Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
Mamica
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 11.08.2020, 13:36

Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mamica »

Hallo ihr Lieben!

Ich bin mit meinem Latein am Ende, deswegen hoffe ich hier auf Unterstützung.
Ich beginne einfach mal von vorne um ein Wirrwarr zu verhindern:
Am 02.07.2020 habe ich meinen Sohn leider durch einen geplanten Kaiserschnitt ( da BEL) bekommen. Umso mehr hat es mich dann glücklich gemacht, dass er schon beim Bonding 2 Stunden lang an meiner Brust gesaugt hat.
Im Krankenhaus waren alle Hebammen von uns begeistert, er hat direkt immer meine Brust genommen und ich hatte trotz KS gleich Milch und zwar reichlich. Meine Brüste haben getropft.
Nach 4 Tagen im KH wurden wir entlassen und die erste Woche hatte ich überhaupt keine Stillprobleme, dachte ich zumindest. Genau 10 Tage nach der Geburt bekam er einen Ausschlag (war nur ein harmloser Hitzeausschlag) so dass ich in die Notambulanz gefahren bin, dort stellte sich heraus, dass mein Kleiner überhaupt nicht zugenommen hatte. Am nächsten Tag beim Kinderarzt hat er dringend dazu geraten zu zufüttern.
Das Ding ist ich hätte sehr lange nicht gemerkt, dass er nicht zunimmt, weil er immer brav gestillt hat (20 minuten alle 2 stunden) und auch sonst immer zufrieden gewirkt hat, in den Wachphasen auch sehr aktiv war.
Den ersten Tag als ich Pre zugefüttert habe (mit Becher) hat er die entweder direkt ausgespuckt oder auch ausgekotzt. Am 2ten Tag ging das auch so, also hab ich es gelassen, weil er auf mich zufrieden wirkte.
Dann kams aber leider so, dass wir ab etwa der 2ten Woche diese Stillschwierigkeiten bekamen. Er dockt an und ab, zappelt herum und wenn er sie dann nicht gleich fasst schreit er sodass ich ihn für den nächsten Versuch zuerst beruhigen muss. Nachts funktioniert es komischerweise so ziemlich problemlos. Und auch sonst gibt es Tage wo es funktioniert und an anderen dafür wieder garnicht. In der Zwischenzeit hab ich begonnen Milch abzupumpen und habe ihm die immer mit der Flasche gegeben, weil er eben schlecht zugenommen hat anfangs. Mittlerweile muss ich ihm aber immer öfter Pre geben.

* Ist Euer Baby ein Junge oder ein Mädchen? ●Junge

* Wird oder wurde Euer Baby zugefüttert, wenn ja, mit was (Muttermilch, Formulanahrung)? Schreibt bitte die Mengen auf (wie oft und wieviel täglich) und womit zugefüttert wird oder wurde.
● MuMi und Pre, etwa 250ml am Tag
* Bitte beschreibt, wie Euer Stillalltag für gewöhnlich aussieht: Wie oft und wie lange wird üblicherweise gestillt? Wie lang sind die Schlafpausen?
● Nachts schläft er oft 3-5 Stunden durch, anfangs habe ich ihn zum Stillen geweckt, jetzt meldet er sich auch mal selbst nach 2.5 Stunden dann stillt er in der Nacht ohne Probleme 3-4x dann auch 15-20 Minuten, am Tag gibts dann quasi Clusterfeeding wenn er die Brust nimmt, wenn nicht wird zugefüttert

* Wie oft pro Tag scheidet das Baby aus? Wie häufig hat es Stuhlgang?
● mindestens 5 nasse Windeln, 2x Stuhlgang

* Berichtet auch von Eurem Stillstart und den ersten Wochen nach der Geburt, v.a.: Wie klappt(e) das Stillen? Unruhiges Baby? Andock-Probleme?
● wie oben beschrieben eigentlich ein Bilderbuch Stillstart

* Kennt es künstliche Sauger, also z.B. Flaschen, Hütchen, Schnuller?
● Flasche und Schnuller hat er nach 2.5 Wochen bekommen, er hatte Koliken und liess sich durch nichts beruhigen dann hab ich nachgegeben :(

* Seid Ihr (bzw. Ist Euer Kind) bereits woanders in Behandlung/Beratung? Stillberatung, Kinderarzt, Hebamme, Osteopath, Krankengymnastik...?
●Kinderarzt

* Gibt es medizinische Besonderheiten, die das Stillen betreffen könnten? Z.B. Orthopädische Auffälligkeiten, Frühgeburt, Gelbsucht beim Baby? Brust-Operationen, Schilddrüsen- und andere chronische Erkrankungen (Übergewicht, Diabetes, PCOS,...) bei der Mutter? Medikamenteneinnahme?
● Er hatte ganz leichte gelbsucht die ging aber schnell weg,
Ich habe Brustwarzenekzeme (beidseitig) schon vor der Sws und durch die Sws verstärkt, nach der Geburt wurde es schleichend schlimmer weshalb ich es unter Betracht ziehe, dass das der Auslöser für unsere Stillschwierigkeiten ist. Auf der Seite wo es stärker ist stillt er nämlich auch schlechter.
Ausserdem meinte eine Hebamme im Krankenhaus beiläufig, dass er ein minimal verkürztes Zungenbändchen hat aber, dass kein Problem darstellen soll.

Zu wenig Milch kann ich mit Sicherheit ausschließen, bei mir tropft es ständig, in der Früh sind meine Stilleinlagen richtig durchnässt und beim Abpumpen schaffe ich locker zwischen 60 und 80 ml , auch nach dem Stillen. Wenn ich drücke spritzt es oft richtig raus. (Auch die Fremdeinschätzung von anderen Müttern, die sagen ich hab genug milch)
Deswegen habe ich es eingeschränkt auf entweder Saugverwirrung oder er hat schwierigkeiten durch meine doch angeschwollenen wunden BW wegen den Ekzemen oder sogar die Kombination Ekzeme plus leicht verkürztes Zungenbändchen welches mit gesunden Brustwarzen keine Probleme macht aber mit Ekzemen eben doch. Das Zungenbändchen werde ich morgen vom KiA anschauen lassen.


Der lange text tut mir so leid, aber ich wollte nichts elementares auslassen. Ich hoffe irgendjemand kann mir irgendwie helfen, ich würde so gern vollstillen, vorallem nach der Enttäuschung Kaiserschnitt, das hab ich nur schwer verkraftet.
Zuletzt geändert von Mondenkind am 19.08.2020, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.

Lucccy
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 854
Registriert: 19.03.2012, 12:12

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Lucccy »

Hallo,

Hast Du vielleicht Gewichte mit Klardatum? Das würde den Beraterinnen helfen.

Gruß Lucccy

Mamica
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 11.08.2020, 13:36

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mamica »

Hallo, ja stimmt hab ich voll vergessen.

02.07. 3870g Geburtsgewicht
05.07. 3690g Entlassung
12.07. 3660g Notambulanz
14.07. 3720g KiA (ab hier MuMi 120ml am Tag zugefüttert)
20.07. 3960g eW
27.07. 4110g eW (ab hier auch etwa 90ml Pre, 120ml MuMi)
02.08. 4360g eW (180ml Pre 120ml MuMi, da immer weniger bzw. kürzere Stillmahlzeiten)
10.08. 4520g eW

Lg Mamica

Mamica
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 11.08.2020, 13:36

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mamica »

ach sorry, hab da was verwechselt

02.07. 3870g Geburtsgewicht
05.07. 3615g Entlassung
07.07. 3690g KiA
12.07. 3660g Notambulanz
14.07. 3720g KiA (ab hier MuMi 120ml am Tag zugefüttert)
20.07. 3960g eW
27.07. 4110g eW (ab hier auch etwa 90ml Pre, 120ml MuMi)
02.08. 4360g eW (180ml Pre 120ml MuMi, da immer weniger bzw. kürzere Stillmahlzeiten)
10.08. 4520g eW

Mamica
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 11.08.2020, 13:36

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mamica »

Update: KiA meint das Gewicht und Zungenbändchen sind ok

Bönthi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 388
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Bönthi »

Du bist hier ja ziemlich untergegangen, ich hole deinen Beitrag mal wieder hoch.
Erstmal schön zu lesen, dass der KiA mit dem Gewicht zufrieden ist. Das ist ja doch immer erstmal beruhigend.
Falls du hier immer noch beraten werden möchtest, könntest du deinen ersten Beitrag über das "!" melden.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

Mamica
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 11.08.2020, 13:36

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mamica »

Hallo, ja danke. Ja das mit dem Gewicht beruhigt mich wirklich sehr. Ich hoffe es ist ok wenn ich den Beitrag melde.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26890
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mondenkind »

Ich melde mich heute oder morgen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mamica
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 11.08.2020, 13:36

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mamica »

super danke

02.07. 3870g Geburtsgewicht
05.07. 3615g Entlassung
07.07. 3690g KiA
12.07. 3660g Notambulanz
14.07. 3720g KiA (ab hier MuMi 120ml am Tag zugefüttert)
20.07. 3960g eW
27.07. 4110g eW (ab hier auch etwa 90ml Pre, 120ml MuMi)
02.08. 4360g eW (180ml Pre 120ml MuMi, da immer weniger bzw. kürzere Stillmahlzeiten)
10.08. 4520g eW
12.08. 4580g eW
19.08. 4900g eW (240ml MuMi, 240ml Pre, stillen funktioniert fast nur noch nachts ca. 3x und am Tag höchstens 2x kurz)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26890
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillschwierigkeiten (Brustwarzenekzem, Saugverwirrung oder Zungenbändchen?)

Beitrag von Mondenkind »

Wie sehen die Brustwarzen denn jetzt aus? Du kannst mir auch ein Foto per PN schicken.

Ich hab es gestern nicht geschafft, ich schreibe heute Abend. Bis dahin: bitte versuche mal, heute nicht mehr als die 240ml Pre, die gestern auch gefüttert wurden, zuzufüttern, die Zunahme ist sehr hoch, was auf eine zu hohe Zufütterung hinweist.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten