Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 5039
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Atsitsa »

Guten Morgen Gaesi,

vielen Dank für Deine Antworten - ich habe die Zitate mal geradegezogen, da stimmte was nicht. :wink:

Deine Ziele klingen realistisch. Du kannst zunächst einseitig relaktieren, klar. Vollstillen ist dann eher unwahrscheinlich. Wie ist der Stand mit der zweiten Brust? Du kannst mir gerne Befunde und/oder Fotos per PN schicken, wenn Du magst

Du pumpst alle drei Stunden, schreibst Du. Wie oft legst Du an?

Das BES musst Du nicht drücken. Das tröpfelt von alleine, wenn es richtig angelegt ist. Hast Du Dir die Broschüre mal runtergeladen? Welchen Schlauch nimmst Du für welche Milch (PRE bzw. Muttermilch)?

Zur Wiegeposition kannst Du mir auch gerne Fotos oder ein Video per PN schicken. Dann kann ich gerne mal schauen. Wichtig ist, dass Du so bequem wie möglich sitzt, damit Du nicht verkrampfst.

Das Gewicht schaue ich mir jetzt genauer an und melde mich später dazu.
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Gaesi »

Liebe Atsitsa,

Die zweite Brust, die ich nicht relaktiere, ist in gynäkologischer Nachsorge. Die Milchabkapselung ist immer noch 1x2cm und resorbiert sich sehr langsam. Die Mamille ist nicht zufriedenstellend nach OP. Ich werde daher in einer anderen Klinik bald vorstellig - auch, da die Resorbierung so ungewöhnlich lange anhält.
Beim Pumpen und Füttern läuft diese Brust immer mit.

Ich habe mit Abstimmung der offline Beraterin die Anlegeversuche auf 2 am Tag reduziert, vorher bei jedem Füttern. Die fehlende Saugtechnik, die ich leider stark als Ablehnung wahrnehme, hat mich zu sehr belastet - daher die Reduktion.

BES: Ich habe es bislang nur einmal genutzt für PRE - da habe ich den größeren genommen (es sind nur 2 dabei - ich habe das Set geliehen von der Stillberaterin).
Die Broschüre habe ich geladen, ich hatte bei PiaJosephine gelesen, dass sie zunächst auch gedrückt hatte. Den Tipp hatte ich nach einigen Malen Ungeduld bei der Session dann umgesetzt und sie so zum Saugen gebracht.
Die Kombi mit Stillhütchen fällt mir sehr schwer, da das Baby auch unruhig ist und fuchtelt/ den Kopf wirft.
Wenn ich das alles festklebe, ist kein Duft und Hautkontakt mehr da. Wenn ich es festhalte, kann ich das Baby nicht halten!
Vielleicht hat hier noch jemand einen Tipp?

Danke für deine Unterstützung!

PiaJosephine
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von PiaJosephine »

Ich fand das anfangs auch sehr schwierig und dann greift das Baby noch in den Schlauch vom BES und dann klappt gar nichts mehr 😅
In solchen Situationen stand mein Mann oft dabei und hat geholfen. Er hat das Baby gehalten oder die Hand des Babys oder die Flasche vom BES... Gäbe es die Möglichkeit bei dir? Bei uns hat sich das nach ca. Zwei Wochen eingependelt und mein Mann musste nicht mehr so oft helfen. Als hätte sich das Baby mit der Zeit einfach daran gewöhnt.

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Gaesi »

Ah ok - also dann hast du das Baby und Sauger gehalten und der Mann die fuchtelnden Ärmchen und BES? Saß er dann hinter dir?

So viele Körperteile zu sortieren...

PiaJosephine
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von PiaJosephine »

Ja, genau so! Er stand vor mir, wenn ich zb auf der Couch gestillt habe. Im Bett saß er dann bei mir. War für ihn auch immer ziemlich anstrengend und unbequem. 🥴 Aber das hat sehr geholfen.

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2536
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Sommermama2017 »

Gegen fuchtelnde Ärmchen kann auch Pucken helfen. Und vielleicht zur Beruhigung: das ist ein ganz normales Problem mit dem Fuchteln, hatten wir auch. Ist halt nur nochmal störender, wenn Schläuche im Weg sind.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Gaesi »

Danke für euren Zuspruch - so werden wir es heute Abend mal testen!

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 5039
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Atsitsa »

Liebe Gaesi,
Gaesi hat geschrieben:
22.08.2020, 10:51
Ich habe mit Abstimmung der offline Beraterin die Anlegeversuche auf 2 am Tag reduziert, vorher bei jedem Füttern. Die fehlende Saugtechnik, die ich leider stark als Ablehnung wahrnehme, hat mich zu sehr belastet - daher die Reduktion.
Ich würde so oft wie möglich anlegen, nichts stimuliert die Brust so gut wie das Baby selbst. Ich kann verstehen, dass es mitunter frustrierend ist. Und aufwendig. Du könntest erst etwas anpumpen, so dass der Milchspendereflex schon ausgelöst ist und die Milch direkt fließt. Dazu dann das BES schalten. Das motiviert, denn der (Saug)Erfolg lässt nicht auf sich warten.

Das BES solltest Du höher (mehr Richtung Deines Halses) hängen, dann tropft es besser und Du brauchst nicht zu drücken. Und Du musst bequemer sitzen, zurückgelehnt, gut gestützt. Sonst hältst Du das nicht lange durch. Generell (auch in der Footballhaltung) solltest Du mit dem Baby Bauch an Bauch liegen - das Baby darf sich nicht zu weit auf die Seite oder gen Rückenlage drehen. Das ist unbequem und erschwert das Saugen und Schlucken.

So weit für heute - ich melde mich morgen zum Gewicht.
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Gaesi »

Update zum Gewicht: die kleine hat einen merklichen Längenschub gemacht...Gewichtsmässig nicht viel zugelegt:

06.05. 3600g Geburt Geburtshaus
09.05. 3510g Hebamme
11.05. 3670g Hebamme
17.05. 3920g Hebamme
31.05. 4220g Krankenhaus (ab 28.5. von 100% Stillen auf 100% Pre umgestellt)
17.06. 4760g Hebamme
24.06. 4890g Hebamme
29.06. 4920g Kinderarzt
05.07. 5050g eigene Waage
13.07. 5220g Hebamme
19.07. 5350g eigene Waage
26.07. 5550g eigene Waage
09.08. 5800g eigene Waage
22.08. 5900g eigene Waage

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Relaktation und Gewöhnung an die Brust

Beitrag von Gaesi »

Morgen steht dann auch schon die u4 an...
Gerade zweifle ich stark, wie lange ich mir und uns noch geben soll. Es überschattet das Zusammensein und die Unbeschwertheit leider sehr.

Antworten