ihr das Abhalten mit zunehmenden Alter handhabt - bzw. wie geht es weiter?
Situativ und phasenabhängig verschieden ;)

- gemeinsam auf Klo, ich hinten, halte sie in Hockhaltung zwischen meinen Beinen
- mit Sitzverkleinerer auf der Toilette
- sitzend auf dem Töpfchen

Abhalten -> Trockenwerden:
Mit 14,5 Monaten habe ich einfach die Windel weggelassen. Die ersten zwei Wochen musste ich "bestimmen", wann es Zeit wird. Also klassisch nach dem Essen aufs Töpfchen/Klo (eine der obigen drei Methoden), nach dem aufstehen, wenn das letzte Pipi schon 2h her war, nach Gefühl.
Mit knapp 15 Monaten fing sie an, sich selber aufs Töpfchen zu setzen oder zum Klo zu laufen, wenn sie musste.
Ziemlich gleichzeitig lernte sie "Aa" zu sagen, zuerst wenn es teilweise schon zu spät war, aber nach einer Woche ca. dann rechtzeitig vorher. Da war sie knapp 15 1/2 Monate.
Seitdem ist sie ganz normal "trocken", sagt also Bescheid wenn sie Pipi oder Aa muss und ich gehe dann mit ihr auf Klo.
Alleine auf Klo gehen klappt noch nicht, es scheitert am Hose&Unterhose ausziehen, sie kriegt die nicht über den Popo :lol:
mit meiner Motte 09/2018
Bild

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3178
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Reh »

Beim laufen lernen hatten wir einen Streik, Pipi ging eigentlich nur das Morgenpipi ins Töpfchen, groß wurde verweigert wie auch Pipi tagsüber.
Als er dann frei lief, hat er Bescheid gesagt und wir haben zuhause die Windeln komplett weglassen, mit so 1-2 nassen Hosen am Tag.
Das wurde dann viel weniger und mit der Zeit konnten wir auch unterwegs die Windel weglassen, ich hab sie dann für längere Autofahrten noch drum gemacht, oder wenn absehbar war, dass die Aktivität unterwegs so absolut interessant war, dass Pipi unwichtig wurde.
Wir haben weiterhin das Töpfchen, aber er darf fast immer auch wählen, ob er ggf lieber auf die große Toilette mit sitzverkleinerer will.
Wenn ich das Gefühl habe, es ist lange her, dass er war, frage ich ihn. Oft sagt er nein. Oft sagt er dann aber fünf Minuten später doch Bescheid, dass er muss.
Ganz selten "zwinge" ich ihn und sage, es wird jetzt Pipi gegangen und er darf nur wählen, wo, und nicht ob. Meist kommt dann auch richtig, richtig viel.
Was bei uns gut klappt, und er meist auch einfordert, ist ein Spielzeug oder so als "Anker" mitzunehmen. Er sucht sich teilweise auch was aus, womit er gar nicht vorher gespielt hat.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
kleines Seelchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 929
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von ShinyCheetah »

Ach, das klingt so schön und einfach. Aber ich wüsste gar nicht, bei welchen Gelegenheiten ich die Windel im Alltag weglassen sollte. Unter der Woche in der Kita: Keine Option. Wenn wir dann im späten Nachmittag zu Hause sind, ist F oft sehr quengelig und wenig kooperativ, außerdem bin ich dann eh am Limit und könnte mich kaum um nasse Hosen kümmern. Und am Wochenende ist immer alles anders. Meistens sind wir unterwegs, zumindest aber ist Fs Papa da und er ist deshalb überdreht. Echt schade. Er sagt das große Geschäft zumindest inzwischen oft (mit Worten) an.
mit Sohn F (Ende September 18)

Montse
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 149
Registriert: 12.08.2019, 12:15

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Montse »

Nach langem Pipi-ins-Töpfchen-Streik habe ich endlich eine gute Lösung gefunden: ein Buch mit aufs Töpfchen nehmen. Das mag sie und macht anstandslos Pipi ins Töpfchen!
mit Sommerkind 2018

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1548
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Grizelda »

Kennt es jemand, dass das Kind beim Abhalten laut anfängt zu weinen? Ich wollte eigentlich meinen Sohn auch wieder abhalten, zumindest bei jedem Windelwechsel. Aber wenn ich ihn auf den Arm nehme und übers Waschbecken halte, fängt er schrill an zu weinen. Ich habe schon das Gefühl, dass er drückt, aber er tut sich mit Stuhlgang generell etwas schwer und beim Abhalten habe ich das Gefühl, es ist total unangenehm für ihn. Ab und an kommt etwas Pipi, und auch mal ein bisschen Stuhl, aber ich traue mich schon gar nicht mehr, ihn abzuhalten, weil er so weint dabei.

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Gibt es andere Abhaltepositionen, die vielleicht nicht so unangenehm sind? Im Moment halte ich ihn in den Kniekehlen und stütze seinen Rücken mit meinem Bauch. Wobei das schwierig ist, weil er sich so durchdrückt.
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3178
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Reh »

Stützt du seine Hüften zusätzlich (also auch ein Finger an jedem Sitzhöcker), oder ist er an den Knien "aufgehängt"?
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
kleines Seelchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1548
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Grizelda »

Reh hat geschrieben:
31.03.2020, 10:47
Stützt du seine Hüften zusätzlich (also auch ein Finger an jedem Sitzhöcker), oder ist er an den Knien "aufgehängt"?
Kann ich gerade gar nicht beantworten, ohne ihn abzuhalten. Aber er schläft gerade ;)

Nee, ich glaube, ich habe mehrere Finger unter dem Po/an der Hüfte. Also quasi in meinen Händen sitzend und dann mit dem Zeigefinger in die Kniekehle. Aber ich achte nachher mal darauf.
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Antworten