schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
jaro
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 20.09.2020, 09:48

schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von jaro »

Liebes SuT Team,

ich habe nun so viel positives über euch gelesen, dass ich mein Glück auch gerne versuchen möchte und hoffe das ihr mir helfen könnt. Mein zweiter Sohn Jaro wurde am 22.6.20 im Geburtshaus geboren. Es war eine tolle, unkomplizierte Geburt und wir hatten einen guten Stillstart bis er ca. 3 Wochen alt war. Ab da fing er an die Brust anzuschreien, da er (nach Meinung der Hebamme) nur nuckeln wollte, aber immer noch Milch kam. Er bekam also einen Schnuller, den er auch gerne nimmt. Die Probleme wurden leider dadurch eher größer, aber da ich bereits einen fast 3-jährigen Sohn habe, habe ich es nicht geschafft den Schnuller wegzulassen, da wir häufiger allein sind und ich froh bin Jaro auch so beruhigen zu können.
Leider ist seine Gewichtszunahme nicht mehr gut und ich füttere seit dem 16.9. mit dem BES zu. Insgesamt ca. 150 ml am Tag. Zunächst nur abgepumpte MuMi, aber seit gestern auch PRE, da ich nicht schaffe genug abzupumpen. Leider schreit er nach wie vor oft die Brust an und ich habe oft den Eindruck ihn zum stillen "zwingen" zu müssen. Nur nachts trinkt er ruhig aber sehr sehr kurz und lässt die Brust schnell wieder los. Er wird dann sehr schnell wieder wach und kaut wie verrückt (vor Hunger?) auf seinen Händen. Er tut mir so Leid und ich will ihn mit dem stillen nicht quälen, weiß aber keine Alternative mehr und habe schon überlegt die Flasche einzuführen, damit er nicht mehr an die Brust "muss". Ich würde allerdings so gerne stillen. Den Großen habe ich auch 17 Monate gestillt und das war ca ab dem 7. Monat auch sehr schön. Man muss dazu sagen, dass sowohl der Große, als auch Jaro eher hektische Babies sind/waren, die nur sehr kurz trinken und sehr aktiv sind.

Ist Euer Baby ein Junge oder ein Mädchen?
Junge

* Wird oder wurde Euer Baby zugefüttert, wenn ja, mit was (Muttermilch, Formulanahrung)? Schreibt bitte die Mengen auf (wie oft und wieviel täglich) und womit zugefüttert wird oder wurde.
MuMi seit dem 16.9. ca. 3 x am Tag je 5 ml
am 19.9. 250 ml 4 x am Tag mit 200 ml PRE und 30 ml MuMI

* Bitte beschreibt, wie Euer Stillalltag für gewöhnlich aussieht: Wie oft und wie lange wird üblicherweise gestillt? Wie lang sind die Schlafpausen?
Wir stillen wann immer Jaro Hungerzeichen zeigt, bzw ich versuche ihn sofort nach dem aufwachen anzulegen.
ca. 7:30 stillen im Bett und aufstehen
9:00 stillen mit BES (10 MInuten)
11:00 stillen mit BES
13:30 stillen ohne BES
danach unregelmäßig und abends zuletzt um 20:00 mit BES
nachts sehr oft und ohne BES

* Wie oft pro Tag scheidet das Baby aus? Wie häufig hat es Stuhlgang?
4-5 nasse Windeln, 1x Stuhlgang

* Berichtet auch von Eurem Stillstart und den ersten Wochen nach der Geburt, v.a.: Wie klappt(e) das Stillen? Unruhiges Baby? Andock-Probleme?
Wir hatten einen guten entspannten Stillstart nach der ambulanten Geburt im Geburtshaus, wobei wir am Anfang öfter das Andocken üben mussten, was aber auch gelang. Jaro hat sehr viel geschlafen und ich musste ihn zum stillen wecken. Insgesamt ist er ein sehr entspanntes Baby... An der Brust wurde er jedoch mit ca. 3 Wochen unruhig und hat die Brust schreiend losgelassen weil er nur noch nuckeln wollte. Nachdem ich ihm eine Woche lang den kleinen Finger gegeben habe, bekam er dann den Schnuller.

* Kennt es künstliche Sauger, also z.B. Flaschen, Hütchen, Schnuller?
ja, ab und zu Schnuller. Flasche noch nie

* Seid Ihr (bzw. Ist Euer Kind) bereits woanders in Behandlung/Beratung? Stillberatung, Kinderarzt, Hebamme, Osteopath, Krankengymnastik...?
Wir waren bei der Stillberatung, die Blockaden vermutete. Dies konnte die Osteopathin jedoch nicht bestätigen. Die Hebamme kommt nach wie vor zum wiegen und hat mir zur Flasche geraten was ich jedoch abgelehnt habe.

* Gibt es medizinische Besonderheiten, die das Stillen betreffen könnten? Z.B. Orthopädische Auffälligkeiten, Frühgeburt, Gelbsucht beim Baby? Brust-Operationen, Schilddrüsen- und andere chronische Erkrankungen (Übergewicht, Diabetes, PCOS,...) bei der Mutter? Medikamenteneinnahme?
nein
* Falls dieses Kind nicht Dein erstes ist, beschreibe bitte kurz Deine Stillerfahrung mit Deinem/Deinen größeren Kind/ern.
Mein erster Sohn hat in den ersten 3 Lebensmonaten sehr sehr viel geschrien und hatte eine schwierige Geburt und bereits mit 4 Wochen eine Mittelohrentzündung. Das stillen war sehr schwierig und ich musste anfangs Hütchen benutzen. Einen Schnuller hat er jedoch nie genommen und trotzdem bis zum 6. Monat gut zugenommen. Danach war er auch immer leicht und auf der unteren Perzentile, die er jedoch gehalten hat. Er hat schlecht gegessen weshalb ich quasi bi zum 1. Lebensjahr voll gestillt habe. Ab dem 7. Monat wurde das Stillen jedoch schöner für uns und ich habe es sehr genossen.

Unsere Daten:

22.06.2020 Geburtsgewicht 3210 g
24.06. 3040 g
25.06. U2 3130 g
22.07. U3 3870 g
03.09. 4670 g
16.09. 4630 g

Leider fehlen die Werte dazwischen, da mein Handy geklaut wurde. Da müsste ich nochmal die Hebamme fragen.
Wie viel soll ich mit dem BES zufüttern? Wie lange muss ich dieses nutzen? Soll ich feste Stillzeiten einführen?

DANKE!!

jaro
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 20.09.2020, 09:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von jaro »

Nachtrag Daten:

22.06.2020 Geburtsgewicht 3210 g
24.06. 3040 g
25.06. U2 3130 g
22.07. U3 3870 g
06.08 4180 g
18.08 4530 g
03.09. 4680 g
16.09. 4650 g

Küstenkrabbe
gut eingelebt
Beiträge: 26
Registriert: 19.09.2020, 13:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von Küstenkrabbe »

Kann es sein, dass die Zähne einschießen und ihn ärgern? Da hatten wir phasenweise immer etwas unentspanntes Stillen...

jaro
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 20.09.2020, 09:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von jaro »

Das ist es leider nicht... die Hebamme hat in den Mund geschaut und wir haben das Problem ja schon seit Wochen.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27005
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von Mondenkind »

Ich melde mich morgen!
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

jaro
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 20.09.2020, 09:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von jaro »

Tausend Dank!

Küstenkrabbe
gut eingelebt
Beiträge: 26
Registriert: 19.09.2020, 13:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von Küstenkrabbe »

jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 15:23
Das ist es leider nicht... die Hebamme hat in den Mund geschaut und wir haben das Problem ja schon seit Wochen.
Na gut, das "einschießen" sieht man nicht unbedingt. Ich drück dir die Daumen, dass dir hier geholfen wird!

jaro
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 20.09.2020, 09:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von jaro »

Ja du hast Recht, das sieht man tatsächlich nicht... es kann sein das das jetzt noch dazu kommt, aber es wird denke ich nicht der Hauptgrund sein. Eine zweite Stillberaterin vermutet KiSS was ich jedoch ausschließen würde, da er weder viel schreit, noch sich überstreckt oder in c Haltung liegt. So langsam werde ich aber auch paranoid. Heute haben wir nur mit viel Krampf und Kampf auf dem Gymnastikball hüpfend stillen können. Das BES fand er auch nicht wirklich gut und ich konnte nur 120ml zufüttern. Ich weiß nicht mehr weiter und die Situation macht mich sehr traurig...

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27005
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von Mondenkind »

So, hallo und herzlich willkommen.

Die Gewichtsentwicklung Deines Kindes zeigt in der Tat einen auffälligen Verlauf, so dass es richtig war, mit der Zufütterung zu beginnen. Wir können an der Situation aber sicher etwas verbessern.
jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 10:18
Ab da fing er an die Brust anzuschreien, da er (nach Meinung der Hebamme) nur nuckeln wollte, aber immer noch Milch kam.
Das kann gut sein, es gibt wirklich Kinder, die das stört.
jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 10:18
Er bekam also einen Schnuller, den er auch gerne nimmt. Die Probleme wurden leider dadurch eher größer, aber da ich bereits einen fast 3-jährigen Sohn habe, habe ich es nicht geschafft den Schnuller wegzulassen, da wir häufiger allein sind und ich froh bin Jaro auch so beruhigen zu können.
Wie oft und wie lange bekommt er denn den Schnuller? Da die Gewichtszunahme auffällig ist, er nicht gut an die Brust geht und ihr die Zufütterung reduzieren wollt, sollte der Schnuller nur so wenig wie möglich eingesetzt werden, damit er sein Saugbedürfnis so viel wie möglich an der Brust befriedigt.
jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 10:18
Zunächst nur abgepumpte MuMi, aber seit gestern auch PRE, da ich nicht schaffe genug abzupumpen
Womit pumpst Du und wie oft? Auf einer Seite oder beiden?
jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 10:18
Wie viel soll ich mit dem BES zufüttern?
Aufgrund der derzeit wirklich auffälligen Zunahme sollte die Zufüttermenge derzeit noch etwas höher liegen als das, was ihr bisher zugefüttert habt, also so ungefähr 300ml.
jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 10:18
Wie lange muss ich dieses nutzen?
Zugefüttert werden muss sicherlich noch für einige Zeit, abhängig davon, wie schnell wir Änderungen herbeiführen können.
jaro hat geschrieben:
20.09.2020, 10:18
Soll ich feste Stillzeiten einführen?
Auf keinen Fall, es sollte auf jeden Fall nach Bedarf gestillt werden. Wie oft stillt ihr in 24 Stunden und wie lang ist die Nachtpause?
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

jaro
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 20.09.2020, 09:48

Re: schlechte Gewichtszunahme, stillen mit BES

Beitrag von jaro »

Hallo, danke für die Antwort! Er bekommt den Schnuller nur zum einschlafen. Sobald er dann eingeschlafen ist nehme ich ihn wieder aus dem Mund, was ihn zum Glück auch nicht stört.
Ich habe eine elektrische doppelpumpe und pumpe bisher 3-4 mal am Tag nach dem stillen ab. Das sind jedes Mal ca 70-100ml. Vermutlich ist meine Milch schon zurück gegangen? Leider trinkt Jaro auch mit bes immer nur sehr kurz an der Brust. Also nur so lange bis der größte Hunger gestillt ist. Meist bleibt dann noch etwas Milch im bes übrig. Heute war ein echt schlechter Tag und ich glaube mein Frust überträgt sich so langsam auch auf den kleinen und meine Nerven sind dünn und ich habe wenig Geduld mit dem großen was mich sehr traurig macht. Mein Freund hat auch schon versucht jaro mit dem Becher zu füttern damit ich Zeit mit dem großen habe, aber das hat nicht wirklich geklappt und er hat die ganze Zeit den Kopf weggedreht. Das bes. benutze ich jetzt seit 5 Tagen, vielleicht muss er sich erst dran gewöhnen? Besonders nachts finde ich es noch recht umständlich und bin auch oft so ko das ich ihn ohne stille. Dann wird er aber sehr oft wach und hängt quasi permanent an der Brust. Ansonsten stillen wir auch nachts im 2-3 Stunden Takt. In 24 Stunden stillen wir ca 10 x.

Antworten