Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3915
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Reh »

In dem Fall, dass sie sich wehrt bzw brüllt, würde ich es vor fremden wahrscheinlich gar nicht sagen, sondern eher "Ich gehe mal eben wickeln" sagen und dann abhalten gehen.

Bei deiner Mutter hätte ich spontan gesagt; ohje es ist dringend, ich beeil mich ja schon. Das sage ich auch ohne meckernde Oma zu meinem Kind, wenn es beim ausziehen jammert.

Beim zweiten Kind akzeptieren es bisher alle einfach und geben keine Kommentare ab.
Mein Vater hat heute, das fand ich aber noch neutral (In vielem anderen ist er viel weniger neutral!) angemerkt "irgendwas läuft da gerade nicht nach seinem Willen!", als Chilli weinte, während mein Mann ihn abhielt. Das haben wir bis ins Wohnzimmer gehört und ich habe erklärt, dass Chilli gern "groß" machen würde, es aber nicht klappt, und er deshalb weint.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1953
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Mandala345 »

Labello,
Ich kann sehr gut nachvollziehen was du meinst. Am Anfang ist es einfach schwer wenn man etwas so abseits der Norm praktiziert, auch wenn man spürt dass es stimmig für einen ist. Als ich bei der Mittleren mit Windelfrei angefangen habe war es mir auch immer unangenehm unter anderen Menschen, auch innerhalb der Familie, abzuhalten oder es in Gesprächen mit anderen Mamas zu erwähnen. Mittlerweile bin ich sehr viel gelassener geworden, besonders auch daher weil ich ganz oft positive und neugierige Reaktionen bekommen habe und außerdem mein Bild vom "perfekten" Windelfrei losgelassen habe. Es geht nicht darum eine Trefferquote zu erfüllen, sondern auf die Bedürfnisse seines Babys einzugehen und mit ihm zu kommunizieren. Und es bedarf bereits einer guten Kommunikation seinem Baby überhaupt die Möglichkeit zum Abhalten zu geben - ob dann etwas kommt oder ein paar Minuten später in die Windel geht ist dabei zweitrangig. Die meisten sind schon alleine davon geflasht dass man sein Baby überhaupt abhält. Den Druck eine Trefferquote erfüllen zu müssen macht man sich meist selbst :wink:
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2267
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Yelma »

Ich hab grad nachdenken müssen. Wir haben zwei Sorten Windelfrei. Ganz nackig - da sage ich meistens wie es ist, nämlich dass das Kind so zufriedener ist. Das mache ich aber nur daheim. Oder ich sage "ich mach mal das Baby frisch" "ich guck mal ob ich sie dazu bringen kann dass sie kackt, die kann nicht und muss mal" die gehe ich mit Windel und komm wieder mit. Ansonsten wickelt eh niemand fremdes. Die Kritik bekommen eher die Stoffwindeln selbst ab.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 686
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Valeska »

Mit Windel dran gehen und mit Windel dran wiederkommen setzt aber voraus, dass man einen separaten Platz zum Wickeln hat, was ja gerade unterwegs eher nicht unbedingt der Fall ist, oder?
Zuhause haben wir einen Wickeltisch im Bad und benutzen den auch immer noch recht oft, aber da haben wir selten "Fremde".

Ich wickel gerade unterwegs eigentlich eh direkt da, wo ich halt bin. Im Kleinkindabteil im ICE auf dem Sitz oder auf dem Boden. Im Park auf der Picknickdecke.
Im Stilltreff, vor Corona 😅, direkt auf dem Tisch vor mir ... okay, da war alles noch so frisch, da hab ich unterwegs das Töpfchen noch nicht mitgeschleppt. Inzwischen würde ich das aber auch da einfach machen. Töpfchen zwischen die Beine, Baby auf den "Schoß".
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3915
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Reh »

Ich hab's schon so oft gehabt, dass die Windel schon nass war und auf dem Töpfchen trotzdem was kam, dass ich grds jedes mal, wenn ich die Windel abmache, das Kind auch abhalte. Wenn die Windel schon nass ist, nur kurz, weil ja meist nichts mehr kommt, ab und zu aber doch.
Also wickle ich nie einfach da, wo ich bin. Ich hab zu viel Angst, dass mein Kind dann los pinkelt, kurz bevor ich die neue Windel schließe, nach dem Motto, jetzt aber schnell, sonst muss ich gleich in die Windel...
Und bei Jungs sollte man vor sowas dann auch Angst haben (Reichweite und Zielgenauigkeit sind da ganz anders als bei Mädchen) 8)
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2267
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Yelma »

Valeska hat geschrieben:
18.08.2020, 10:04
Mit Windel dran gehen und mit Windel dran wiederkommen setzt aber voraus, dass man einen separaten Platz zum Wickeln hat, was ja gerade unterwegs eher nicht unbedingt der Fall ist, oder?
Zuhause haben wir einen Wickeltisch im Bad und benutzen den auch immer noch recht oft, aber da haben wir selten "Fremde".

Ich wickel gerade unterwegs eigentlich eh direkt da, wo ich halt bin. Im Kleinkindabteil im ICE auf dem Sitz oder auf dem Boden. Im Park auf der Picknickdecke.
Im Stilltreff, vor Corona 😅, direkt auf dem Tisch vor mir ... okay, da war alles noch so frisch, da hab ich unterwegs das Töpfchen noch nicht mitgeschleppt. Inzwischen würde ich das aber auch da einfach machen. Töpfchen zwischen die Beine, Baby auf den "Schoß".
Naja, ich zieh mich schon zurück. Also ich würde das Baby nicht direkt aufm Esstisch wickeln! Ich geh zB bei den Schwiegers ins Bad - da bin ich allein mit Baby. Am Spielplatz bin ich auch allein. Beim Wandern sonder ich mich auch ab. Ich finde so ein Baby hat einfach auch etwas Privatsphäre verdient 🤷 muss nicht jeder auf den Hintern gucken können. Und ich nehm immer ne Wickelunterlage, falls was verschmiert. Ich halte wenn gar nix anderes geht auch einfach über ner Windel ab.

Ich hab aber auch nicht den Anspruch alles zu fangen. Mal ein Morgenpipi und oft Kacka, ich will mir da kein Stress machen
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 200
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Landliebe88 »

Danke für eure Antworten.

Also meine Mutter lehnt das Abhalten nicht per se ab. Sie macht das auch selbst, wenn sie wickelt und hat am Anfang auch gesagt, wenn sie das damals gekannt hätte, hätte sie das mit uns auch gemacht.
Allerdings ist es ihr immer sehr wichtig, dass nichts gegen den Willen des Kindes passiert und bricht deshalb ab, sobald sich abzeichnet, dass Mausi nicht mehr will.
Deshalb hatte sie halt auch nur einen einzigen Treffer bisher.
So Kommentare sind witzig gemeint und ich habe das auch selbst forciert, weil ich den Spaß an der Sache betonen wollte und Kommentare à la "warum gibst du dir den Stress?" vermeiden wollte.
Aber ich glaube, ich werde ihr das bei der nächsten Gelegenheit echt mal sagen, dass sie das bitte sein lassen soll.

Das war ja auch nur ein Beispiel, bei ihr traue ich mich wenigstens überhaupt.

Bei dem genannten Beispiel war es auch tatsächlich ziemlich eindeutig, dass Mausi nicht wollte. Sie saß schon fast, stand dann auf und krallte sich an ihrer Oma fest. Da käme ich mir dann schon etwas dämlich vor, zu sagen, oh, es ist wohl dringend...
Vor allem, weil sie vorher sehr entspannt war.

Und genau so ist es häufig.
Sie wacht auf, ist entspannt, will spielen, ich sehe, die Windel ist noch trocken, gehe in Richtung Topf, sie fängt an zu maulen, ich ziehe sie aus, halte sie drüber, sie motzt, schreit, streckt sich durch, steht auf.
Trotzdem lässt sie sich dann manchmal noch von mir "überreden" und dann kommt auch was. Ich will aber vor anderen nicht so dastehen, als würde ich sie zwingen, zumal ich ja nie weiß, ob es doch noch klappt, wenn ich hartnäckig bleibe, oder ob sie stattdessen irgendwann vollends die Geduld verliert und weint.

Zu Hause pack ich dann außerdem meistens die Brust aus, aber das will ich halt auch nicht unbedingt immer, wenn jemand dabei ist.

Wickeln tu ich tatsächlich auch meistens an Ort und Stelle. Wickelunterlage ausgebreitet und fertig.
Die meisten Leute fänden es auch wohl recht befremdlich, wenn ich mit Baby und Wickeltasche im Badezimmer verschwinden würde, wo wickeln ja eher umständlich ist. Ich habe bisher immer die Couch angeboten bekommen. Mit Wickelunterlage natürlich.

Corona sei Dank sind wir zwar eher selten irgendwo im Moment und zu Hause geh ich halt einfach zum Wickeltisch. Aber wenn wir bisher mal Besuch hatten, wollte der ganz oft mit.

In meiner Vorstellung vom Traum-windelfrei würde ich in Anwesenheit von Fremden sagen, Moment, mein Baby muss mal, es würde sich anstandslos abhalten lassen und auch direkt pullern und dann wären alle voll beeindruckt 😂
Aber davon habe ich mich schon lange verabschiedet. Deshalb bin ich eben dazu übergegangen, sobald wir Besuch haben oder woanders sind, einfach normal zu wickeln.

Es hat mich nur interessiert, wie andere das handhaben.
Landliebe mit Mausi *09/2019

Benutzeravatar
officinale
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 999
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von officinale »

Hallo landliebe,
ich mache es immer so: Ich biete an und sie entscheidet. Drückt sie sich weg, dann lass ich es. Ganz zwanglos. Auch wenn ich weiß, dass sie wahrscheinlich muss.
Es liest sich für mich ehrlich gesagt so, dass Du Dir schon Druck machst, dass sie jetzt machen "soll". Vielleicht kannst Du es etwas lockerer angehen? "Überreden" würde ich sie nicht.

Ich kann nur bestätigen, was viele andere hier auch sagen: Es ist wirklich ein Auf und Ab. Es lief bis vor ein paar Wochen echt super und es kam quasi jedes Mal beim Abhalten was - und jetzt geht aktuell gar nichts mehr. Ironischerweise lässt sie sich problemlos bei meinem Mann abhalten. Mich nervts, aber ich akzeptiere es. Ich probiere es, meist fängt sie direkt an zu maulen, wenns in Richtung Waschbecken geht, und dann breche ich halt hab und gut ist. Es kommen wieder andere Zeiten :)
mit Mäuschen 05/19

Benutzeravatar
Rinrin
alter SuT-Hase
Beiträge: 2352
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Rinrin »

Daheim machen wir grade richtiges windelfrei. Unten ohne - Ohne Netz und doppelten Boden. Seine Trefferquote (krabbelt selbst auf eins seiner 4 Töpfchen) ist bei etwa 50% - Lächeln und wischen wischen Hab ich perfektioniert... wie würdet ihr weiter machen wenn es wieder kühler wird?
Bild
Bild

Benutzeravatar
Regenbogen3141
gehört zum Inventar
Beiträge: 447
Registriert: 11.06.2018, 15:44

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Regenbogen3141 »

Rinrin hat geschrieben:
21.08.2020, 17:00
Daheim machen wir grade richtiges windelfrei. Unten ohne - Ohne Netz und doppelten Boden. Seine Trefferquote (krabbelt selbst auf eins seiner 4 Töpfchen) ist bei etwa 50% - Lächeln und wischen wischen Hab ich perfektioniert... wie würdet ihr weiter machen wenn es wieder kühler wird?
Babylegs und weiter immer schön lächeln und wischen :wink:
mit der Motte 09/2018 und Bauchbaby 01/2021

Antworten