6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
Benutzeravatar
Leela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1799
Registriert: 25.04.2011, 09:53

6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von Leela »

Ich bin aufgewühlt und brauche daher bitte Beratung. Ich bin wieder schwanger, überraschend. Noch nie hatte ich so früh einen Zyklus nach einer Geburt. Ich bin ziemlich durch den Wind und habe Angst, dass mir die Milch weg bleibt oder oder.....meine beiden Großen habe ich beide je ca 2 Jahre gestillt.

Meine kleine Tochter ist 6 Monate alt. Sie kam als geplante Hausgebirt auf die Welt und wurde von Anfang an vollgestillt. Sie kennt keinen Schnuller, hat am Anfang manchmal am Finger genuckelt, jetzt schon lange nicht mehr.

Sie stillt meistens um 7h, dann wieder gegen 9h, dann 1-2c nachmittags und dann zum einschlafen. Nachts alle 2-4h. Sie isst Brei, morgens und mittags und trinkt dazu Wasser.

Seit Tagen tun mir nun schon sehr die BW weh beim Stillen. Vor 2-3 Wochen hatte ich einen Stau wegen Milchbläschen (das hatte ich 2012 schonmal, aber sonst nie) und nach Öffnen des Bläschens 3 Tage Vasospasmus an der Seite. Ging mit Magnesium weg, fast 1g/d. Da war ich ja dann schon schwanger....

Was denkt ihr, soll ich einfach alles so laufen lassen oder forcieren, dass sie mehr isst? Milchprodukte neben MuMi kennt sie außer Butter nicht.
Oder alles auf mich zukommen lassen?

Das Stillen Abends tut mir sehr weh und ich habe mensige Bauchschmerzen dabei. Ist das normal?

Gefährde ich die SchwaScha durch das Stillen? Ich habe über die Suchfunktion Beiträge wegen früher Fehlgeburten auf Grund von Progesteronmangel beim Stillen gelesen.... beim Gyn war ich noch nicht, ich gehe normalerweise immer erst so zur 6. oder 7. SSW.

Lieben Dank.
Wartet mit "11, '14 und '20 auf '21.

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1791
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von Leominor »

Erst Mal herzlichen Glückwunsch zum kleinen Wunder!

Ich musste in der Schwangerschaft auch Magnesium nehmen, das ist kein Problem.

Das Tigermädchen hat die ganze Schwangerschaft durchgestillt. Die Schwangerschaft verlief trotzdem komplikationslos. Soweit ich weiß kann man einfach weiterstillen, solange man in der Vergangenheit keine Frühgeburt oder vorzeitige Wehen hat. Ich bin aber kein Experte.

In der Schwangerschaft wird allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit die Milch irgendwann ganz wegbleiben oder zumindest deutlich weniger werden. Ich schätze ihr werdet über kurz oder lang PRE für sie brauchen für sie, da sie ja noch sehr klein ist und Milch braucht. Weiterstillen geht natürlich trotzdem, wenn die Kleine mag. Dem Tigermädchen war es egal, dass die Milch irgendwann weg war. Sie war allerdings schon 17 Monate alt, als ich wieder schwanger war.

Alles Gute für die weitere Schwangerschaft und bestimmt meldet sich bald noch eine Expertin bei dir.

Vor einiger Zeit gab es hier auch schon einen Thread mit einer sehr ähnlichen Fragestellung. Falls ich ihn finde, verlinke ich ihn dir noch.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Benutzeravatar
Mandala345
alter SuT-Hase
Beiträge: 2087
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von Mandala345 »

Auch wenn es unverhofft kommt herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft Leela :)

Meine zwei Großen haben den selben Abstand und ich habe die ganze Schwangerschaft durch gestillt - die Milch wurde bei mir zwar etwas weniger, war aber immer vorhanden. Anfangs hatte ich auch sehr empfindliche Brustwarzen, das ist allerdings mit der Zeit wieder besser geworden.

Gegen Stillen während der Schwangerschaft ist grundsätzlich nichts einzuwenden
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1791
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von Leominor »

Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Benutzeravatar
Leela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1799
Registriert: 25.04.2011, 09:53

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von Leela »

Danke euch....
Wartet mit "11, '14 und '20 auf '21.

Ringelhut
gut eingelebt
Beiträge: 25
Registriert: 16.09.2016, 20:45
Wohnort: Hannover

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von Ringelhut »

Mein Sohn war acht Monate alt als ich wieder schwanger wurde. Ich stille weiter. Allerdings isst er gut und es ist schon zuvor nicht mehr die hauptnahrungsquelle gewesen. Zwischenzeitlich tat anlegen sehr weh (so ab der 16.ssw etwa) und die Milch nahm schon zuvor deutlich ab. Ich merke jetzt (27.ssw) beim stillen einen vermehrten harten Bauch, da der Muttermund steht, kein Problem. Ansonsten genießen wir es beide noch
Ringelhut mit der kleinen Kröte (06/16), dem kleinen Frosch (08/19) und den drei gesammelten Mädels (02/02, 09/14 und 03/16)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15151
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von deidamaus »

Stillen ist normalerweise während einer Schwangerschaft unproblematisch. Die Empfindlichkeit der Brustwarzen kann sich wieder legen und auch die Milchmenge muss nicht zurück gehen.

Lass es einfach auf dich zukommen. Wenn dir das Stillen zu unangenehm wird, findet sich ein Lösung (Flasche, Schnuller, Tragen,...) und falls die Milch weg bleibt, kannst du immer noch Pre einführen (falls es dein Baby akzeptiert).

Achte auf dich, was dir gut tut und gib deinem Baby viel Nähe und ev. einen Saug- und/oder Milchersatz, wenn das Stillen nicht mehr geht.

Ganz liebe Grüße und alles Gute zur Schwangerschaft
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

iMuck
Herzlich Willkommen
Beiträge: 6
Registriert: 04.06.2019, 12:57

Re: 6 Monate junges Baby...und wieder schwanger

Beitrag von iMuck »

Hallo Leela,

ich hab hier im Forum zwar noch nicht so viel geschrieben, aber hier kann ich was beitragen.
Meine große war 7 Monate alt, als ich wieder schwanger wurde und vor zwei Wochen habe ich die kleine Schwester entbunden.

Ich hatte auch fest vor durch die Schwangerschaft zu stillen, um ihr den Halt nicht zu entziehen, wenn sich alles ändert durch die Geburt, da sie ja noch so jung ist.
Nun hab ich recht bald kaum noch Milch gehabt und zuletzt wirklich nur noch Kolostrum, ich habe also praktisch trocken gestillt. Für meine Tochter hatte das nur die Konsequenz, dass sie mehr gegessen hat, sie wollte dennoch abends und nachts und vor dem Mittagschlaf an die Brust, obwohl nichts mehr kam.
ich selbst hatte doll mit Vasospasmen zu kämpfen, die seit der Geburt zum Glück weg sind.
Seit der Geburt isst sie nur noch sehr wenig und trinkt dafür wieder deutlich mehr. Ich hoffe genug, aber dazu hatte ich schon in einem anderen Thread geschrieben.

Jedenfalls hatte ich nie Probleme mit vorzeitigen Wehen o.ä. und mein Töchterchen brauchte auch keine Pre. es gab halt immer Müsli mit Joghurt, Käse und Co. auf dem Speiseplan.

Herzlichen Glückwunsch von mIr!

Antworten