12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4627
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Brianna »

Ach ja, J hatte trotz der hohen Dosis Eisentropfen keinen schwarzen Stuhl. Sein Körper hat das Eisen wohl gut aufgenommen.
J 05/13 L 12/15

Noragami
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 08.11.2020, 15:16

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Noragami »

Hallo,

AnnaKatharina, ich glaube, ich muss nach Deutschland auswandern. :) Hebammen, die Blut abnehmen? Klingt ja zu schön, um wahr zu sein. Ich wohne in Österreich, falls jemand eine Empfehlung für eine gute Klinik für Gedeihstörungen hat.

Meinen Vitamin B12 Status bestimmen lassen ist sicher kein Problem, nur beim Kleinen ist es mühsam. Da müssen die Spezialisten aus der Klinik ran.

Die zweite Klinik, die ich angerufen habe, haben erst Ende Dezember wieder Termine. Aber ich denke, dass wir die Zeit gut überbrücken können mit dem "richtigen" Eisenpräparat und eventuell kann man B12 auf Verdacht geben, das werde ich noch mit der Ärztin besprechen.

Nun berichte ich noch, wie es so mit dem Essen läuft:

Die letzten Tage wurde fast nur Apfelkuchen (ohne Zucker) mit Mandelmus gerne gegessen. Jegliche Breiarten wurden verschmäht.

Ich habe mir mal das Buch "Baby, warum isst du nicht?" ausgeliehen, was hier an anderer Stelle empfohlen wurde. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Es regt einen echt zum Umdenken an. Das offene Buffet habe ich ausprobiert, werde ich aber nicht wiederholen, weil es echt eine Sauerei im ganzen Wohnzimmer ist, wenn das Essen in jeden hintersten Winkel verschleppt wird. Mehr gegessen hat er dadurch auch nicht, aber immerhin hatte er Spaß dran. Heute habe ich dann was anderes probiert. Ich habe mich mit der Breischüssel mit ihm am Boden gesetzt, Kinderlieder angemacht und ihm immer wieder ein Löffelchen angeboten während wir gespielt haben. Die Stimmung war sehr gut und er ist tatsächlich immer wieder von sich aus hergekommen und hat sich seine Löffel abgeholt, bis nichts mehr da war (war eh nur 1 EL aber immerhin). :) Es war endlich mal wieder eine entspannte Breimahlzeit ohne große Patzerei. Das werde ich jetzt sicher öfter so praktizieren, da kann ich über den Tag verteilt immer wieder was anbieten. Nochmals vielen Dank für die tolle Buchempfehlung (ich glaube, du warst es, Polarstern? Ich habs nicht mehr im Kopf.)

Außerdem habe ich statt dem üblichen kaltgepressten Öl ein raffiniertes Rapsöl genommen. Das hat nicht so einen starken Eigengeschmack.

Mal sehen, was die nächsten Tage so bringen.

Liebe Grüße!
Mama von einem kleinen Buben (10/2019)

Noragami
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 08.11.2020, 15:16

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Noragami »

@Brianna: jetzt musste ich gleich mal nachschauen, was SabSimplex ist. Hast du das gegeben, um Nebenwirkungen der Eisentropfen vorzubeugen? Das führt mich auch gleich zu meiner nächsten Frage an alle, die eine Eisen substituieren mussten: Hatten eure Kinder Magen-Darm-Beschwerden und was habt ihr dagegen gemacht?

Habt ihr gleichzeitig Zink substituiert? Eisen hemmt ja die Zinkaufnahme, da wäre nach längerer Eisentherapie ein Mangel zu erwarten.

@ AnnaKatharina: das hatte ich noch übersehen: die Muttermilch analysieren lassen wurde als Vorschlag gebracht, weil ich annahm dass meine Muttermilch nicht so nährstoffdicht ist.
Mama von einem kleinen Buben (10/2019)

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4627
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Brianna »

Wir haben mit der Eisengabe ja im Krankenhaus begonnen. Die Eisentropfen schmecken wirklich widerlich. SapSimplex war eine Idee des Krankenhauses um den Geschmack annehmbarer zu machen. Die Wirkung war nebensächlich. Geschadet haben sie aber wohl nicht.
J 05/13 L 12/15

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3843
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Kleine »

Mein Mini hat noch so viele weitere Baustellen, dass ich da nichts Falsches sagen möchte...

Im Internet kannst Du mal nach notube und Graz schauen, von denen habe ich nur Gutes gehört und die machen nicht nur Sondenentwöhnungen.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27114
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Mondenkind »

Noragami hat geschrieben:
18.11.2020, 22:14
@ AnnaKatharina: das hatte ich noch übersehen: die Muttermilch analysieren lassen wurde als Vorschlag gebracht, weil ich annahm dass meine Muttermilch nicht so nährstoffdicht ist.
Das brauchst Du nicht machen zu lassen. Diesen Zustand gibt es so nicht. Was öfter vorkommt: zu wenig Muttermilch oder ein Kind, das zu wenig Muttermilch abruft (was wiederum zu weniger Milch führt).

Muttermilch ist in ihrer Zusammensetzung an sich aber ziemlich fix. So hat sie z.B. auch wenn Du einen ausgeprägten Eisenmangel hättest, trotzdem so viel Eisen wie die Muttermilch einer Frau ohne Eisenmangel. Massiver Nährstoffmangel der Mutter führt zu völligem Versiegen der Milchproduktion, nicht zur Produktion von nährstoffarmer Milch.

Ab einem gewissen Alter des Kindes reicht Muttermilch als alleinige Nahrung für das Kind nicht mehr aus, das muss dann durch Beikost zugeführt werden. Leider führt Eisenmangel zu Appetitlosigkeit beim Kind, so dass sich das auch negativ auswirken kann.

Aber die Zusammensetzung der Muttermilch an sich ist in sehr engen Grenzen wirklich fix. Mit deiner Milch ist nichts falsch oder schlechter!
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten