Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Fernweh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2093
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fernweh »

Hier mal ein Text von Renz-Polster zum Thema Beikost und Breifahrplan https://www.kinder-verstehen.de/mein-we ... ifuettern/

Du kannst das anbieten, was da ist.

Ich habe immer versch. Obst/Gemüse vorbereitet, in einem Eiswürfelbehälter eingefroren und dann in so Zipper-Beutel gegeben.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Fernweh hat geschrieben:
05.11.2020, 19:53
Hier mal ein Text von Renz-Polster zum Thema Beikost und Breifahrplan https://www.kinder-verstehen.de/mein-we ... ifuettern/

Du kannst das anbieten, was da ist.

Ich habe immer versch. Obst/Gemüse vorbereitet, in einem Eiswürfelbehälter eingefroren und dann in so Zipper-Beutel gegeben.
Danke für den Tipp! Vorbereiten wollte ich sowieso. Aber auf die Idee die Portionen aus dem behälter raus zu machen kam ich nicht. Ich dachte ich brauche dann so viele eiswürfelbehälter 🙈

Dann hast du nicht immer eine Woche lang nur ein Gemüse oder ein Obst angeboten?

Wie ist das mit fingerfood? Wenn ich mein Brötchen essen sieht mein Sohn aus, als würde er das auch gerne haben wollen. Aber das kann ich ihm ja noch nicht geben oder?

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Achso. Und zu diesem Breifahrplan. Das Buch, dass ich habe gibt zwar so einen Plan vor. Der beinhaltet aber das stillen nach Bedarf weiterhin. Das finde ich auch gut so. Da steht nichts von wegen der Brei ersetzt dann die Stillmahlzeit. Das finde ich jetzt schwierig das so im allgemeinen zu verteufeln.

Ich habe mir den link durchgelesen und da geht es ja um Pläne die 5 mal stillen am Tag voraussetzen. Ich habe wahrscheinlich heute Nacht das 3-fache davon gestillt...

Ich würde meinen Sohn gerne selbst aussuchen lassen was er probiert. Aber ich finde das schwierig. Was darf er? Erstickt Er daran nicht? Deswegen ist dieser breiplan für mich gut. Das gibt mir sicherheit.

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 13233
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Serafin »

Fillou hat geschrieben:
06.11.2020, 10:33

Dann hast du nicht immer eine Woche lang nur ein Gemüse oder ein Obst angeboten?

Wie ist das mit fingerfood? Wenn ich mein Brötchen essen sieht mein Sohn aus, als würde er das auch gerne haben wollen. Aber das kann ich ihm ja noch nicht geben oder?
Nö. Warum sollte ich eine Woche lang immer das gleiche anbieten? So viel verschiedenes gibst du doch eh nicht und falls er wirklich auf was reagieren sollte, dann kannst ja immer noch schauen, was das war. HIer hätte keines der Kinder auch nur irgendwas gegessen, was ich nicht auch gehabt hab. Zudem schmeckts von Mamas oder Papas Teller doch viiiieeeeel beser als aus dem eigenen :roll: .

Warum solltest du ihm nix von deiner Semmel abgeben? Das ist doch super zum untersuchen. Bei Babys ist der Würgereflex viel! weiter vorn, das heißt, die würgen schon viel früher als ein erwachsener es tun würde. Die husten und tun dann, aber da ist nix auch nur irgendwie in der nähe vom ersticken. Und nicht jedes Kind mag Brei. Meinen großen hättest damit jagen können. Der hat sich das Zeug in die Haare geschmiert und so. Damit hab ich das für beendet erklärt.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Fernweh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2093
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fernweh »

Das war mein Thread. Zirka ab Seite 53/54 gings los mit Beikost: viewtopic.php?f=2&t=217281&start=530


Die Grundinfo Beikost hast du gelesen, oder? viewtopic.php?f=176&t=208349
Orientiere dich einfach daran und wenn du Fragen hast, stellst du sie hier.


Du darfst ihm fast alles anbieten (siehe Grundinfo). Nüsse nur gemahlen oder als Nussmus
Kein Honig
Keine Rohmilchprodukte
Kein rohes Fleisch oder Fisch
Salzfrei bzw salzarm
Nach Möglichkeit keinen Haushaltszucker


Beim Fingerfood verlass dich auf dein Baby. Kommt er schon klar damit? Braucht er noch etwas Zeit?
Weiche, saftige Obstsorten bieten sich an.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Seine Daten:
Geburt: 4000g, 52 cm
U2 9.07.2020: 3660g, 52 cm
11.07.2020: 3860g
14.07.2020: 3975g
17.07.2020: 4250g
27.07.2020: 4700g
U3 26.08.2020: 5390g, 58 cm
17.09.2020: 5820g
U4 22.10.2020: 6210g, 62 cm
01.11.2020 : 6210g
5.11.2020: 6300g
8.11.2020: 6350g

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Gestern hat er tatsächlich von ganz alleine Stuhlgang gehabt! Ohne Einlauf, nach 6 Tagen. 🥳

Danke für die Erklärung zur Beikost. Den link zur Beikost habe ich auch durchgelesen. Ich bin mir trotzdem noch nicht so sicher wie ich jetzt weiter mache. Dem Darm scheint es auf jeden Fall zu helfen.

Wenn ich ihm Avocado geben möchte, muss ich diese ja nicht vorher kochen oder? Die ist ja weich und ich würde sie ja auch roh essen? Das könnte ich ja auch gut in den Brei machen.

Habe ich die Brust Kompression richtig verstanden? Das ist wie die Brust ausstreichen, nur mit Kind an der Brust?

Fernweh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2093
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fernweh »

Avocado kannst du pur als Fingerfood geben oder auch in den Brei rein. Die musst du nicht erhitzen.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Misle
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 265
Registriert: 10.04.2017, 12:08
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Misle »

Fillou hat geschrieben:
08.11.2020, 10:46
Habe ich die Brust Kompression richtig verstanden? Das ist wie die Brust ausstreichen, nur mit Kind an der Brust?
Bei der Kompression wird die Brust komprimiert, die Finger bleiben immer an der selben Stelle. Die Kompression eher flächig durchführen anstatt punktuell mit den Fingerspitzen. Am besten im C-Griff. Locker lassen, wenn das Baby aufhört zu trinken und komprimieren, wenn das Baby wieder trinkt.
Ich finde Stillen toll \o/
Bild
Bild

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Misle hat geschrieben:
08.11.2020, 21:36
Fillou hat geschrieben:
08.11.2020, 10:46
Habe ich die Brust Kompression richtig verstanden? Das ist wie die Brust ausstreichen, nur mit Kind an der Brust?
Bei der Kompression wird die Brust komprimiert, die Finger bleiben immer an der selben Stelle. Die Kompression eher flächig durchführen anstatt punktuell mit den Fingerspitzen. Am besten im C-Griff. Locker lassen, wenn das Baby aufhört zu trinken und komprimieren, wenn das Baby wieder trinkt.
OK! Super. Jetzt hab ich es auch verstanden. Dann werde ich das mal versuchen!

Antworten