Kommentare zu Windelfrei

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Wuss
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 17.12.2017, 06:05

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Wuss » 14.01.2018, 19:11

„Aber wenn der jetzt gar nicht schreit, sondern kaka in den topf macht, heisst das, er hat keine koliken?“

Naja, schön wenn gedacht wird, aber solche Konklusionen fand ich dann zu extrem. War bei uns zwar so (wusste die betreffende person aber nicht), aber diese 3monatskoliken sind ja ein sammelbegriff.

Das mit dem wf erntet vorwiegend neugier, manchmal unverständnis und selten Ablehnung.
Allzu sehr hochloben liegt mir fern, auch wenn ich begeistert bin. Eigentlich sollte es einfach normal/natürlich sein.

Benutzeravatar
Marla84
Moderatoren-Team
Beiträge: 6560
Registriert: 17.05.2013, 17:29
Wohnort: Berlin

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Marla84 » 14.01.2018, 20:18

Kommentar meiner Schwester heute:
„Ach krass,sie macht ja wirklich ins Töpfchen! Ich dachte, ihr haltet sie nur schon zum dran gewöhnen über den Topf, weil sie sonst ja trotzdem Windeln anhat.“

Ja genau, wir schleppen überall ne Schüssel mit hin, damit sich unser Kind nicht erschrickt, wenn wir in 1-2 Jahren ein Töpfchen ins Bad stellen. 😂
Liebe Grüße
Marla
mit der kleinen Schildkröte (04/13) und der kleinen Wühlmaus (10/17)

ClauWi-Trageberaterin in Berlin (GK 06/2013)
Mitglied im Tragenetzwerk

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11745
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von delfinstern » 14.01.2018, 21:29

"Was der ist schon trocken?!?" ja, daheim gibts vielleicht 2-3 nasse Hosen täglich und das ist meistens beim Essen. Dazwischen geht er zig mal aufs Töpfchen/Klo/Waschbecken, er muss ca. alle 15-30min. Selbst bei meiner Mutter hat es letztens funktioniert, beim Einkaufen auch (da hat er aber eine Windel an). Er steht halt nicht auf und sagt "ich muss Pipi" sondern kommt einfach her und motzt oder ist plötzlich still oder wir fragen ab und zu mal "Musst du Pipi/auf Toilette?" wenn er dann (lange) innehält und/oder herkrabbelt, muss er, wenn er nicht nachdenkt oder nur ganz kurz und dann weiterspielt, muss er nicht.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)
Bild
KK-Bewertung

Rosanna
gut eingelebt
Beiträge: 47
Registriert: 08.01.2018, 01:30

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Rosanna » 14.01.2018, 22:26

Hallo Zusammen,

toll auch Windelfrei gibt es hier - ich bin die "Neue" 😊.

Meine Tochtet ist 2.5 J "Windelfrei" nicht trocken .

- 1.5 J Tag & Nacht Windelfrei
- 1 Jahr Tagsüber Windelfrei
- 8 Monaten zuverlässig Sauber
- 2 Wochen Teilzeit-Windelfrei

Abgesetzt habe ich sie schon mit 2 Wochen ohne zu wissen, dass es Windelfrei gibt... warum? weil es mich wahrnsinnig genervt hat zuzuschauen wie sie in die Windel macht wenn sie muss. Ich finde es übrings echt abartig und nicht normal...

Die Windel für draussen oder Krankheit, Nacht zu tragen ginde ich verständlich aber auch nicht zielstrebig ...

In meiner Familie war es üblich Kinder immer dann abzusetzen wenn man sieht dass es muss ohne das"Windelfrei" Konzept zu kennen...

Ich habe aber bis 1 J nur Teilzeit "Windelfrei" gemacht.

Sie Kommentare die ich erhalten habe:

"nee Töpfchentraining mache ich nicht!"
"Ach bei uns wird es noch lange dauern bis mein Kind auf das Töpfchen muss"
"Aber, wie machst du es dss das Kind so lange auf dem Topf bleibt bis es muss" 😂 Nee Sorry... ich setze es doch einfach erst ab, wenn es muss 😂

Bis 1,5 Jahren bin ich kaum auf die Kommentare eingegangen - ich kannte das "Windelfrei" noch nicht.. Ihr seit ja viel erfahrener und schlagfertig. Es ist echt schön, dass es euch gibt.

Das einzige was ich sage ist, dass es doch leichter ist in aufrechten Position zu pressem und wenn ich sehe wie ein Kind lidgend auf dem Boden presst und Mama zuschaut... oh neee - tatsächlich Abartig...

Ich sehe es übersll, bei fremden Kindern, wie sie ihre Bedürfnisse mitteilen aber nicht verstanden werden.

Ich sage immer, ich konnte nicht zuschauen, wie mein Kind in die Windel macht. Bei einer Mama, die dann sagte " Das weiss ich doch nicht, wann sie es macht, sie spielt alleine im Zimmer fragte ich mich nur, wie lange sie dann den Stinker in der Hose hat, wenn dich keiner was weiss?

Ich war nicht die perfekt informierte Mama auch ohne das Konzept zu kennen klappt es mit der Intuition.

Als meine Windelfreie Tochter dann mal in die Hose machte hörte ich nur "das muss jetzt ein riesen Stress für sie sein" "wäre eine Windel nicht besser?" Ich hatte Lust zu fragen ob sie ihre Tochter nicht lieber das Laufen verbietet, wenn sie doch immer noch hinfällt obwohl sie eigentlich laufen kann... 🤔 Ich sagte nur sie ist "Windelfrei" und würde sich jetzt auch keine Windel mehr anziehen lassen.

Mein bester Argument ist, wenn mir die Nase läuft hänge ich mir keine Tüte mit Gel drunter sondern putze meine Nase so oft, wie notwendig auch wenn es nervt 😊. Oder gibt es Nasenwindeln?

Eine Frage habt ihr auch Lust auf "Zuckerfrei" gerade für die Kinder ein finde ich wichtiges Thema. Meine Tochter und ich sind "Zuckerfrei" wen es interesdiert, kann sich melden 😉.

Wie ist das bei euch znd euren Kindern mit dem gesunden Umfang mit Zucker? Vielkeicht kriege ich hier interessante Kommentare wie " Was, ach das arme Kind..." 😆

Liebe Grüsse
❤ Gruss von einer Mama
Stillen, Tragen, Windelfrei, Zuckerfrei, Familientisch, Familienbett

Silvia270717
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 11.09.2017, 14:00

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Silvia270717 » 16.01.2018, 23:56

„Wie? Der macht da rein seit er zwei Wochen alt ist? Und er meldet sich da? Eigenarten gibts!“

Naja, sein Baby hätte diese Eigenart auch wenn er davor schonmal was von windelfrei gehört hätte :)
Mamabär mit Wunsch-Babybär (27.07.2017) - gestillt, getragen, abgehalten, und im Familienbett bekuschelt.

Seid gnädig und überlest meine Fehler, ich benutze Autokorrektur :)

Rosanna
gut eingelebt
Beiträge: 47
Registriert: 08.01.2018, 01:30

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Rosanna » 17.01.2018, 20:32

Hallo,

"Eigenarten" :lol: und wo macht er rein? wie läuft es so bei euch ab? Bin doch neugierig 👼
Gruss
❤ Gruss von einer Mama
Stillen, Tragen, Windelfrei, Zuckerfrei, Familientisch, Familienbett

LillyHH
Herzlich Willkommen
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2018, 18:02

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von LillyHH » 21.01.2018, 07:50

"also mir wäre das ja zu anstrengend/aufwändig"

Ja, ich finde es auch aufwändiger als nur alle 2-3 Stunden zu wickeln wie bei Kindern, die ihre pipi Windel nicht stört, aber die Alternative ist ,dass mein Kind durchgehend unglücklich ist (weil es muss, oder weil Pipi in der Windel ist)

Aber ich habe auch viele begeisterte Kommentare fürs abhalten bekommen
"Ist ja genial" "voll cool, dass das klappt"
Großer Bruder *6/15
Kleiner Bruder *10/17

Benutzeravatar
Fledertierchen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 345
Registriert: 01.05.2016, 14:34
Wohnort: Westsachsen/Ostthüringen

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Fledertierchen » 22.01.2018, 22:16

Das häufigste was ich als Kommentar dazu zu hören bekam war "Also dazu hätte ich keine Zeit." gern auch kombiniert mit "Ich hab schon genug Wäsche zum waschen. Das muss ich mir nicht antun".
Grüße vom Fledertierchen groß mit Fledertierchen klein 02/15

Silvia270717
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 11.09.2017, 14:00

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Silvia270717 » 06.04.2018, 22:52

"Das ist nicht möglich. Kinder können frühestens ab zwei Jahren trocken werden. Früheres Töpfchentraining ist absolut schädlich, man zwingt die Kinder da in etwas rein, zu dem sie noch nicht fähig sind! Das kommt aus dem 19. Jahrhundert und ist ein Resultat bürgerlicher Erziehung,......."

*seufz* ich erwähne nie wieder beiläufig, dass mein Sohn gerne auf dem Töpfchen sitzt und der Waschmaschine zusieht. Nach drei (vergeblichen) Versuchen Windelfrei zu erklären (und dass es eben kein "Töpfchentraining" ist, sondern heißt, auf die Bedürfnisse meines Kindes einzugehen) habe ich dann aufgegeben und mir einen zehn minütigen Vortrag angehört.
Mamabär mit Wunsch-Babybär (27.07.2017) - gestillt, getragen, abgehalten, und im Familienbett bekuschelt.

Seid gnädig und überlest meine Fehler, ich benutze Autokorrektur :)

Benutzeravatar
Katinka5
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 706
Registriert: 27.05.2015, 13:29

Re: Kommentare zu Windelfrei

Beitrag von Katinka5 » 06.04.2018, 23:06

Silvia, sowas höre ich auch ständig. Einfach auf Durchzug schalten. Erklären bringt bei Leuten nichts, die sich in der eigenen Filterblase am wohlsten fühlen...ist zumindest meine Erfahrung, egal ob es um Ausscheidungskommunikation, stillen oder Familienbett geht :|
Grüße von Katinka mit Madame (*Mai 2014) und Brudi (*November 2017)

Antworten