Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Grizelda
alter SuT-Hase
Beiträge: 2273
Registriert: 16.12.2017, 14:46

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Grizelda »

Was aber tatsächlich nachts etwas bringt: nicht auf die Uhr schauen! Zu wissen, wann man wach war, bringt nichts, außer dass man sich nur noch ein bisschen müder fühlt.

Wenn es geht, Baby andocken, im Liegen stillen und selbst dabei weiterdösen.
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleinem Mann (03/20)

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Danke euch!

Auf die Uhr schauen lasse ich in der Zwischenzeit meistens. Heute nacht wars aber besser. Ich Stille nicht mehr so häufig nachts (von mir aus). Er hat nun einige Male nachts ganz arg gespuckt, nachdem ich ihn so oft gestillt habe. Das ist nun besser geworden.

Seine Daten:
Geburt: 4000g, 52 cm
U2 9.07.2020: 3660g, 52 cm
11.07.2020: 3860g
14.07.2020: 3975g
17.07.2020: 4250g
27.07.2020: 4700g
U3 26.08.2020: 5390g, 58 cm
17.09.2020: 5820g
U4 22.10.2020: 6210g, 62 cm
01.11.2020 : 6210g
5.11.2020: 6300g
8.11.2020: 6350g
15.11.2020: 6500g
19.11.2020 kinderarzt: 6470g, 65 cm
22.11.2020: 6570 g

Die stillproben habe ich nicht gemacht. Das hat mich sehr gestresst..

klecksauge
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 7918
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von klecksauge »

Hallo!
Entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde.

Sehr gut, dass du dich gegen Stillproben entschieden hast.
Die Gewichtszunahme war auch in der letzten Woche wieder gut. Da muss du dir gerade keine Sorgen machen. Das ist absolut altersgerecht.

Wie sind eure Nächte momentan?
Für mich klingt das auch normal. Und eben auch sehr anstrengend. Annehmen und sich gerne hier mal ausheulen (habe ich früher auch gemacht ;-) ).
Liebe Grüße aus den Norden von
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)
(Still-Mod-Team)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Rettet die Geburtshilfe!
https://www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles.html

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Danke für die Antwort! Ich bin erleichtert, dass es nun altersgerecht ist und ich mir darum keine Sorgen machen muss.
Der Stuhlgang bereitet mir weiterhin Kopfschmerzen. Jetzt hat er auch vermehrt mit Blähungen zu kämpfen. Meistens kann er nur pupsen, wenn ich ihn abhalte. Ich glaube von den Blähungen wird er nachts auch öfter wach. Wobei die letzten 2 Nächte etwas besser waren.

Mit der beikost mache ich im moment eine Pause... Irgendwie fühlt sich das für mich im Moment noch nicht richtig an. Ich möchte, dass er mit essen etwas positives verbindet und nicht denkt, dass man da was in den Mund gestopft bekommt.

Polarfuchs
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 708
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Polarfuchs »

Wie verhält der Kleine sich denn beim Essen? Macht er gut den Mund auf und fordert es ein oder hast du eher nicht das Gefühl?
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧 Und Sternchen ⭐️ 05/2018 im Herzen

Fillou
gut eingelebt
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2020, 19:01

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Fillou »

Polarfuchs hat geschrieben:
24.11.2020, 19:47
Wie verhält der Kleine sich denn beim Essen? Macht er gut den Mund auf und fordert es ein oder hast du eher nicht das Gefühl?

Das macht er eben gar nicht. Er schleckert zwar immer wieder was vom Löffel runter, aber nur, wenn ich es schaffe, etwas in den Mund zu bekommen. Er dreht eher den Kopf weg..

Polarfuchs
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 708
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Baby 17 Wochen nimmt nicht zu

Beitrag von Polarfuchs »

Fillou hat geschrieben:
24.11.2020, 20:31
Polarfuchs hat geschrieben:
24.11.2020, 19:47
Wie verhält der Kleine sich denn beim Essen? Macht er gut den Mund auf und fordert es ein oder hast du eher nicht das Gefühl?

Das macht er eben gar nicht. Er schleckert zwar immer wieder was vom Löffel runter, aber nur, wenn ich es schaffe, etwas in den Mund zu bekommen. Er dreht eher den Kopf weg..
Zwar nur eine Mama-Laien Meinung, aber dann würde ich es auch lassen. Kopf wegdrehen ist für mich ein klares Zeichen - wir haben es bei unserer Kleinen am Anfang auch missachtet- ich würde beim nächsten mal viel mehr darauf achten. Er ist ja noch klein, lass ihm Zeit. :) du kannst ja auch immer mal wieder etwas anbieten. Auch Banane oder Avocado oder so. Es muss ja kein Brei sein. Vielleicht mag er auch etwas in die Hand nehmen und ein bisschen damit rummatschen wenn ihr esst :-)
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧 Und Sternchen ⭐️ 05/2018 im Herzen

Antworten