Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Mascha97
gut eingelebt
Beiträge: 29
Registriert: 04.07.2017, 22:10

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Mascha97 » 07.02.2018, 23:12

@Himbeerchen

Natürlich ist das zu schaffen. Ich habe Windelfrei mit 7 Monaten angefangen. Ohne Backup, Nur Hose drüber.
Er hat in der ersten Woche 7 mal in die Hose gemacht, 3 mal Töpfchen. Die 2. Woche 5 mal Hose nass,4 mal Töpchen, usw.

Gib es bitte nicht auf,die müssen sich doch erstmal daran gewöhnen,dass wir wieder auf ihre Signale hören!

Mein Sohn war tagsüber (drinnen) ohne Panne. (12M.)
Unterwegs unfallfrei und ohne Windeln (14M.)
Nachts Windel frei, mit Backup (13M)

Es war ein harter Weg aber es hat sich so sehr gelohnt.
Er ist so glücklich,dass er sich wie ein "Mensch" auf der Toilette erleichtern kann, und die anderen immer noch in die Windel machen müssen.
Baby 08/16

Mascha97
gut eingelebt
Beiträge: 29
Registriert: 04.07.2017, 22:10

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Mascha97 » 07.02.2018, 23:15

@Zimt

Denkst du, du verwirrst deinen kleinen nicht,wenn du einerseits sagst: Du sollst bitte tagsüber dich abhalten lassen, aber nachts sollst du doch bitte in die Windel Pieseln? Da wäre Ich als Baby überfordert.
Baby 08/16

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10640
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von delfinstern » 08.02.2018, 06:56

Wir haben nachts auch Windeln, wenn er wach wird, halte ich ab. Aktuell ist aber jede Windel (egal ob 2h oder 5h) klatschnass. Das möchte ich nicht im Bett haben ;)es gab auch nächte, da sind die trocken. Vermutlich stillt er momentan abends viel zu viel. So extrem ist es erst seit gut 1 Woche (seit dem arbeite ich wieder)
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

Zimt
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 19.09.2017, 12:12

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Zimt » 08.02.2018, 10:53

Ich halte ihn ja nachts ab, wenn er es verlangt. Aber ich wecke ihn dazu nicht auf.

Er wacht nachts etwa aller zwei Stunden auf, und dann ist die Windel meistens klatschnass und er muss mal. Ich würde am Stock gehen, wenn ich den Schlaf noch mehr reduziere. Und ein Kind, dass grad beim Stilen friedlich eingeschlafen ist, leg ich lieber hin, als es im Schlaf übers Töpfchen zu halten und es damit wieder wach und unleidlich zu machen. Im schlimmsten Fall hab ich ein vor Müdigkeit weinendes Kind, das nicht in den Schlaf findet.

Zimt
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 19.09.2017, 12:12

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Zimt » 09.02.2018, 07:54

Mal beispielhaft heute Nacht:

23:00 ins Bett (abgehalten, gestillt, gewickelt)
00:30 wacht er auf und signalisiert Hunger und mal müssen, die Windel ist nass, wir stillen, er pullert ins Tuch, ich will ihn einpacken, er signalisiert, ich halte ab. Es kommt nix, wir warten, er signalisiert, ich hakte ab, es kommt nix, er signailisiert, wir warten, er signalisiert, ich halte ab, er kackert, wir stillen.
01:50 gehen wir wieder ins Bett
04:45 wacht er auf, signalisiert Hunger und mal müssen, die Windel ist nass, wir stillen, ier pullert nicht ins Tuch, signalisiert, ich halte ab, er pullert und kackert, ich will ihn einpacken, er wehrt sich, signalisiert, ich halte ab, es komm nix, ich will ihn einpacken, er wehrt sib, signalisiert, ich halte ab, es kommt nix, ich will ihn einpacken, er wehrt sich, signalisiert, ich halte ab, es kommt nix. Keine Ahnung, wann wir ins Bett sind,
06:30 er weckt mich und signalisiert mal müssen, ich halte ab, er pullert einmal und kackert dreimal, wir stillen, er signalisert, es kommtm nix, ich will ihn einpacken, er signalisiert, ich halte ab, er pullert, ich will ihn einpacken, er wehrt sich, Bauchmassage usw usf.

Damit sind wir übrigens immer noch beschäftigt. Ich geh jetzt duschen, Kind reibt sich die Augen, aber schlafen is nich, er signalisiert und es kommt nix. Die Nacht ist vorbei.

So geht das JEDE Nacht.

Was kann ich denn anders machen?

Zimt
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 19.09.2017, 12:12

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Zimt » 09.02.2018, 07:57

Ich sollte vielleicht noch sagen, dass er mittels eines Gebärdenzeichens signalisiert, dass er mal muss. Er weiß genau, was das bedeutet. Tagsüber ist das auch sehr zuverlässig, aber es sheint ihn halt noch zu drücken, wenn er fertig ist.

Bedürfnisorientiert schön und gut, aber MEIN Schlafbedürfnis wird hier gewaltig ignoriert. Ich sag ihm jetzt immer wieder, dass ich ihn sehe, und er mir Bescheid sagen soll, wenn er eine frische Windel braucht. (Inwieweit er das versteht, keine Ahnung, aber fühlt sich besser an)
Davon schläft er aber leider auch nicht in,

annanna
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 979
Registriert: 23.07.2010, 15:56

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von annanna » 09.02.2018, 17:19

Liebe Zimt,

das liest sich in der Tat sehr anstrengend.

Da ich selbst absoluter windelfrei-Neuling bin, kann ich dir auch gar keinen Rat geben.

Für mich persönlich habe ich beschlossen, nachts nicht aufzustehen, weil ich müde und unausgeschlafen dann tagsüber keine gute Mutter sein könnte. Stehe mittlerweile aber doch ein bis zweimal die Nacht auf, weil Sohnemann danach viel ruhiger weiterschläft ;)

Ich liebäugle mit der Variente, das Kind nachts (untenrum) ganz nackig zu lassen und wenn es muss, eine Mullwindel zwischen die Beine zu schieben, in die es sich erleichtern kann. Dann noch ein paar Lagen Handtücher unter das Baby, um im Fall eines Unfalls die nasse Stelle schnell entsorgen zu können. Ich kann mir kaum etwas ärgerlicheres vorstellen, als ein einschlafgestilltes Kind erst wieder windeln und anziehen zu müssen und dabei das Risiko einzugehen, es wieder aufzuwecken!

Ich denke wirklich, das Schlaf einfach Vorrang hat und man es sich da so leicht wie möglich machen sollte und eine Lösung finden, die für alle passt.
mit Küken 02/2010

annanna
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 979
Registriert: 23.07.2010, 15:56

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von annanna » 24.02.2018, 08:59

Zimt hat geschrieben:
09.02.2018, 07:57
Ich sollte vielleicht noch sagen, dass er mittels eines Gebärdenzeichens signalisiert, dass er mal muss. Er weiß genau, was das bedeutet. Tagsüber ist das auch sehr zuverlässig, aber es sheint ihn halt noch zu drücken, wenn er fertig ist.

Bedürfnisorientiert schön und gut, aber MEIN Schlafbedürfnis wird hier gewaltig ignoriert. Ich sag ihm jetzt immer wieder, dass ich ihn sehe, und er mir Bescheid sagen soll, wenn er eine frische Windel braucht. (Inwieweit er das versteht, keine Ahnung, aber fühlt sich besser an)
Davon schläft er aber leider auch nicht in,
Hallo Zimt,

wie geht es euch?
Bei uns eigentlich recht gut - könnte nur mal einen Austausch im echten Leben gebrauchen ;)
mit Küken 02/2010

Zimt
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 19.09.2017, 12:12

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Zimt » 26.02.2018, 13:19

Besser.

Ich mach es inzwischen so: Kimd ins Bad, Windel ab, Tuch drunter, stillen. Kind schläft ein, ich fummel vorsichtig die frische Stoffwindel drum und trag es schlafend zurück. Wacht es auf und besteht drauf, halt ich es übern Topf, aber wenn es mir kein handzeichen gibt, wird nochmal einschlafgestillt.

Kommen wir in den Zustand, dass der Kleine nonstop überm Töpfchen hängen möchte, geb ich ihm ein, zwei Versuche und zieh ihn dann trotz Protest an und geh mit ihm wieder ins Bett. Meistens reicht dann der Finger zum Einschlafnuckeln.

Benutzeravatar
britje
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 919
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von britje » 09.03.2018, 22:22

Hallo Ihr Lieben,

ich lese seit der Geburt meines zweiten Kindes hier immer wieder mit, aber ich konnte bei ihm leider weder Anzeichen erkennen noch waren unsere Abhalteversuche beim Wickeln von Erfolg gekrönt. Ich hatte nicht einen Treffer, obwohl wir durch die Stoffis und die Neurodermitis sehr sehr häufig gewickelt haben.

Jetzt ist Nr.3 unterwegs und ich beschäftige mich wieder mit dem Thema. Vielleicht sind aller guten Dinge drei... lässt mich einfach nicht los...

Aber ich bin auch sehr unsicher, ob ich mir das mit drei kleinen Jungs (dann fast 4 und fast 2 plus neues Baby) wirklich zutraue.
Der dann Mittlere macht auch noch keinerlei Schritte in Richtung Trockenwerden, obwohl der Große von sich aus ohne irgendein Training oder so schon mit knapp 2 Jahren komplett trocken war. Ich bin sehr gespannt, wann die Stoffis ausschließlich für Nr.3 genutzt werden.

Vielleicht wird es so ne Mischung aus Stoffis und windelfrei... ist ja dieses Mal ein richtiges Sommerbaby und würde mir wahrscheinlich einiges an Windelwäsche sparen.
Liebe Grüße von Christiane mit Söhnchen 1, Söhnchen 2, Bauchbaby und zwei Sternchen, sowie einem Doppelsternchen im Herzen

Antworten