Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
Ijj
Herzlich Willkommen
Beiträge: 3
Registriert: 03.11.2020, 13:20

Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Ijj »

Hallo,
kennt sich jemand mit Kontrastmitteln während der Stillzeit aus? Es handelt sich um das Mittel Clariscan, Wirkstoff Gadotersäure... Die radiologische Praxis empfiehlt eine Stillpause von 24h, da man dann auf der sicheren Seite wäre. Über fundierte Kenntnisse verfügen sie aber nicht. Ich könnte nur lesen, dass das kontrastmittel nur in sehr geringen Mengen in die Muttermilch übergeht (unter 1%) und das Mittel im Körper der Mutter auch relativ schnell abgebaut wird, sodass ich mich frage, ob überhaupt eine Stillpause erforderlich ist und falls ja, ob diese tatsächlich 24h betragen muss.

Über schnelle Antworten wäre ich dankbar, da der Termin zum MRT morgen ist.

Liebe Grüße

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 13234
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Serafin »

Kannst du die Praxis bitten, bei Embryotox anzurufen? Medizinisches Personal wird dort kostenlos beraten.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Ijj
Herzlich Willkommen
Beiträge: 3
Registriert: 03.11.2020, 13:20

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Ijj »

Hab ich versucht. Leider wollen die da nicht anrufen. Das wäre denen zu aufwändig und andere würden ja auch einfach 24 Stunden nicht stillen...

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 13234
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Serafin »

Und andere akzeptieren keine falschen medizinischen Ratschläge!

Wie dreist ist das denn! Ich bin zu faul, also muss dein Baby leiden. Pfui.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2560
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von ViolaBo »

Ich bin nur Laie, aber das müsste der gleiche Wirkstoff wie in Dotarem sein? Für Dotarem scheint keine Stillpause notwendig zu sein.
viewtopic.php?f=2&t=212923&p=5344346&hi ... m#p5344346
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Ijj
Herzlich Willkommen
Beiträge: 3
Registriert: 03.11.2020, 13:20

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Ijj »

Ja, hat mich auch geärgert...

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe auch die Info gefunden, dass keine Stillpause notwendig ist und finde es auch eigentlich logisch. Im. Beipackzettel steht, dass weniger als 1% in die Muttermilch geht und da es nach etwa einer Stunde schon wieder aus meinem Körper raus sein soll, frage ich mich, wie da noch etwas 24h in die Muttermilch übergehen will?! Ich glaube, ich werde nach dem Termin die potenziell belastete Milch einmal abpumpen und ihm dann ganz normal die Brust geben, zumal er gerade krank ist und das Stillen viel mehr als nur Nahrungsaufnahme ist

Paprikagemüse
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1784
Registriert: 21.03.2014, 20:47

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Paprikagemüse »

hast du eine Stammapotheke? die können sich auch beraten lassen und vllt tun sie dir den gefallen dort anzurufen?
2012, 2014, 2016, 2020

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 13234
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Serafin »

Ijj hat geschrieben:
03.11.2020, 18:23
Ja, hat mich auch geärgert...

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe auch die Info gefunden, dass keine Stillpause notwendig ist und finde es auch eigentlich logisch. Im. Beipackzettel steht, dass weniger als 1% in die Muttermilch geht und da es nach etwa einer Stunde schon wieder aus meinem Körper raus sein soll, frage ich mich, wie da noch etwas 24h in die Muttermilch übergehen will?! Ich glaube, ich werde nach dem Termin die potenziell belastete Milch einmal abpumpen und ihm dann ganz normal die Brust geben, zumal er gerade krank ist und das Stillen viel mehr als nur Nahrungsaufnahme ist
Milch wird beim stillen gebildet. Damit würde ich nicht abpumpen. Aber denen die Info unter die Nase reiben nach der Untersuchung.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27114
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Kontrastmittel in Stillzeit...! Wichtig!

Beitrag von Mondenkind »

Über die Suche findest Du dazu im Forum viele Einträge, u.a. den hier: viewtopic.php?p=5021995#p5021995.

Für ein gesundes Reifgeborenes sollte es daher kein Problem sein.

Frühchen oder kranke Kinder sind grundsätzlich anders und individuell zu bewerten.

Pumpen bringt keinerlei Vorteil.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten