Neugeborenes beruhigen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
hanna1234
Herzlich Willkommen
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2020, 16:16

Neugeborenes beruhigen

Beitrag von hanna1234 »

Hallo :)
Ich hätte eine Frage und würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.
Meine kleine Tochter ist 3 Wochen alt. Das Stillen klappt super und sie nimmt sehr gut zu. Allerdings kommt es öfters vor (mehrmals täglich) dass sie an der Brust sehr unruhig und unzufrieden ist (reißt sich weg und weint, dockt wieder an, reißt sich wieder los), offensichtlich aus mehreren Gründen:
Manchmal hätte sie glaube ich gerne mehr Milchfluss
Manchmal ist er ihr zu stark
Manchmal will sie einfach nur nuckeln und dann kommt diese blöde Milch ;)
Das hatte ich bei ihrer großen Schwester gar nicht im Neugeborenenalter. Eher später, mit etwa 4 Monaten.
Nun ist es so, durch mich lässt sie sich kaum anders beruhigen als durch die Brust! Aber ich kann ja nicht beeinflussen dass dann Milch kommt (bzw den Milchfluss stoppen) weil sie nur nuckeln möchte... außerdem wacht sie dann auf, sobald ich sie mal kurz hinlege um etwas zu erledigen.
Einzig geht in die Trage/ins Tuch nehmen. Aber dann schläft sie wiederum über Tag sooo fest dass der Nachtschlaf ziemlich beeinträchtigt wird (den ich als sehr gut empfinde, wäre super wenn das so bleibt :mrgreen: )
Sonst würde mir der Schnuller einfallen, ich bin aber selbst mit typischen Schnuller-Folgen geplagt gewesen und bin da etwas vorsichtig)
Mein Post klingt danach als würde ich mir die eierlegende Wollmilchsau wünschen, oder? :shock:
Mich würde aber einfach interessieren wie es anderen so geht und wie ihr mit unruhigen Dauernuckeln umgehen würdet :)

amaryllis
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 19.07.2020, 16:41

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von amaryllis »

Also meine Kleine zeigt genau dieses Verhalten, wenn sie ausscheiden muss. Ich habe das eine lange Zeit auch als "Milchproblem" interpretiert. Nun halte ich sie in solchen Momenten kurz ab und in neun von zehn Fällen macht sie dann groß und/oder klein. Danach können wir dann entspannt weiterstillen. :-)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7685
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von koalina »

Hier mussten beide kinder erst lernen mit meiner vielen milch umzugehen und trocken zu nuckeln. Beide haben es gelernt. Ich habe beide extrem viel getragen, krümelchen sehr früh auf dem rücken. Krümel war unablegbar in den ersten Monaten, krümelchen mochte die federwiege.
Ich hab viel im tuch / trage gestillt und fand das echt praktisch.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1729
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von Leominor »

Bei uns hat in dem Alter tatsächlich auch die Federwiege super geholfen. Der Kleine wollte nur nuckeln und dann kam diese blöde Milch! Sowas aber auch!
In der Federwiege schlafen ging dann gut.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von Gaesi »

Bei uns war das leichte Wippen/ Schaukeln auf dem Pezziball hilfreich oder einfach kleine Kniebeugen - je nach körperlicher Verfassung und Rücksicht auf den eigenen Körper!

Bönthi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 388
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von Bönthi »

Hier half tatsächlich auch Abhalten oft. Oder zwischendurch mal an den Papa abgeben, der könnte ihn in der Anfangszeit besser beruhigen als ich.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

Benutzeravatar
Regenbogen3141
gehört zum Inventar
Beiträge: 452
Registriert: 11.06.2018, 15:44

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von Regenbogen3141 »

Unsere Rettung war der Fön, am liebsten natürlich das original, aber Föngeräusch vom Band ging auch.
Gibt mittlerweile zig Apps die das können und Youtube Videos mit 10h Föngeräusch...

Es gab hier Phasen wo Brust auch sehr schwierig war. Da wurde sie erst mit Föngeräuschen beschallt und anschließend ging auch die Brust wieder.
mit der Motte 09/2018 und Bauchbaby 01/2021

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1766
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: Neugeborenes beruhigen

Beitrag von Carraluma »

Als erstes habe ich auch gedacht, versuch mal abzuhalten.
Und Federwiege war bei Nr. 2 zum ablegen in dem Alter auch hilfreich.
Den Eindruck, dass schlafen im Tragetuch den Nachtschlaf stört, hatte ich zumindest bei Neugeborenen nie. Manche schlafen noch fast immer.

Du bist doch auch noch im Wochenbett. Lass es ruhig angehen :wink:

Und noch eine schöne Kuschelzeit!
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und der Minimaus (*Nov. 2019)

Antworten