Ohne Windel unterwegs

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Reike
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 297
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Reike » 18.04.2017, 14:05

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß irgendwie nicht so ganz wohin, aber ich denke, hier passt es am besten.

Der kleine Bär ist jetzt 1,5 und hängt irgendwo zwischen windelfrei und frühem Trockenwerden. Nach monatelangem Abhaltestreik letzten Sommer hat er Ende Oktober auf einmal das Töpfchen wieder eingefordert und war gleich recht erfolgreich. Im Nov/Dez hatten wir noch höchstens 3-4 volle Windeln, seitdem gar keine mehr. Pipi klappt mit der Zeit auch immer besser.
Seit Februar kann er nun endlich laufen und da ging es dann auch richtig los, dass er sehr zuverlässig angezeigt hat, wann er aufs Töpfchen will (Er hat sich sein eigenes Babyzeichen ausgedacht.)
Mittlerweile sind wir soweit, dass wir letzte Woche dann die Windeln komplett weggelassen haben, da ihn der Wechsel - zu hause meist ohne Windeln, abundzu (vor allem unterwegs) dann doch wieder - ziemlich zu verwirren schien. Wickeln lässt er sich eigentlich schon seit Monaten nur noch unter sehr großem Protest. Das ging auch ein paar Tage unfallfrei.

Nun zu unserem Problem:
Der kleine Bär mag nicht auf die Toilette. Da hat er richtig Panik vor. Zuhause hat er seine Töpfchen, die sind voll und ganz akzeptiert. Aber unterwegs will es irgendwie so gar nicht klappen. Er sagt Bescheid, wann er muss, und will dann auch Richtung Bad, falls er weiß, wo das ist. Sobald wir dort sind, bekommt er Angst und will sofort wieder weg. Für unterwegs habe ich schon länger die P*tette, die er zuhause auch nutzt, aber woanders geht gar nichts. Manchmal kann ich ihn überreden, sich drauf zu setzen, aber Pipi kommt dann nicht. Abhalten oder ins Marmeladenglas pinkeln geht auch nicht. Er hält dann einfach solange an, wie es geht, und dann geht's irgendwann in die Hose.

Jetzt ist es doch ziemlich lang geworde, aber vielleicht hat ja jemand bis hierhin gelesen und eine Idee, was ich ihm unterwegs noch anbieten könnte. Oder Erfahrungsberichte, wie es bei euch gelaufen ist. Im Moment weiß, ich echt nicht, wie ich am besten weiter vorgehe.

Lg Reike
mit dem kleinen Bären 9/15 und dem Igelchen 10/17

Feuerkind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2439
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Feuerkind » 18.04.2017, 14:10

Ich wollte die potette vorschlagen,aber die klappt ja leider nicht.versuchst du sie unterwegs als Toilettensitz zu nutzen oder als töpfchen?

Als sitz mag meine tochter sie nämlich auch nicht

Ansonsten hätt ich nur die idee immer erst los zu gehen wenn er eh grad war,so haben wir es anfangs gemacht als sie unterwegs nicht gehen wollte.

Mittlerweile klappt es mit der potette super(als töpfchen)

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit kleiner Nachtdämonin (11/14)

Reike
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 297
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Reike » 18.04.2017, 14:25

Nee, Toilettensitze klappen gar nicht. Da hat er echt Angst vor. Zuhause geht's als Töpfchen, unterwegs auch das nicht. Diese Woche ist ja dank der Ferien noch sehr ruhig, da gibt's dann erstmal nur kleine Ausflüge. Vielleicht gewöhnt er sich ja mit der Zeit einfach dran und es klappt dann doch.
Da es bisher ja alles von ihm ausging, würde ich ihm den letzten Schritt einfach auch gerne ermöglichen.
mit dem kleinen Bären 9/15 und dem Igelchen 10/17

purzel2008
gehört zum Inventar
Beiträge: 470
Registriert: 17.11.2008, 20:12
Wohnort: BW

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von purzel2008 » 18.04.2017, 14:53

Töpfchen mitnehmen?

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
lg von s. mit 05/08, 11/09 und 06/16

Reike
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 297
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Reike » 18.04.2017, 17:14

Auf den Versuch wird es wohl hinauslaufen. Im Auto haben wir auch schon eines.
Allerdings haben wir bei meinen Eltern z.B. genau das gleiche Töpfchen wie zuhause und das klappt auch nicht immer. Aber es wäre ja auch einfach zu schön, wenn es sofort ohne irgendwelche Komplikationen immer funktionieren würde. Er ist ja auch einfach noch klein und wir sind schon ganz begeistert, wie gut er das bisher macht.
mit dem kleinen Bären 9/15 und dem Igelchen 10/17

Benutzeravatar
Fledertierchen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2016, 14:34
Wohnort: Westsachsen/Ostthüringen

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Fledertierchen » 18.04.2017, 21:54

Hallo Reike
Ich kann dir zwar keine Tipps geben, wie du die Situation ändern könntest, aber kann dir sagen, dass du nicht alleine mit diesem "Problem" bist. In etwa dem gleichen Alter wie dein Kind jetzt, wollte meins auch nicht unterwegs aufs Töpfchen/Toilette/abgehalten werden. Pannen gab es trotzdem nur seltenst und für den Fall der Fälle haben wir immer Wechselkleidung mitgenommen. Mittlerweile geht es überall. Auch hier ging die Entwicklung vom Kind selbst aus.
Ansonsten scheint es ja bei euch zu Hause gut zu klappen mit windelfrei. :)
Grüße vom Fledertierchen groß mit Fledertierchen klein 02/15

Reike
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 297
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Reike » 19.04.2017, 14:27

So, heute zum Stilltreff hatten wir sein normales Töpfchen mit und er hat sich schonmal gerne drauf gesetzt. Pipi hat er trotzdem nicht gemacht. Auch wenn wir alle 5 Minuten zum Klo sind, weil er 'Töpfchen' anzeigte. Nach dem 4. Versuch habe ich ihm dann eine Windel umgemacht, weil ich nicht wollte, dass er sich irgendwie quält. Er war da schon 3,5 Stunden auf und hatte noch gar kein Pipi gemacht. Das Angebot hat er dann auch angenommen und ne knappe Stunde später gingen dann sogar ein paar Tröpfchen ins Töpfchen :-)
Jetzt bin ich grad am überlegen, wo wir 'üben' können, ohne dass es so sehr stört, wenn wir alle paar Minuten zum Töpfchen rennen und dabei trotzdem nicht die ganze Zeit das Klo blockieren. :?:
mit dem kleinen Bären 9/15 und dem Igelchen 10/17

Reike
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 297
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Reike » 19.04.2017, 14:29

Und es tut auf jeden Fall gut zu hören, dass es woanders auch so ist. Eigentlich weiß ich das ja auch, dass es normal ist. Aber hier sind alle anderen Kinder, die trocken werden, zwei Jahre älter oder sie lassen sich problemlos abhalten.
mit dem kleinen Bären 9/15 und dem Igelchen 10/17

Feuerkind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2439
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Feuerkind » 19.04.2017, 19:21

Bei meiner Tochter war das in dem Alter(da begann sie trocken zu werden,mit 23monaten war sie dann komplett trocken) auch so. Das hat echt gedauert bis sie woanders ging.sogar in der Spielgruppe(wie eine art krippe nur weniger stunden und tage,aber halt ohne mich) hat sie anfangs die 3-4stunden lieber angehalten.

Der durchbruch wird kommen.
Ganz sicher

Letztens hatten wir die potette vergessen,da ließ sie sich sogar abhalten!

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit kleiner Nachtdämonin (11/14)

Benutzeravatar
Fledertierchen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 288
Registriert: 01.05.2016, 14:34
Wohnort: Westsachsen/Ostthüringen

Re: Ohne Windel unterwegs

Beitrag von Fledertierchen » 19.04.2017, 21:02

Ich weiß nicht ob man das "üben" kann. In jedem Fall hilft dir die Zeit, denn dein Kind entwickelt sich ja auch weiter. Ansonsten hat es recht gut geklappt, wenn wir bei Oma, Opa oder sonstiger Verwandtschaft waren. Da stört es wahrscheinlich auch nicht so, wenn ihr öfter mal die Toilette blockiert :) und wenn du schon zum dritten mal mit deinem Kind warst, kannst du es zum vierten Mal auch mit Oma losschicken :wink:

Es ist auch nur eine Idee, aber vielleicht findet es dein Kleiner es auch toll, dass jedes Mal reagiert wird, wenn er das Zeichen für Toilette macht?
Grüße vom Fledertierchen groß mit Fledertierchen klein 02/15

Antworten