Kommentare zu Windelfrei

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Silvia270717
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 140
Registriert: 11.09.2017, 14:00

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Silvia270717 »

Katinka5 hat geschrieben:
06.04.2018, 23:06
Silvia, sowas höre ich auch ständig. Einfach auf Durchzug schalten. Erklären bringt bei Leuten nichts, die sich in der eigenen Filterblase am wohlsten fühlen...ist zumindest meine Erfahrung, egal ob es um Ausscheidungskommunikation, stillen oder Familienbett geht :|
Da hast du Recht! Ich hatte nur nicht erwartet, dass es bei dieser (ansonsten sehr aufgeschlossenen) Person eine solche Reaktion hervorruft. Aber da sieht man mal wieder wie sehr man sich irren kann. Obwohl ich auch schon einige positive! interessierte Reaktionen erhalten habe. Das ist echt immer schwer zu sagen wie die Leute reagieren :?
Mamabär mit Wunsch-Babybär (27.07.2017) - gestillt, getragen, abgehalten, und im Familienbett bekuschelt.

Seid gnädig und überlest meine Fehler, ich benutze Autokorrektur :)

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2363
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Yelma »

sehr lustig, wir versuchen es grad mit wach-komplett windelfrei wegen Wickelstreik und an Pupselchens nacktem Po kann das die Nachbarschaft natürlich sehen. erst hab ich mit der Mama links geredet, die verwundert-erstaunt war und meinte, der Streik ist normal und geht vorbei.
Dann mit der Mama rechts, die meinte, ich solle den Streik ruhig nutzen, die lernen das. Ihre Tochter war übrigens mit 18Monaten trocken und der Begriff windelfrei sagt ihr nix, sie hat aber genau das gemacht 8)
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Lösche Benutzer 25796

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Lösche Benutzer 25796 »

Ich wollte gerne mit euch teilen, dass ich durchweg positive kommentare zum windelfrei kriege!
Ich bin aber auch recht selektiv, wen ich daran teilhaben lasse, ehrlich gesagt. Fast niemand in meinem umfeld hat je von windelfrei gehört, meist sind die leute total erstaunt und aber auch sehr interessiert, wenn ich davon berichte, und dann in höchstem maße beeindruckt, wenn minimaus ins waschbecken pieselt 😄

Aber wie gesagt, ich habe selber wenig lust auf einen "erfolgsdruck" von außen und mache halt oft auch einfach ne windel drum, wenn ich bei jemandem bin, wo ich keine lust auf "missionieren" habe. Dann machen wir nachher wieder zuhause weiter mit windelfrei.

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1365
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von ShinyCheetah »

Meine Mutter kann dem Ganzen wenig abgewinnen, was aber auch für's Tragen gilt ("lass das doch deinen Mann machen", "du musst an deinen Rücken denken" ;) ). Ihr Standard-Kommentar, den sie sich nie verkneifen kann und auf den ich nicht mehr eingehe ist: "Beim ersten Kind kann man sowas ja noch machen. Aber beim zweiten funktioniert das auf keinen Fall mehr" :lol:

Meine Schwiegermutter ist allem gegenüber sehr aufgeschlossen und erzählt jetzt in ihrem Umfeld begeistert, F (3 Monate!) sei "schon trocken und macht ins Klo" :lol: (sind tatsächlich nur TZ-windelfrei ;) ).

Gerade beim PEKiP war ich etwas enttäuscht - nach der Erklärung, dass es einen Eimer gibt und wir die Pipi mit einem Lappen von den Matten wischen sollen, habe ich vorsichtig windelfrei erwähnt und gefragt, ob ich F irgendwo abhalten könnte. Darauf wurde die Kursleiterin recht reserviert, und meinte, dafür müsste ich mir dann selbst was mitbringen (um zur Toilette zu kommen, müsste ich durchs kalte Gebäude laufen). Also wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich ihn beim PEKiP in eine Windel abhalte - Asiatöpfchen krieg ich nicht hin :oops: und das richtige Töpfchen ist mir für den Transport (zu Fuß) zu sperrig...
mit Sohn F (Ende September 18)
und Babykrümel (erwartet Ende Juni 21)

The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Mäusebaby
Profi-SuTler
Beiträge: 3134
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Mäusebaby »

Warum kannst du nicht in den Einer abhalten, wenn da eh das aufgewischte Pipi reinkommt? Oder geht es ums große Geschäft?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Benutzeravatar
RedsMama
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1261
Registriert: 26.04.2016, 18:16
Wohnort: Bonn

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von RedsMama »

ShinyCheetah hat geschrieben:
07.01.2019, 11:33
Meine Mutter kann dem Ganzen wenig abgewinnen, was aber auch für's Tragen gilt ("lass das doch deinen Mann machen", "du musst an deinen Rücken denken" ;) ). Ihr Standard-Kommentar, den sie sich nie verkneifen kann und auf den ich nicht mehr eingehe ist: "Beim ersten Kind kann man sowas ja noch machen. Aber beim zweiten funktioniert das auf keinen Fall mehr" :lol:

Meine Schwiegermutter ist allem gegenüber sehr aufgeschlossen und erzählt jetzt in ihrem Umfeld begeistert, F (3 Monate!) sei "schon trocken und macht ins Klo" :lol: (sind tatsächlich nur TZ-windelfrei ;) ).

Gerade beim PEKiP war ich etwas enttäuscht - nach der Erklärung, dass es einen Eimer gibt und wir die Pipi mit einem Lappen von den Matten wischen sollen, habe ich vorsichtig windelfrei erwähnt und gefragt, ob ich F irgendwo abhalten könnte. Darauf wurde die Kursleiterin recht reserviert, und meinte, dafür müsste ich mir dann selbst was mitbringen (um zur Toilette zu kommen, müsste ich durchs kalte Gebäude laufen). Also wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich ihn beim PEKiP in eine Windel abhalte - Asiatöpfchen krieg ich nicht hin :oops: und das richtige Töpfchen ist mir für den Transport (zu Fuß) zu sperrig...
Aus eigenen Erfahrung kann ich dir sagen: mit dem Zweiten bringt es erst recht was!!

Du kannst auch eine Tupperdose mit einer grossen Öffnung, dicht verschliessbar, mitnehmen und das als Töpfchen benutzen. Sicherheitshalber kannst du es auf einem Mullwindel stellen, falls etwas daneben gehen sollte.

Irgendwie höre ich nur seltenen Sachen über pekip gruppen. Scheinen sich so "alternativ" zu geben, sind aber dann doch so unflexibel in "was erlaubt ist und was nicht". :?
Liebe Grüße
R.

I knew exactly how to raise my kid when I became pregnant. Then he was born...
I know nothing.
I am much wiser now.


Jeder wird perfekt und vollständig geboren. Unsere Job als Eltern ist nicht unsere Kinder zu erziehen, sondern sie davor zu schützen, gebrochen zu werden.

R., K., der großartige Weltenbummler 10/15 und die Strahlende Königin 06/18.


RL calls, wenig hier. Bitte PN oder zitieren wenn es dringend ist!

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1365
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von ShinyCheetah »

Ich sehe auch keinen Grund, warum das beim 2. Kind nicht mehr klappen sollte :) Und wenn das erste, vielleicht dank windelfrei, mit 18 Monaten trocken sein sollte, wäre sowieso alles viel lechter. Freunde von uns müssen demnächst 4 Kinder wickeln - das ist sicherlich nicht weniger zeitaufwändig :roll:

Mein Sohn ist leider ein "nach-oben-Pinkler" - wenn ich ihn im I*ea-Töpfchen (mit hochgezogenem Rand!) abhalte und seinen Penis nach unten drücke, treffe ich gerade so den Rand. Eine Tupperdose zu treffen - dafür müsste ich ihn quasi in Bauchlage halten :roll: Darum werde ich ihn beim PEKiP auch nicht einfach so pinkeln lassen. Die Fontäne landet nämlich meistens in seinem Gesicht, und dann ist die gute Laune hin ;) Beim Abhalten in die Windel halte ich einfach eine offene WIndel ca. 1cm vor seinen Penis, in Abhalteposition, das klappt ganz gut... Ist aber schade um die Windeln :wink:
mit Sohn F (Ende September 18)
und Babykrümel (erwartet Ende Juni 21)

The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4701
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Reh »

ShinyCheetah, dafür wäre doch eine Mullwindel perfekt!

Meine Mutter sagt bei so vielem, dass das nur mit dem ersten Kind gehe, und beim zweiten nicht mehr. Eigentlich bei allem, was ich so den lieben langen Tag tue. Und weder sie noch ich haben Geschwister, so dass sie nicht mal eigene Erfahrungen hat, was ein zweites Kind angeht :roll:

Beim Pekip habe ich immer unser unterwegs-Töpfchen dabei. Mal klappt es gut, mal nicht so, mal lasse ich für die Stunde dann doch ne Www an. Wobei ich dazu sagen muss, in unserem Kurs ist kein Baby nackig. Wenn das Rehlein nur ne Windel/Schlüpfer trägt, ist er schon der nackigste.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

delfinstern
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7041
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von delfinstern »

Abhalten: ich halte den Knirps normal und heb mit 2 Fingern die Schüssel am Rand hoch, so steht sie im 45° Winkel und der Penis ist drin :) sein revhtes Bein liegt dann auf meinem Handgelenk und halte ich nicht direkt fest. Dadurch kann ich die Schüssel (ganz normale billige Plastikschüssel, passt in den Rucksack)am Rand anheben, damit der Urin rein geht... Dazu noch mit den Fingern einen kl Spritzschutz machen.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17), Delfinknirps(12/18) und Bauchdelfin (5/21)DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1365
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von ShinyCheetah »

Reh hat geschrieben:
07.01.2019, 14:33
ShinyCheetah, dafür wäre doch eine Mullwindel perfekt!

Meine Mutter sagt bei so vielem, dass das nur mit dem ersten Kind gehe, und beim zweiten nicht mehr. Eigentlich bei allem, was ich so den lieben langen Tag tue. Und weder sie noch ich haben Geschwister, so dass sie nicht mal eigene Erfahrungen hat, was ein zweites Kind angeht :roll:

Beim Pekip habe ich immer unser unterwegs-Töpfchen dabei. Mal klappt es gut, mal nicht so, mal lasse ich für die Stunde dann doch ne Www an. Wobei ich dazu sagen muss, in unserem Kurs ist kein Baby nackig. Wenn das Rehlein nur ne Windel/Schlüpfer trägt, ist er schon der nackigste.
Stimmt, Mullwindel wär ne Möglichkeit und Spucktücher hab ich ja eh dabei... Aber ich versuchs mal mit der Tupperdose :)

Ich dachte immer, das mit dem Nackig sein sei total wichtig bei PEKiP (und hatte mich auch drauf gefreut - echte Nacktzeit zu Hause ist bei F dank vieler Teppiche und so schwierig). Aber offenbar sind die deutschen einfach zu prüde :lol:
mit Sohn F (Ende September 18)
und Babykrümel (erwartet Ende Juni 21)

The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Antworten