Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Wuppi
Herzlich Willkommen
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2017, 20:44

Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von Wuppi » 25.09.2017, 23:46

Hallo zusammen, drittes Kind, trotzdem bin ich mal wieder an dem Punkt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie jemals durchschlafen wird. Dabei wäre das so schön :?
Ich schiebe gerade dem windelfrei die Schuld zu. Sie nimmt leider keinen Schnuller und besteht auf die Brust als Wiedereinschlafhilfe. Dann muss sie aber bald wieder Pipi machen und wacht weinend davon auf. Abhalten klappt nachts zurzeit nicht, das heißt ich stille sie damit sie in die Windel pieseln kann und dann geht's von vorne los. Das kennen sicher viele von euch? Wer hat eine tolle Lösung gefunden, wie die Kinder ohne Stillen nachts Pipi machen können?

Ich freue mich hoffnungsvoll auf eure Antworten :wink:
Tigermädchen (Juli 2010)
Forscherfuchs (Jan. 2012)
Bärenmädchen (Jan. 2016)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11507
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von Serafin » 26.09.2017, 08:51

Jay, hier!!!!! wir hatten das auch, schon mit 2,5 MOnaten. Ich habe eine Babybadewanne am Bett stehen und wenn ich gestillt hab, hab ich ihn gleichzeitig da drüber gehalten. Dann hat er gepiescht und so hatte ich ca 2 h Abstände.

(Die sind dann zwar noch kleiner geworden, aber erst, als er nicht mehr bei jedem Stillen pieseln musste, also kein Zusammenhang. Jetzt pieselt er gar nicht oder nur noch einmal pro Nacht, schläft aber trotzdem noch mies. )
kleiner Maulwurf 12/15

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6783
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von Sabina » 26.09.2017, 09:23

Können wir auch...bei uns wird rumgewühlt bis ich mit ihr aufstehe und sie abhalte. Dann ist sie natürlich wach, mag stillen und schläft nur selten dabei ein. Meist muss ich sie dann aufgrund ihrer Reflux-Probleme rumtragen. Sollte sie trotzdem beim Stillen einschlafen, wühlt sie 30 min später umso mehr und steigert sich ganz schnell in ein Brüllen weil sie vermutlich Schmerzen hat. Unschön. Phase. Phase. Phase. [emoji38]


Mai 2010
Januar 2013
Juli 2017
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11507
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von Serafin » 26.09.2017, 10:47

Sabina, nichtaufstehen. Sondern Pipiwanne ans Bett stellen und dann kein Licht, alles ruhig etc. Das klappt hier sehr gut.
kleiner Maulwurf 12/15

Silvia270717
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 11.09.2017, 14:00

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von Silvia270717 » 27.09.2017, 22:09

Das still/abhalte Problem habe ich auch manchmal. Es wird aber schon besser
Ich stehe nachts auch immer auf, da im Bad abgehalten wird. Ich mache es aber inzwischen so, dass ich aufstehe, abhalte (und wenn nötig stille - er dreht das Köpfchen wenn er will). Dann wieder zurück ins Schlafzimmer und nicht mehr in den Schlaf stillen (außer wenn alles versagt). Stattdessen schaukle/trage ich ihn in den Schlaf. wenn er wirklich lange geschlafen hat darf er natürlich auch so lange er will trinken. Im Normalfall dauert das ganze 15-30min er schläft dann 3-6 Stunden.
Ich drücke die Daumen, dass es bei euch besser wird!
Mamabär mit Wunsch-Babybär (27.07.2017) - gestillt, getragen, abgehalten, und im Familienbett bekuschelt.

Seid gnädig und überlest meine Fehler, ich benutze Autokorrektur :)

Wuppi
Herzlich Willkommen
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2017, 20:44

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von Wuppi » 27.09.2017, 23:07

Vielen Dank für eure Antworten!
Als sie noch klein war fand ich es auch in Ordnung. Selbes Ding, Wanne am Bett, pinseln beim Stillen usw. Die Nächte waren ruhig. Auch wenn ich sehr oft wach war. Der Rest der Familie hat nie etwas davon mitbekommen.
Jetzt weint oder schreit sie nachts, ob nur vom Pipe machen müssen oder zusätzlich von Alpträumen/Tag verarbeiten weiß ich nicht. Abhalten geht aber gerade nachts gar nicht. Da flippt sie völlig aus. Das wird sehr, sehr laut... Auch wenn ich dabei stille. Totalverweigerung... tagsüber klappt windelfrei prima, die geht richtig gerne aufs Töpfchen und Klo.

Es muss doch einen Trick geben, dass sie im Halbschlaf abgehalten werden kann? Wasser laufen lassen klappt nicht. Vielleicht mal Windel weglassen nachts und auf Tücher betten? Geht nicht, weil sie jedes bisschen Decke verweigert. Ich muss ihr also eine Hose anziehen, sonst wird es zu kalt.

Phase, Phase, Phase ;-)
Tigermädchen (Juli 2010)
Forscherfuchs (Jan. 2012)
Bärenmädchen (Jan. 2016)

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11780
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von delfinstern » 17.11.2017, 07:34

Deine Phase vorbei?
Hier gabs mal die Phase, dass er nachts nur jedes 2. mal wollte. Davor war wohl noch nicht genügend in der Blase. Dann hat er sich auch abhalten lassen. Momentan klappt es ganz gut, aber wieder jedes Mal.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)
Bild
KK-Bewertung

LillyHH
Herzlich Willkommen
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2018, 18:02

Re: Ich hab keine Lust mehr - schläft meine Tochter nachts wegen Stillen und Abhalten so schlecht?

Beitrag von LillyHH » 07.02.2018, 09:28

Huhu, das ganze ist ja schon eine Weile her: ich wollte einmal fragen, ob du eine tolle Lösung gefunden hast oder es sich von selbst gelegt hat?

Ich habe nämlich auch mit dem Problem zu kämpfen. Tagsüber abhalten geht ihnen nuckeln und er schläft auch nie beim stillen ein.
Nachts komplett das Gegenteil. Alle ein-zwei Stunden wird er wach und zappelt so rum, dass eigentlich klar ist, dass er Mal muss. Erst probiere ich ihn so zu beruhigen -ohne Erfolg. Meist lege ich ihn an, er trinkt aber nur halbherzig, also abdocken und abhalten. Direkt abhalten habe ich auch schon probiert oder nur kurz im liegen die Windel wechseln - ohne Erfolg. Beim Abhalten kommt aber nichts, nur noch mehr gemecker. Im Schlafzimmer abhalten will ich ungern, da es meist ja nur Geschrei gibt und mein Mann und teilweise mein großer davon wach werden. Und dann kriege ich ihn nur mit der Brust beruhigt, er trinkt etwas und schläft wieder. Durch das viele trinken wird sein Harndrang in den Morgenstunden immer stärker. Spätestens ab 5 ist ab Schlaf nicht mehr zu denken, dann klappt immerhin das abhalten, teilweise mit großem Geschäft, dann braucht er aber 30-45 min zum einschlafen und eine Stunde später das gleiche.
Heute war er z.b. von 4-5 wach (ganz viel Pipi) und dann wieder von 6-7 (groß Geschäft) und dann um 8 wieder ganz viel Pipi.
Ich bin soooo müde. Tagsüber kann ich den Schlaf auch nicht nachholen, weil er da immer nur 30 min am Stück schläft und ab nachmittags auch mein großer bespaßt werden muss. Ich habe das Gefühl, egal was ich mache, es ist verkehrt :-(
Großer Bruder *6/15
Kleiner Bruder *10/17

Antworten