Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

DerStoepsel
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 143
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von DerStoepsel »

Für den Arbeitgeber gibt es ja auch eigentlich keine Nachteile... weg ist man so oder so.
obwohl es sogar welche gibt, die sich quer stellen...
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Gargantula
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 290
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von Gargantula »

Für mich wäre das auch in Frage gekommen, ais Unsicherheit habe ich es nicht probiert. Ich finde es gut dafür mehr Bewusstsein zu schaffen und auch Erfahrungen zu sammeln.
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

DerStoepsel
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 143
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von DerStoepsel »

Ja, vor allem weil ich für den Arbeitgeber wirklich keine Nachteile sehe...
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6733
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von delfinstern »

Könnte der AG aber nicht sagen "Hey ich hab eine Stelle, nächste Woche 8 Uhr Büro 274" dann stände man ziemlich doof da...
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Benutzeravatar
sanilii
Profi-SuTler
Beiträge: 3428
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von sanilii »

delfinstern hat geschrieben:
05.09.2020, 19:45
Könnte der AG aber nicht sagen "Hey ich hab eine Stelle, nächste Woche 8 Uhr Büro 274" dann stände man ziemlich doof da...
Könnte er. Aber wie gesagt, dann wärst du im Zweifel 7 Wochen da und dann wieder weg. Das tut sich kein AG an, vor allem da er ja wirklich absolut keinen Nachteil aus der Sache hat.
Sonja mit Bärchen *4/17 und hartnäckigem Fussel vET 9/20

OrangerStier
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1117
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von OrangerStier »

Vor allem weist du ja auch aus der Schwangerschaft wie er es sieht.
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Gargantula
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 290
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Wichtig: Arbeit im Gesundheitswesen und das Mutterschutzgesetz/Stillzeit

Beitrag von Gargantula »

OrangerStier hat geschrieben:
05.09.2020, 19:54
Vor allem weist du ja auch aus der Schwangerschaft wie er es sieht.
In der Schwangerschaft ist e bei uns normal, in der Stillzeit hatte ich sore dascer das anders handhabt. Ja, es wären nr sieben Wochen gewesen. Mir ar es trotzdem zu viel Risiko. Jetzt ärgert mich das manchmal. Es wäre finanziell leichter...
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Antworten