*Der Windelfrei-Entfruster*

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1982
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Yelma »

Mal ein Luxusproblem: Kobold drückt oft länger auf ihrem Kacka rum und möchte sehr gern abgehalten werden.
Auch Nachts drückt sie oft und schläft entsprechend schlecht. Aber wenn ich sie dann abhalte, schläft sie oft ein 🤪 schläft dann nur kurz, fängt wieder an zu drücken und ist dann wieder wach und schläft beim abhalten WIEDER ein. Wir drehen uns irgendwie im Kreis :lol:

Pupselchen hab ich nachts nicht abgehalten, die hat aber auch nicht so drauf bestanden.
Pupselchen 07/2017
Kobold 03/2020

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 163
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Valeska »

Das kenn ich so ähnlich ... Ich halte nachts normalerweise nicht ab, weil Schlaf vorgeht und hier *eigentlich* nachts kein großes Geschäft mehr kommt ...

Wenn das Kind drückt und pupst, warte ich daher nachts viel länger, als ich das tagsüber machen würde.

Resultat meistens: Wenn ich nicht abhalten gehe, kackt das Kind nach einer Weile in die Windel (und ich stehe auf zum Sauermachen und bin wach). Wenn ich abhalten gehe, kommt nix, das Kind schläft zurück im Bett dann weiter (aber ich bin wach) :?
Rakete 12/19

Olima
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 289
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Olima »

Mich hat der Neuankömmling auch öfters mal damit überrascht, während dem Abhalten einzuschlafen... scheint wohl irgendwie sehr bequem zu sein! :-D
Liebe Grüße von Olima mit ihrer Chillkröte (10/17) und der kleinen Made (03/20)

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 163
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Valeska »

Irgendwie ist hier ein bisschen der Wurm drin in den letzten Tagen.

Kacka hat hier schon eine Weile sehr zuverlässig funktioniert. Wir hatten zwar öfter mal feuchte Pupse und gelegentlich auch etwas breitere Bremsspuren in der Windel, aber die richtigen "Ladungen" gingen immer in Toilette/Töpfchen, und das wurde auch eingefordert. Pipi war immer verschieden, nach dem Aufwachen ging's quasi immer, zwischendurch haben wir es mal erwischt und mal nicht, das zeigte sie sehr unterschiedlich an. An guten Tagen blieb die Windel den halben Tag trocken, einmal haben wir sogar 12 h trocken geschafft ...

Nun ja gestern hab ich kein einziges Pipi abhalten können, der Papa immerhin morgens eins. Nach dem Aufwachen tagsüber mag sie nicht oder es ist schon in der Windel, auch wenn ich schnell bin. Heute hat es zweimal geklappt, weil ich getrickst hab und Stillen und Abhalten kombiniert hab. Bloß zappelt sie mittlerweile immer so rum, dass ich sie schlecht platziert bekomme und sie über den Rand pullert. Ist auch nicht Sinn der Sache, dass die Windel zwar trocken bleibt, dafür aber Mama drei Outfits pro Tag verschleißt -.-

Kacka hatten wir jetzt zwischendrin auch schon in der Windel. Ich hatte mich so schon dran gewöhnt, keine Stoffies auswaschen zu müssen 😬 wir lagern die mitunter 3-4 Tage bis zur Wäsche und waschen so richtig volle Windeln daher per Hand aus ... Ich glaub, wie haben jetzt in zwei Tagen so viele ausgewaschen wie vorher in ein drei-vier Wochen. Hrmpf
Rakete 12/19

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1574
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Mandala345 »

Valeska, solche Phasen wird es wahrscheinlich immer wieder geben. Kann es vielleicht, dass gerade ein neuer Zahn kommt? Oder evtl ein Wachstumsschub? :)
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 163
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Valeska »

Ja, ich weiß
Sie hat noch keine Zähne, schiebt aber schon seit einer Weile ständig die Hand in den Mund zum Nuckeln und "Kauen", sodass wir ganz gespannt darauf warten, ob mal einer durchkommt ...

Heute früh war zwar das große Geschäft halb in der Windel, aber das Pipi hat jetzt gut geklappt :)
Sie tut mir nur so leid, sie bekommt von Kacka in der Windel leider auch sehr schnell einen roten Popo 😕
Rakete 12/19

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1574
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Mandala345 »

Oje, das kenne ich. Bei uns helfen ein paar Tropfen Muttermilch sehr gut um das Gröbste abzufangen sobald der Popo gerötet ist
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 163
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Valeska »

Wir haben es inzwischen immer schnell im Griff (leider schon ziemlich Routine geworden :roll:) mit Po ein paar Stunden nackt und reichlich Weleda Popocreme über Nacht in die Stoffy. Beim nächsten Mal probiere ich direkt Mal Muttermilch, das kann man mit nackt strampeln sicher kombinieren :wink:

Ansonsten läuft es wieder so lala. Pipi nach dem Aufwachen klappt wieder besser. Stuhl landet inzwischen auch wieder mehr in der Toilette. Gestern pupste sie los mit diesem Blubbern am Ende, das ihr sicher kennt 😬, wurde dann aber ganz ruhig mit diesem Mama-ich-muss-mal-help!-Blick und wartete darauf, dass ich sie aus der schmutzigen Windel befreite und für den Rest über die Toilette hielt :lol: Und heute war nach 10 Stunden morgens die Nachtwindel trocken :shock: dafür plätscherte es auf dem Klo so viel, dass ich es im Schlafzimmer noch hören konnte (mein Mann wickelt immer morgens)

Es bleibt halt spannend und den Muttermilchstuhl wäscht ja die Waschmaschine noch problemlos aus den Windeln ...
Rakete 12/19

Antworten