Seite 1 von 2

Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 02.12.2019, 19:59
von Februarmama
Meine Tochter, 21 Monate, bis vor kurzen WW-gewickelt, möchte seit ca. zwei Wochen nur noch aufs Töpfchen gehen und mit dem Pipi klappt das super! Nur das große Geschäft ist seitdem großes Drama- sie schafft es nicht "loszulassen" und hat richtig Verstopfung...ich bin mir sehr sicher, dass das Problem ein psychologisches ist und nichts mit Ernährung oder so zu tun hat-
Wenn sie auf dem Töpfchen sitzt und ein "Kacka" sich ankündigt, springt sie auf und möchte sofort eine Windel anziehen, dann wieder aufs Töpfchen und wieder aufspringen und so weiter...das ganze geht teilweise über Stunden und sie ist sooo verzweifelt, bis sie endlich loslassen kann. Durch das lange anhalten war ihr Stuhl teilweise sehr fest, was bestimmt weh getan hat, jetzt ist er aber eigentlich wieder normal...
Kennt das noch jemand von euch?
Wir machen ihr keinen Druck, sie darf aufs Töpfchen oder Windel, wie sie möchte und ich habe auch schon erklärt, dass das große Geschäft ganz normal ist und jeder das macht...
Habt ihr eine Idee was noch helfen könnte?
Sollten wir zum Kinderarzt gehen, oder erledigt sich das Problem von selber, wenn sie lernt ihren Schließmuskel noch besser zu bedienen?
Leicht verzweifelte Grüße, M

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 02.12.2019, 21:04
von OrangerStier
Ich kiqnnte mir Vorstellen das sie merkt das sie muss qber noch nicht kann und die Bewegung noch braucht. Ich geh manchmal aufs Wc kann nicht. Lauf die Treppe hoch und runter und kann. Mein Baby strampelt z.b. richtig auf dem Töpfchen beim kacka machen

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 02.12.2019, 21:17
von Serafin
Und ich würde sie auch mal mitnehmen, wenn ihr groß müsst. Und da dann erklären, dass das ganz normal ist, wenn du denkst, es ist, weil sie angst hat, was hergeben zu müssen.

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 06:51
von Teelicht
Vielleicht gleichzeitig ein Buch lesen, damit sie sitzen bleiben kann? Ich würde generell so lange die Situation besteht und vielleicht auch ein paar Wochen weiter mich stark darauf konzentrieren, dem Kind Essen zu geben, das nicht stopft, sondern eher das Gegenteil bringt.

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 08:44
von Sommermama2017
In welcher Position hat sie denn vorher mit Windel groß gemacht? L. war da nämlich auf allen Vieren und es hat ca 4 Wochen gedauert, bis es auch auf Toilette ging.

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 09:28
von Februarmama
Ich danke euch schonmal für die ganzen Ideen!
Dass sie noch etwas rumlaufen muss, bevor es klappt, da ist bestimmt was dran. Als es noch in die Windel ging, war sie auch immer ganz wuselig bevor ein großes Geschäft kam.
Sie ist nur leider sooooo verzweifelt in dieser Phase, da muss ich irgendwie versuchen ihr klar zu machen, dass das nichts schlimmes ist. Wir nehmen Sie schon immer mit wenn wir müssen, vielleicht versuche ich es nochmal mit einem Buch (der Maulwurf der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hat?)

Sommermama, sie hat in die Windel immer im stehen gemacht...wie verliefen denn bei euch die 4 Wochen bis es auch im sitzen klappte?

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 11:38
von Reike
Nur kurz als Idee: meine Kleine kann auch manchmal schwer loslassen, gerade wenn es etwas fester ist. Dann gibt es auch dieses dauernde hinsetzen - aufstehen im Wechsel. Häufig kann sie sich dann besser aufs Töpfchen einlassen, wenn es zwischen meinen Beinen steht (sie sagt immer "auf meinem Schoß") und wir dann gemeinsam ein Buch angucken. Vielleicht passt das bei euch ja auch?

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 12:44
von Reh
Hier wird auch immer ganz viel Buch geguckt. Manchmal allein, manchmal muss ich vorlesen, aber ohne Buch geht es hier ganz selten.

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 14:20
von Sommermama2017
Februarmama hat geschrieben:
03.12.2019, 09:28
Ich danke euch schonmal für die ganzen Ideen!
Dass sie noch etwas rumlaufen muss, bevor es klappt, da ist bestimmt was dran. Als es noch in die Windel ging, war sie auch immer ganz wuselig bevor ein großes Geschäft kam.
Sie ist nur leider sooooo verzweifelt in dieser Phase, da muss ich irgendwie versuchen ihr klar zu machen, dass das nichts schlimmes ist. Wir nehmen Sie schon immer mit wenn wir müssen, vielleicht versuche ich es nochmal mit einem Buch (der Maulwurf der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hat?)

Sommermama, sie hat in die Windel immer im stehen gemacht...wie verliefen denn bei euch die 4 Wochen bis es auch im sitzen klappte?
Kann sie sich über das Töpfchen stellen?
Naja, sie hat halt die Windel noch gut akzeptiert, i h musste das drücken anpassen und schnell ne Windel anziehen, damit es nicht in der Hose landet. Dann irgendwann hat sie selber nach einer Windel gefragt und dann hat es plötzlich einmal zufällig auf der Toilette geklappt und ab da gings dann eigentlich. Also andere Voraussetzungen als bei euch.

Ich könnte mir vorstellen, dass sie gerne aufs Töpfchen gehen würde, aber vielleicht ist die Position echt so anders, dass es sie stört oder verwirrt. Und mit Windel versucht sie vielleicht einzuhalten, weil sie ja eigentlich aufs Töpfchen will... Also vielleicht wirklich die gewohnte Position also stehen über Töpfchen oder auf der Klobrille?

Re: Trocken werden und (zu lange) einhalten

Verfasst: 03.12.2019, 14:23
von Serafin
Oder im Stehen in der Badewanne?