12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
Noragami
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 08.11.2020, 15:16

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Noragami »

Puh, wenn ich eure Berichte so lese, bin ich mir fast sicher, dass wir mit 2x8 Tropfen Ferrum Hausmann nicht weit kommen werden. Jetzt bin ich echt schon sehr beunruhigt. Den Eisenmangel hat er bestimmt schon lange. :( Hoffentlich hat sein Gehirn noch keinen Schaden genommen.

Danke für die Tipps bezüglich Verabreichung. Das mit der Spritze versuche ich, wir haben eh noch eine daheim aus der Anfangszeit.

Stuhl ist übrigens gut schwarz seit der Dosiserhöhung.
Mama von einem kleinen Buben (10/2019)

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3843
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Kleine »

naja, je schwärzer er ist umso weniger aufgenommen...

Und das erste, was Schaden nimmt, ist das Herz, so wurde mir das damals gesagt. Aber meiner war ja noch viel kleiner und hatte auch so noch ein offenes Formen ovale und ein Frühchen und und und... also kein "normales gesundes" Kind. Mini ist da schon sehr extrem unterwegs, das darf man bei der Bewertung nicht außer Acht lassen, denn man weiß ja nicht, was noch wo rein spielt, er ist ja diagnoselos.

Ferrosanol macht halt Bauchweh und kann Übelkeit verursachen und schmeckt im Vergleich zu dem Hausmann echt viel schlechter.

Ich hoffe, Deine Ärztin bewegt sich ganz schnell, ansonsten hol Dir ne zweite Meinung, das ist Dein Recht.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3843
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Kleine »

Achja, und keine Angst vor den verfärbten Zähnen, das hat der Zahnarzt mit 1min polieren wieder komplett sauber bekommen, man sieht da gar nichts mehr von und war für den Mini auch nicht schlimm, er durfte einfach einen Film schauen und war so geflasht von der Optik, dass er das, was im Mund passiert, gar nicht bemerkt hat. Das war so ziemlich das erste Mal, dass er was anschauen durfte ;-)
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Seiltänzerin
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 277
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Seiltänzerin »

Also ich habe gerade geschaut, was dieses Ferrum Hausmann ist. Es wundert mich nicht, dass das nicht so gut funktioniert. Ich habe ehrlich gesagt überhaupt nicht gewusst, dass man sowas geben kann. Das ist Eisen(3+). In der Form kommt Eisen in Pflanzen vor und es ist ja allgemein bekannt, dass das nicht so gut aufgenommen wird. Eisen(3+) wird genaugenommen gar nicht aufgenommen, sondern muss erst im Körper zu Eisen(2+) reduziert werden. Dafür braucht man ein Reduktionsmittel oder Antioxidans, zum Beispiel Vitamin C (wäre auch in der Muttermilch, ist also gar nicht so schlecht, dass ihr nicht auf 2 Stunden Abstand kommt).
Mach dir keine Gedanken um die Zähne, die gehen nicht so schnell kaputt. Und wenn sind die einfacher zu reparieren als ein nicht behobener Eisenmangel.
Und überlege, auf ein anderes Präparat umzusteigen. Das meiste ist Eisen(2+), auch die Rotbäckchen-Säfte und angereicherten Baby- oder Kinderprodukte (weil es einfach überhaupt keinen Sinn macht, Eisen(3+) zu geben).
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen(*04/2019)

Noragami
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 08.11.2020, 15:16

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Noragami »

Meine Kinderärztin hat mich ja nur in die Klinik überwiesen zur Blutabnahme und vorsorglich Eisen verschrieben. Sie weiß noch gar nichts von den Testergebnissen (ich bin nächste Woche dort). Die Ärzte in der Klinik sind die, denen ich nicht so ganz traue.

Nun lese ich, dass die Tropfen besser morgens auf nüchternen Magen 1 Stunde vor dem Essen oder mit 2 Stunden Abstand zu den Mahlzeiten genommen werden sollen. Nachdem wir hier quasi am Daueressen sind, ist das kaum umsetzbar. Das ist echt eine Wissenschaft.

Die Möglichkeit, die Muttermilch untersuchen zu lassen, gibt es bei uns so leider nicht :(. B12 Mangel hatte ich vor Jahren mal, weil ich längere Zeit Säureblocker nehmen musste.
Mama von einem kleinen Buben (10/2019)

Seiltänzerin
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 277
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Seiltänzerin »

Frag die Kinderärztin nächste Woche nach Ferro Sanol, das wird besser aufgenommen.
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen(*04/2019)

Noragami
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 08.11.2020, 15:16

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Noragami »

Danke für eure Hinweise! Dann bin ich in der Kinderklinik ja medizinisch bestens betreut - nicht. Ich werde auf jeden Fall nach dem zweiwertigen Eisen fragen und hoffe mal, dass meine Kinderärztin darauf eingeht. Ich glaube aber schon, sie meinte ja selbst, dass Ferrum Hausmann nicht gut resorbiert wird.

Mein Kleiner ist schon ziemlich traumatisiert was medizinische Untersuchungen angeht und lässt eigentlich nichts über sich ergehen. Blutabnahme, Längen- und Gewichtsmessung und Ultraschall (in Rückenlage) waren ganz schlimm. Da möchte ich ihm zumindest schmerzhafte Zahnbehandlungen ersparen. Milchzahnkaries ist ja auch nicht ohne. Aber klar, dass der Eisenmangel erstmal Vorrang hat.
Mama von einem kleinen Buben (10/2019)

Noragami
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 08.11.2020, 15:16

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Noragami »

Vielen Dank für euren wertvollen Input, das hilft wirklich sehr weiter :).
Mama von einem kleinen Buben (10/2019)

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6037
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von AnnaKatharina »

Noragami hat geschrieben:
18.11.2020, 10:03
Meine Kinderärztin hat mich ja nur in die Klinik überwiesen zur Blutabnahme und vorsorglich Eisen verschrieben. Sie weiß noch gar nichts von den Testergebnissen (ich bin nächste Woche dort). Die Ärzte in der Klinik sind die, denen ich nicht so ganz traue.

Nun lese ich, dass die Tropfen besser morgens auf nüchternen Magen 1 Stunde vor dem Essen oder mit 2 Stunden Abstand zu den Mahlzeiten genommen werden sollen. Nachdem wir hier quasi am Daueressen sind, ist das kaum umsetzbar. Das ist echt eine Wissenschaft.

Die Möglichkeit, die Muttermilch untersuchen zu lassen, gibt es bei uns so leider nicht :(. B12 Mangel hatte ich vor Jahren mal, weil ich längere Zeit Säureblocker nehmen musste.
Vit B 12 mangel ist nicht sooooo selten.
Kannn jeder Hausarzt durch eine simple Blutentnahme bestimmen. Selbst als IGEL ist das nicht teuer
Da du ja ganz offensichtlich Probleme beim Thema Stillen und Ernährung hast, steht dir auch weiterhin Hebammenhilfe zu. Auch deine Hebamme kann dir Blut abnehmen für Vit B 12. Dann vermutlich sogar als Kassenleistung. (Ich gehe davon aus dass du in Deutschland lebst?!)
Warum deine Muttermilch untersucht werden sollte erschließt sich mir nicht?

Ich finde die Dosierung eures Eisenpräparates auch erstaunlich. 🤔
Wundertvmich nicht dass der Hb damit nicht hoch gegangen ist.
Und Eisenmangel macht viele Kinder appetitlos.
Ganz davon ab dass es halt auch für die sonstige Entwicklung nicht so gut ist

Ich würde dir dringend eine Zweitmeinung empfehlen, und zwar nicht irgendwo, sondern mit Empfehlung.
Aus welcher Gegend kommst du denn?
Vielleicht hat hier jemand einen Tip.
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4627
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: 12 Monate alt, mögliche Gedeihstörung, nächtliches Abstillen verordnet

Beitrag von Brianna »

Bei J wurde wegen des starken Eisenmangels in der Klinik genau ausgerechnet, wie viele Tropfen er nehmen durfte. Er trug damals auch Größe 56/62 und wir sind mit viermal sechs Tropfen Ferosanol gestartet. Später waren es viermal acht. Vitamin B12 wurde auch bestimmt. Da war der Wert aber normal. Wir waren stationär. Unsere Startwerte waren aber noch niedriger. Es wurde sehr engmaschig kontrolliert. Hätte er auf das Eisen nicht gut angesprochen, hätte er Bluttransfusionen bekommen. Wir haben die Eisentropfen mit Spritze in die Wangentasche gegeben und mit SabSimplex gemischt. War mir lieber als Bluttransfusionen, weil ich das Eisen nicht ins Kind bekomme. Zum Stillen musste ich keinen Abstand einhalten. Nur zu Beikost mit Milch.
J 05/13 L 12/15

Antworten