Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

June81
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 01.10.2020, 08:04

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von June81 »

Ich hoffe, es klappt mit Deinem zweiten Baby besser.

Fernweh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2092
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von Fernweh »

Und wie!
Ich musste zwar zufüttern, aber konnte dank der Begleitung hier im Forum das BES mit der Beikost ausschleichen.



Wann fing es denn an, dass sie die Brust verweigert hat? Also wie lange ist dieser Zustand schon?
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

June81
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 01.10.2020, 08:04

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von June81 »

Das freut mich für Euch, dass es mit dem Stillen so gut funktioniert.

Als meine Hebamme mir empfohlen hat, dass ich nach dem Stillen jeweils 5 Minuten pro Brust abpumpen soll, meinte sie, dass ich ihr die abgepumpte Milch dann mit der Spritze und dem Finger verabreichen kann. Das war zum Ende der 12. Woche. Als meine Tochter dann vor Hunger schrie, weil kaum noch was aus der Brust kam, hab ich das so gemacht. Danach ging es sofort los, dass sie die Brust verweigerte und ich griff zur Flasche. Am Anfang hat sie, nachdem sie den größten Hunger an der Flasche gestillt hatte, noch an meiner Brust getrunken, auch tagsüber. Da gab es erst Brust und dann Flasche hinterher. Dann wollte sie immer weniger an die Brust, weil es natürlich an der Flasche schneller ging, satt zu werden. Nachts konnte ich sie noch im Halbschlaf anlegen. Aber auch das wurde dann immer schwieriger, wenn sie wach wurde und merkte, dass sie an der Brust war. Dann schrie sie so, dass ich ihr die Flasche gab.

June81
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 01.10.2020, 08:04

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von June81 »

Also geht es jetzt ca. 2 Monate schon so, dass sie nicht mehr an der Brust trinkt, bis auf ein paar Erfolgsmomente, die jedoch nur sporadisch vorkamen.

carolina
Profi-SuTler
Beiträge: 3529
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von carolina »

Du kannst dich ja schonmal im Stillforum umschauen, Stichwort Saugverwirrung und Rückführung an die Brust. Da gibt es schonmal alle relevanten Infos und auch eine Menge Beratungsthreads. So kannst Du die Zeit nutzen, bis sich eine der Stillmods meldet. Alles Gute euch!
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

June81
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 01.10.2020, 08:04

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von June81 »

Hallo Carolina!
Vielen Dank! Auch wenn ich schon einige Stunden mit dem Stöbern hier verbracht habe, lese ich trotzdem gerne noch weiterhin quer und suche mir Infos.

Polarfuchs
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 703
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von Polarfuchs »

Hallo June81,

Mein großen Respekt, dass du so fürs stillen kämpfst! Ich habe mich an einen alten Beitrag erinnert und wollte ihn dir verlinken falls du ihn noch nicht gelesen hast - da ging es auch um eine Brustrückführung.

viewtopic.php?f=2&t=218507

Es meldet sich bestimmt schnell ein Stillmod bei dir!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧 Und Sternchen ⭐️ 05/2018 im Herzen

June81
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 01.10.2020, 08:04

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von June81 »

Hallo Polarfuchs!
Deine Worte tun gut. In meinem näheren Umfeld will mich keiner so richtig verstehen. Fast alle sagten, als die Probleme anfingen, ich soll es hinnehmen, weil ich mich sonst so fertig mache und dass sie auch so groß wird und ich es ja immerhin 3 Monate geschafft habe. Ich fühle mich daher schon sehr unverstanden.
Danke für den Link. Den kannte ich noch nicht. Ich lese ihn mir durch, sobald genug Zeit dafür da ist.

June81
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 01.10.2020, 08:04

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von June81 »

Guten Morgen!
Ich habe, nachdem ich mir seit gestern den Link durchgelesen habe (Wahnsinnsleistung von dieser willensstarken Mama!!!), gerade nach dem Wachwerden meine Kleine angelegt (mit Stillhütchen von MAM). Sie war insgesamt ca. 10 Minuten an der Brust. Erst hat sie nur genuckelt und wurde ungeduldig. Dann hab ich ihr Lieblingslied gesungen, bis der MSR kam und dann hat sie getrunken. Sie hat zwar ordentlich rumgematscht und aus der anderen Brust lief ja auch die Milch, aber ich habe mich nicht getraut, mich zubewegen und nach dem Windeltuch zu greifen.
Ich habe, immer wenn sie wieder unruhiger wurde, die Seite gewechselt. Sie hat insgesamt viel rumgespielt mit ihrem Mund und sogar ein paar Mal gebissen, aber sie war an der Brust und hat nicht geweint. Satt kann sie davon nicht geworden sein. Aber als sie dann nicht mehr wollte, hab ich sie in Ruhe gelassen, weil ich diese tolle Situation nicht zerstören wollte und ihr aber auch die bereitstehende Flasche nicht gegeben, weil sie keine Anstalten machte, als ob sie Hunger hat.
Jetzt pumpe ich gerade ab. Ist zwar jetzt blöd, aber ich muss die Milch jetzt erstmal loswerden, weil ich seit mehreren Wochen fast täglich mit Milchstau (fast immer links) zu tun hab.
Trau mich gar nicht, mich zu freuen.
Wie soll ich jetzt weitermachen?

carolina
Profi-SuTler
Beiträge: 3529
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: Zurück an die Brust - Gibt es noch Hoffnung?

Beitrag von carolina »

Erstmal: super, dass es geklappt hat! Ich bin keine Stillberaterin (!), aber schau Dir doch mal die stillfreundlichen Fütterungsalternativen an. Am einfachsten wäre es vermutlich mit einem Becher, Löffel geht für kleine Mengen auch, ansonsten gibt es auch den Softcup und natürlich das BES, das hast Du aber wahrscheinlich alles nicht zuhause rumliegen. Zum Bechern gibt es Anleitungen, ich weiß leider gerade keine nützlichen Links.
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Antworten