Vasospasmus?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
LeonMama2020
Herzlich Willkommen
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2020, 17:47

Vasospasmus?

Beitrag von LeonMama2020 »

Hallo!

Ich habe hier schon einiges gelesen bzgl Vasospasmus. Ich möchte trotzdem meine Geschichte kurz erläutern, in der Hoffnung das mir jemand weiterhelfen kann.

Mein Sohn ist am 1.9. geboren, ich stille seit dem voll. Die ersten Wochen hatten wir mit extrem wunden BW zu kämpfen. Es ist jedoch alles gut verheilt.

Jetzt hat das Stillen einige Wochen problemlos und schmerzfrei funktioniert.

In der 6. Woche hatte ich plötzlich sehr starke Schmerzen in der linken Brust. Meine Hebamme hat mir Magnesium empfohlen. Das hat wirklich gut geholfen. Dann waren die Schmerzen weg.

In der 10. Woche (Anfang November) sind die Schmerzen dann extrem stark zurückgekommen und seit dem sind sie unser ständiger Begleiter. Teilweise sind die Schmerzen si stark, dass es mir die Tränen in die Augen treibt...

Ich habe dann meine Hebamme kontaktiert, sie hat gemeint, dass ich abstillen soll. Aber irgendwie bin ich dazu noch nicht bereit...

Danach hab ich eine Stillberaterin kontaktiert. Wir probieren jetzt verschiedenes aus. Jedoch hat noch nichts wirklich geholfen. Der Schmerz ist am stärksten nach dem Stillen... es ist wie wenn jemand mit dem Messer in die Brust stechen würde...

Derzeit nehme ich folgendes pro Tag:
3x Seractil a 400g
300mg Magnesium
500mg Kalzium inkl Vitamin B3
6xNachtkerzenölkapseln
Bei extremen Schmerzen 3x 5 Pulsatilla C30 (Globuli)
Und natürlich: wärme! Ich habe fast den ganzen Tag irgendein Wärmkissen oder mein Baby an meiner Brust.

Leider haben all diese Sachen zu keiner wirklichen Linderung geführt... ich versuche daher die linke Brust nur kurz trinken zu lassen und gebe die rechte vermehrt. Da ich so viel Mich habe ist das kein Problem.

Könnt ihr mir sagen wie lange es dauern kann bis sich die Schmerzen verringern?
Bzw. Was ich noch tun kann?

Welce Anlegetechnik wäre hier am besten?
Fragen über Fragen... ich bin froh, dass ich auf dieses Forum gestossen bin!

Vielen Dank im Voraus!! Lg

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7834
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Vasospasmus?

Beitrag von koalina »

Sind deine bw weiss oder lila nach dem stillen? Kälteempfindlich?
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Ninalein
gehört zum Inventar
Beiträge: 456
Registriert: 21.05.2019, 21:09

Re: Vasospasmus?

Beitrag von Ninalein »

Herzlich willkommen!! Tut mir sehr leid, dass Du so starke Schmerzen hast. Ich kämpfe auch gerade mal wieder mit wunden Brustwarzen und Milchstau ... Schmerzen beim Stillen sind echt was fieses. Hast Du denn weisse Brustwarzen nach dem Stillen oder sonstige Anhaltspunkte für Vasospasmus?
...mit Sohnemann unterwegs seit 10/2017, mit LL seit 11/2020.

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7834
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Vasospasmus?

Beitrag von koalina »

Zu früh abgeschickt, sorry. Eigentlich sollte ein herzliches Willkommen an den Anfang.

Es liest sich sehr nach Vasospasmen.

Als erstes könntest du das magnesium erhöhen. Soweit bis du durchfall bekommst. Oft hilft ein präparat ohne süsstoffe, die brausetabletten machen schnell probleme. Dazu mit calcium ergänzen. Vielen reicht das schon. Falls du dann immer noch ncnicht iht schmerzfrei bist gibt es noch weitere möglichkeiten.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

LeonMama2020
Herzlich Willkommen
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2020, 17:47

Re: Vasospasmus?

Beitrag von LeonMama2020 »

koalina hat geschrieben:
16.11.2020, 19:56
Sind deine bw weiss oder lila nach dem stillen? Kälteempfindlich?

Ja die BW sind so weiß glänzend... lila nicht. Meine Stillberaterin ist nach dem Ausschlussprinzip vorgegangen...

LeonMama2020
Herzlich Willkommen
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2020, 17:47

Re: Vasospasmus?

Beitrag von LeonMama2020 »

koalina hat geschrieben:
16.11.2020, 20:02
Zu früh abgeschickt, sorry. Eigentlich sollte ein herzliches Willkommen an den Anfang.

Es liest sich sehr nach Vasospasmen.

Als erstes könntest du das magnesium erhöhen. Soweit bis du durchfall bekommst. Oft hilft ein präparat ohne süsstoffe, die brausetabletten machen schnell probleme. Dazu mit calcium ergänzen. Vielen reicht das schon. Falls du dann immer noch ncnicht iht schmerzfrei bist gibt es noch weitere möglichkeiten.
Danke fürs schnelle Zurückschreiben!!

Auf wieviel kann ich das Kalzium erhöhen? Magnesium ca 1000mg hab ich im Forum schon gelesen?

Benutzeravatar
Sternenfaengerin
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7225
Registriert: 08.02.2009, 20:32

Re: Vasospasmus?

Beitrag von Sternenfaengerin »

viewtopic.php?f=2&t=192606&p=4013110&hi ... s#p4013110

Schau mal, ist schon ein bisschen her.... ich glaube der Vitamin B-Komplex war damals sehr hilfreich.

Alles Gute, ich erinner mich zu arg :oops:

Und ein herzliches Willkommen und die besten Glückwünsche!
mit schon ganz schön groß 10/08 und noch nicht ganz groß 11/14

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7834
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Vasospasmus?

Beitrag von koalina »

Mg auf 1000 mg und ca 500 mg wär ein erster anhaltspunkt.

Bei b Vitaminen ist es wichtig einen komplex zu nehmen. Ich suche mal das präparat was ich genommen habe.

Mit der kombination der 3 NEM war ich innerhalb weniger tage schmerzfrei. Sobald schmerzen kamen habe ich wieder mit den NEM begonnen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7834
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Vasospasmus?

Beitrag von koalina »

Ich bin dabei auch nur Laie und habe eigene Erfahrungswerte. Das mag bei anderen ganz anders sein. Daher behutsam schauen wie man reagiert.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Antworten