Abhalten "verlernt"?!

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11462
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von Serafin » 14.05.2018, 09:45

Also unserer ist ja schon "stubenrein" wie mein Mann so schön sagt. Er sagt auch sein Geschäft selbst an. Und sitzt einfach gern lange am Topf, selbst, wenn er die Umgebung schon mit den äh, Düften, äh, eingenebelt hat, er sitzt da einfach gern manchmal...

Also wenn deiner gern drauf sitzt, lass ihn. Macht meiner auch, auch wenn er schon sauber ist.
kleiner Maulwurf 12/15

Benutzeravatar
schattenhexe
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2017, 22:28

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von schattenhexe » 30.05.2018, 06:30

Am Bett geht wie gesagt nicht - das geht mir im Stehen bis zur Hüfte, wenn ich da drauf sitze is nix mit zwischen die Beine stellen, von treffen ganz zu schweigen ;)

Bisher hatten wir genau ein Mal wieder Erfolg...bin langsam dann doch leicht frustriert :? Ich hab jetzt aber ein Töpfchen mit recht hoher Lehne gekauft, der Test steht aber noch aus. Vor allem müssen wir damit auf die Waschmaschine und da gibts dann nix dolles mehr zu gucken, denn die steht in derEcke unter einer Schräge. Bin gespannt, vielleicht hilft ja auch die fehlende Ablenkung etwas. So richtig verstanden was ich von ihr will hat sie aber offenbar immer noch nicht wieder. Aber wie auch ohne fehlenden Erfolg :roll:
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Kleine Chaos-Familie mit Weihnachtswunder *24.12.2017

Reh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2443
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von Reh » 30.05.2018, 10:23

Wir haben jetzt das von Ikea, da kann Stupsi fast selbst drauf sitzen... versuchst du über Timing zu gehen? Direkt nach dem stillen zb?
Reh
mit 5 Sternchen im Herzen & dem Rehlein Stupsi 02/18 an der Brust

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
schattenhexe
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2017, 22:28

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von schattenhexe » 31.05.2018, 13:33

Das mit dem Timing funktioniert hier leider auch nicht mehr, das hab ich eine Weile gemacht, aber gebracht hats nichts. Ich versuche mitzubekommen, wenn sie anfängt zu drücken, aber oft bin ich dann entweder nicht schnell genug oder ich verpasse es einfach, weil ich abgelenkt bin. Direkt beim Wickeln ging früher sehr gut, aber das ist leider auch passé...
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Kleine Chaos-Familie mit Weihnachtswunder *24.12.2017

Benutzeravatar
schattenhexe
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2017, 22:28

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von schattenhexe » 31.05.2018, 13:34

Oh, und sollte ich dann doch mal schnell genug sein, dann hört sie pünktlich oben auf und es kommt trotz allem nichts *grummel* Dafür dann 10 Minuten später oder so - langsam fühl ich mich doch irgendwie veräppelt :P
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Kleine Chaos-Familie mit Weihnachtswunder *24.12.2017

Reh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2443
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von Reh » 31.05.2018, 15:43

Da würde ich dann echt über "anderer Ort" gehen. Gerade eben erlebt: bei meiner Mutter zu Besuch, pipi kam auf der Toilette, groß kam, kaum dass die windel dran war. Er macht sein groß nicht freiwillig auf fremdklos. Vllt missfällt deiner Tochter auch irgendwas am derzeitigen Platz?
Reh
mit 5 Sternchen im Herzen & dem Rehlein Stupsi 02/18 an der Brust

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
schattenhexe
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2017, 22:28

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von schattenhexe » 31.05.2018, 15:49

Möglich wärs natürlich, aber den Eindruck hab ich eher nicht. Ich denke nach wie vor, dass sie eher abgelenkt ist und nicht recht weiß was sie machen soll. Nun bin ich gerade dabei ein "Kommando" zu etablieren, damit sie zumindest einen Anhaltspunkt hat, mal schauen was das nutzt und wie gut es funktioniert.
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Kleine Chaos-Familie mit Weihnachtswunder *24.12.2017

Olima
ist gern hier dabei
Beiträge: 82
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von Olima » 03.06.2018, 15:06

Vielleicht könntest du auch mal das normale Klo benutzen. Mein Baby hat irgendwann nur noch da rein das große Geschäft verrichtet. Ich glaub weil sie gemerkt hat, dass ich auch viel entspannter bin, weil ich das Gewicht auf meinen Beinen “abstellen“ kann. wenn man da mal ein paar Minuten wartet bis alles raus ist werden die paar Kilo schon ziemlich schwer... Interessanterweise hilft's ihr wenn ich auch entspannt bin!
Mama mit ihrem 1. Baby (10/17) :sling:
wird bis auf Weiteres gestillt, getragen, geliebt, familiengebettet und nicht gewickelt

Benutzeravatar
schattenhexe
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2017, 22:28

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von schattenhexe » 04.06.2018, 08:37

Wie machst du das dann? Unsere Klos sind recht niedrig, finde ich, und ich wüsste jetzt nicht wie ich sie sinnvoll drüber bringen soll, ohne dass es auf den Rücken geht oder ich Angst hätte, dass sie mir reinfällt :mrgreen:
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Kleine Chaos-Familie mit Weihnachtswunder *24.12.2017

Benutzeravatar
schattenhexe
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2017, 22:28

Re: Abhalten "verlernt"?!

Beitrag von schattenhexe » 04.06.2018, 08:39

Die fehlende Bearbeitungsfunktion nervt ja manchmal schon ein bisschen...

Bisher ging zumindest zweimal Pipi ins Töpfchen, mal gucken was da noch so geht. Langsam scheint es ihr zumindest zu dämmern, aber ich merke zwischendurch auch, dass es schlicht nicht so kommt wie sie gern hätte - und dann eben ne Weile später. Wenn man das weiß kann man damit ja immerhin planen.
"Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

Kleine Chaos-Familie mit Weihnachtswunder *24.12.2017

Antworten