Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

AndyD
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 28.05.2017, 08:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von AndyD » 26.06.2017, 12:51

Serafin hat geschrieben:Unser Kind hat, bevor ich anfing ihn abzuhalten, immer eeewig nuckeln wollen.
Mh dieses ewige Nuckeln ist bei uns auch ein Problem :shock: . .. passt ja evtl. Auch zum Umstand , dass gegen Morgen der Schlaf über so unruhig wird. ..
Andy mit Mäusekind 12/16

- mit Bitte um Nachsicht, da als Tabletuser ständiges Opfer der Autokorrektur und des 1-Finger-Tipp-Fehlers -

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11462
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von Serafin » 26.06.2017, 12:58

AndyD hat geschrieben:
Serafin hat geschrieben:Unser Kind hat, bevor ich anfing ihn abzuhalten, immer eeewig nuckeln wollen.
Mh dieses ewige Nuckeln ist bei uns auch ein Problem :shock: . .. passt ja evtl. Auch zum Umstand , dass gegen Morgen der Schlaf über so unruhig wird. ..
Tja, Try and Error 8)

Abhalten einfach mit Brust im Mund und so wieder hinlegen. Oft lässt er sich mittlerweile nach dem Pieseln einfach abdocken und pennt weiter. Vorher war das so ein Kampf. Hier war es zwar anstrengend, aber in summe definitiv besser so.
kleiner Maulwurf 12/15

Klarrti
hat viel zu erzählen
Beiträge: 196
Registriert: 18.06.2017, 09:58

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von Klarrti » 26.06.2017, 17:45

amandaH hat geschrieben:Hm, dann wäre ich mal für einen Tipp dankbar, wie ihr selbst nachts wach werdet, wenn das Kind mal muss! Wir halten derzeit ab, wenn wir selbst ins Bett gehen. Da wird er eh wach. Das klappt auch meistens. Aber danach, also zwischen 0 Uhr und ca 5 Uhr stille ich ihn immer im Halbschlaf und kann morgens gar nicht mehr sagen, wie oft oder wann. Ich hab mir ein paarmal abends vorgenommen, ihn nachts noch mal abzuhalten, aber ich werde einfach nicht "wach". Natürlich ist morgens um 5 die Windel nass, also er musste schon irgendwann...
Bei uns wird alle paar Sekunden an und abgedockt. Da weiss ich, dass sie muss. Danach lässt sie sich meist einfach hinlegen und schläft sofort ein . Zumindest wenn es vor 5 ist.
mit der Löwin 08/16 an der Hand.

AndyD
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 28.05.2017, 08:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von AndyD » 28.06.2017, 22:16

Serafin hat geschrieben: Abhalten einfach mit Brust im Mund und so wieder hinlegen.
Wie bitte macht ihr das?!?
Andy mit Mäusekind 12/16

- mit Bitte um Nachsicht, da als Tabletuser ständiges Opfer der Autokorrektur und des 1-Finger-Tipp-Fehlers -

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11462
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von Serafin » 28.06.2017, 23:16

AndyD hat geschrieben:
Serafin hat geschrieben: Abhalten einfach mit Brust im Mund und so wieder hinlegen.
Wie bitte macht ihr das?!?
Kind andocken. Die Füße über den Schoß ziehen, Kopf mit dem Arm stützen und sich hinsetzen. Brust ist immer im Mund. Dann zum Fußende vom Bett rutschen. Dort steht die Badewanne. Einen Fuß rechts und links davon hinstellen. Damit hat man zwischen den Oberschenkeln genug Platz. Sich ein bischen vorbeugen dass der Schniedel weiter unten ist ( die können ganz schön weit pieseln, deswegen die Babybadewanne). Mit einem Arm und Kind rum greifen und den äußeren Oberschenkel halten. Auf dem Oberarm liegt auch der Kopf. Mit der anderen Hund den Oberschenkel halten, der näher am Bauch ist. Beine vom Kind spreizen, bei Jungs den Schniedel ausrichten ( wenn sie sich nämlich anpieseln, das mögen sie gar nicht). Kommando Wasser Marsch. Und dann einfach wieder retour. Wenn dein Kind Windeln trägt, ganz zu Beginn abfummeln und zum Schluss wieder ran.
kleiner Maulwurf 12/15

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11462
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von Serafin » 28.06.2017, 23:17

Also das Kind sitzt quasi in der Wiegehaltung auf dir.
kleiner Maulwurf 12/15

AndyD
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 28.05.2017, 08:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von AndyD » 28.06.2017, 23:23

Mh... und das nachts... mal sehen ob ich helle genug bin das mal so umzusetzen...
Grad ist die Maus am Zahnen, das will ich erstmal noch abwarten. Danach werd ich mal versuchen das nachts irgendwie umzusetzen.
Bin ja echt gespannt.
Andy mit Mäusekind 12/16

- mit Bitte um Nachsicht, da als Tabletuser ständiges Opfer der Autokorrektur und des 1-Finger-Tipp-Fehlers -

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11462
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von Serafin » 28.06.2017, 23:27

AndyD hat geschrieben:Mh... und das nachts... mal sehen ob ich helle genug bin das mal so umzusetzen...
Grad ist die Maus am Zahnen, das will ich erstmal noch abwarten. Danach werd ich mal versuchen das nachts irgendwie umzusetzen.
Bin ja echt gespannt.
Übung macht den Meister. Nee, es ist echt easy. Nur das Gewicht wird langsam ein Problem. Hast du nen Bub der Mädel? Bei Mädel könntest evtl auch mit Asiatopf im Bett abhalten. Die haben ja keine Spritzpistole. Aber da hörst du halt net, ob gepieselt wird.
kleiner Maulwurf 12/15

AndyD
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 28.05.2017, 08:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von AndyD » 28.06.2017, 23:31

Serafin hat geschrieben:[
Die haben ja keine Spritzpistole. Aber da hörst du halt net, ob gepieselt wird.
:lol: :lol: :lol:
Ja, ist ein Mädel. Seh das schon immer in PeKip, ist bei Jungs nochmal ein ganz andere Herausforderung. Dafür sieht man immer gleich, dass gepinkelt wird.
Das fällt beim Mädel oft gar nicht so auch... huch... ist ja alles nass hier... :wink:
Andy mit Mäusekind 12/16

- mit Bitte um Nachsicht, da als Tabletuser ständiges Opfer der Autokorrektur und des 1-Finger-Tipp-Fehlers -

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11462
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nächtliches Abhalten - Erfahrungen (Topf, währenddessen Stillen oder nicht - Backups - Schlafstampelsäcke...)

Beitrag von Serafin » 28.06.2017, 23:39

AndyD hat geschrieben:
Serafin hat geschrieben:[
Die haben ja keine Spritzpistole. Aber da hörst du halt net, ob gepieselt wird.
:lol: :lol: :lol:
Ja, ist ein Mädel. Seh das schon immer in PeKip, ist bei Jungs nochmal ein ganz andere Herausforderung. Dafür sieht man immer gleich, dass gepinkelt wird.
Das fällt beim Mädel oft gar nicht so auch... huch... ist ja alles nass hier... :wink:
Dafür bieseln sie sich net bis zu den Haaren nauf an. Schön durch alle Kleiderschichten...
kleiner Maulwurf 12/15

Antworten