Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Lizzie
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 352
Registriert: 04.03.2017, 11:03

Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Lizzie »

Jetzt brauche ich auch mal Hilfe von den Still-Expertinnen hier.

Folgendes Problem:

Meine Brüste fühlen sich seit dem Milcheinschuss vor 2 Tagen wie Beton an. Sie sind bretthart und auch nach dem Stillen nur minimal weicher/leerer. Ausstreichen habe ich mehrmals gemacht, aber das dauert immer ewig, so lange sitzen ist Gift für meine Naht und den Beckenboden und es hilft mir auch nur kurz.

Wie kann ich die Milchmenge sinnvoll runterregeln? Was gibt's an Tipps zu Stillabständen etc.
Habe mir jetzt in der Apotheke eine Pumpe geliehen. Wie sollte ich da am besten vorgehen um nicht noch mehr anzukurbeln?

Bitte helft mir - das ist auf Dauer echt kein Zustand! 😣
Flokind *08/2012
Winterwunder *02/2017
Knuddelbärchen *10/2020

Benutzeravatar
Reike
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 898
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Reike »

Herzlichen Glückwunsch zum Baby!

Ich hatte auch jedes Mal mit einem heftigen Milcheinschuss zu kämpfen. Mir wurde immer empfohlen besser auszustreichen als abzupumpen. Ausstreichen hat allerdings nie funktioniert. Wichtig ist aber, nur so viel/wenig zu pumpen, dass du gerade Entlastung hast.
Was bei mir wirklich Wunder gewirkt hat, war Lymphdrainage der Brust. Die viele Milch und das ganze Drüsengewebe drücken wohl die Lymphbahnen ab. Meine Schwägerin ist Physiotherapeutin und war da schnell zur Stelle. Einige Stillberaterinnen können das wohl auch.
Vielleicht kannst du dir das irgendwie organisieren. (Im Moment wahrscheinlich nur mit Verschreibung, also Physio).
Ich drücke die Daumen, dass es sich schnell einpendelt.
Liebe Grüße von Reike
mit dem kleinen Bären 9/15, dem Igelchen 10/17 und der kleinen Raupe 8/20

Jara
gut eingelebt
Beiträge: 30
Registriert: 17.09.2020, 16:52

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Jara »

Mir wurde im Krankenhaus geraten die Brüste so warm wie ich es gerade so aushalte abzuduschen und mich vorzubeugen.. Dann tropfen die Brüste schon von allein.. Dann ist das Ausstreichen leichter.. Und dann wirklich nur so viel streichen, bis es entlastet ist... Danach dann kühlen :)

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Benutzeravatar
Minja
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1460
Registriert: 03.11.2011, 09:20

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Minja »

Hi Lizzie,

Versuch unter der warmen Dusche auszustreichen, oder lege vorher warme Waschlappen auf die Brust.
Meine Tochter ist 13 Tage alt, ich habe dieses mal von Anfang an immer nur eine Seite gestillt (ich neige auch zu zu viel Milch), die Abstände waren hier zumindest tagsüber eh oft stdl. ,es hat 4-5 Tage gedauert bis es sich etwas eingependelt hat. Vorher waren sie dauerhart und heiß, da ich nicht zu Milchstau neige waren die Maßnahmen bei mir ausreichend. Zweimal habe ich ausgestrichen und zweimal das Baby zum Stillen nach MEINEM Bedarf geweckt.
Sie Clustert natürlich auch, aber ich kann inzwischen problemlos drei Stunden ohne Anlegen auskommen.
Kann deine Hebamme evtl. Brustmassage, sofern es für dich okay ist dort berührt zu werden? Dann könnte sie das im Liegen versuchen

Wünsche dir gute Besserung für deine Geburtsverletzungen und gutes ankommen im Wochenbett.

LG Minja
große Motte 01/11, Flummi 05/14 und Knöpfchen 10/20

Benutzeravatar
Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 695
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Kuriburi »

Da Ausstreichen bei mir nicht geklappt hat und zu Milchstraße neige habe ich tatsächlich ein paarmal abgepumpt (nur soviel wie nötig) und danach möglichst lange gekühlt. Es hat etwa 4-5 Wochen gedauert bis es sich gut eingependelt hatte.
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)

"Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist
Ich mag dich so wie du bist
Ich brauch dich so wie du bist
Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist"
(Mo Trip)

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17718
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Teazer »

Wie geht es Dir heute? Brauchst Du noch Hilfe?
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Lizzie
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 352
Registriert: 04.03.2017, 11:03

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Lizzie »

Liebe Teazer,
Es ist inzwischen viel besser geworden dank verschiedenster Maßnahmen, aber ich habe inzwischen noch ein anderes Problem. Nämlich komischen Ausschlag an der Brust. Und zwar an den Stellen wo die Brust zu Verhärtungen / gestauten Stellen (?) neigt. Hat das damit vielleicht was zu tun?
Könnte hier die von Reike erwähnte Lymphdrainage Abhilfe schaffen? Oder was kann sonst helfen?
Flokind *08/2012
Winterwunder *02/2017
Knuddelbärchen *10/2020

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17718
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Teazer »

Magst Du mir per PN ein Foto schicken?
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Lizzie
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 352
Registriert: 04.03.2017, 11:03

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Lizzie »

PN ist raus! :)
Flokind *08/2012
Winterwunder *02/2017
Knuddelbärchen *10/2020

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17718
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Hilfe - ich habe zu viel Milch! Wie stillen / abpumpen ohne anzuregen?

Beitrag von Teazer »

Tut es weh oder juckt?
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Antworten