Stillkind und Tagesmutter

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

neara
ist gern hier dabei
Beiträge: 99
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von neara »

Ihr Lieben,

ich mache jetzt einen Thread auf, weil mir trotz Querlesen hier doch die Vorstellungskraft fehlt, wie es jetzt weitergehen soll. Es sind richtige Erstlingsmama-Fragen... 😳🙃

Kind sollte ab September zur Tagesmutter gehen, mit 10 Monaten. Er stillt immer noch viel, mit Beikost klappt es so weit eher mäßig. Gefüttert zu werden lässt er nicht zu, daher geht Brei nicht, und Fingerfood macht zwar Spaß, er isst aber noch keine nennenswerten Mengen. Bis jetzt gab es bei Milch auch kein Fläschchen oder andere Alternativen, er kennt nur die Brust.

Wie sollte ich es bei der TaMu organisieren? Milch abpumpen und sie gibt sie ihm dann im Fläschchen / Becher? Macht es überhaupt Sinn, ihn in dem Alter noch an ein Fläschchen zu gewöhnen? Er nimmt übrigens auch keinen Schuller. Wenn Becher, was würdet ihr empfehlen, einen Schnabelbecher, Doidy Cup...? Wasser trinkt er aus einem MagicCup, aber auch nur ganz wenig. Oder aus unserem Glas, da interessiert ihn aber mehr das Glas als das Wasser.

Sollten wir vielleicht im August schon "üben", also versuchen, eine Stillmahlzeit durch MuMi-Zufüttern zu ersetzen? Es lief alles bisher so einfach, brauchte nur ganz faul die Brust anzubieten und gut war's. Jetzt bin ich etwas überfordert mit der Vorstellung der Betreuung.

Danke schonmal für eure Tipps!
Nea mit Herbststern 11/17 im Herzen und Herbstkind 11/19

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6480
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von pqr »

Mit 10 Monaten würde ich nicht mehr mit der Flasche anfangen und auch vorher Flasche üben auch nicht.
Genießt Eure Stillzeit.
Mit 1ü Monaten kann das Kind dann ja bei Hunger schon Beikost essen.
Falls wirklich Mumi noch nötig werden sollte, kann das Kind die dann sicher aus einem kleinen Becher trinken.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Binchen86
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von Binchen86 »

Wie lang soll er denn jeweils bei der Tagesmutter sein? Und wie ist die Eingewöhnung geplant? Über welchen Zeitraum?
Meine Tochter wurde mit knapp einem Jahr eingewöhnt. Ziemlich zügig weil es super lief. Sie hatte zu dem Zeitpunkt tagsüber meist noch einmal am Vor- und einmal am Nachmittag gestillt. Vormittags hat sie dann (leider) eingestellt, Nachmittags dann gestillt sobald wir daheim waren.
Und, sie isst von Anfang an bei der Tagesmutter besser als hier (Essen geb ich ihr mit).
Vertrau deinem Sohn, er macht das schon :)
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Kaulquappe inside (09/20)

neara
ist gern hier dabei
Beiträge: 99
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von neara »

Danke für eure Antworten! Das beruhigt mich schon ein wenig. 🙂

Für die Eingewöhnung und den Start insgesamt haben wir eigentlich einen super Zeitrahmen, weil parallel der Mann Elternzeit nimmt und ich erstmal nur Teilzeit arbeiten soll und teilweise sogar noch im Homeoffice. Es kann aber auch vorkommen, dass ich hier und da den ganzen Tag unterwegs sein muss, es ist alles ziemlich flexibel.

Kleiner stillt bestimmt noch sechsmal am Tag, wenn nicht öfters, und nachts gerne auch stündlich. Daran hat sich seit dem Beikost-Anfang nicht viel geändert. In einem Monat kann aber noch viel passieren. Ich lasse es also auf uns zukommen.

(Ich mache mir bestimmt unnötig viele Gedanken, es ist halt etwas ganz neues wieder für uns alle. Aber klar, wird schon...)
Nea mit Herbststern 11/17 im Herzen und Herbstkind 11/19

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1102
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von ShinyCheetah »

Freunde von uns hatten die gleiche Situation und die gleichen Bedenken.

Tatsächlich hat sich das BLW-Kind dann gerne von der Betreuerin füttern lassen und zusätzlich Fingerfood gegessen.

F hat Brei und Fingerfood gegessen, als er mit 10 Monaten in die Kita kam. Er war und ist ein Vielstillkind. Es war überhaupt kein Problem.
mit Sohn F (Ende September 18)

neara
ist gern hier dabei
Beiträge: 99
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von neara »

Genau das wollte ich hören, lieben Dank! 😊 Also wie bei allem: bitte sich nicht im Vorfeld verrückt machen...
Nea mit Herbststern 11/17 im Herzen und Herbstkind 11/19

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11944
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von Serafin »

Das Kind isst dann einfach. Herdentrieb und Futterneid. Hat bei unserem mit 9 Monaten und vollstillend wunderbar funktioniert.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

neara
ist gern hier dabei
Beiträge: 99
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von neara »

Danke, Serafin. Herdentrieben und Futterneid. 😀
Schön, dass ihr es alle so entspannt sieht. Ich lasse es also auf uns zukommen. (Sehr wahrscheinlich werden es dann ganz andere Sachen, die uns herausfordern werden.) Und wie gesagt mit Mann zu Hause und mir in TZ ist die Situation eigentlich sehr luxuriös, ich mache mich sicherlich unnötig verrückt.
Schönen Sonntag!
Nea mit Herbststern 11/17 im Herzen und Herbstkind 11/19

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 492
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von Polarfuchs »

Ich verstehe deine Gedanken. Der Babyhase geht ab September mit 15 Monaten in die Kita. Sie stillt noch viel und isst sehr wenig, manchmal nichts.
An manchen Tagen, wo sie quasi nichts isst und nur stillt kommt es bei mir auch immer wieder hoch.
Sonst denke ich aber auch, dass Herdentrieb und Futterneid es richten werden, essen können sie ja! :lol: ich bin gespannt wie es laufen wird. Sonst holen sie nach was in der Kita nicht gegessen wurde. Vieler Kinder in dem Alter sind nachts schon abgestillt (zumindest war das bei uns im Freundeskreis mit 10 Monaten so), dafür bekommt sie nachts noch essen denke ich mir. Ich drücke euch die Daumen, das wird alles gut :-)
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

muggel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1963
Registriert: 16.12.2011, 10:55
Wohnort: Basel,schweiz

Re: Stillkind und Tagesmutter

Beitrag von muggel »

Der kleine ging mit 8 Monaten in die kita, fast voll gestillt. Brei hat er bei uns nicht gegessen und fingerfood har er kaum gegessen, Flasche oder Schnuller hat er nicht genommen. Ich hatte grosse Sorge ob das gut geht. Ging es. Er hat da Brei gegessen und vom Tisch mitgegessen. War nie ein Problem. Geübt habe ich vorher gar nichts. Er hat auch zuhause fleissig weitergestillt und wenig gegessen.
Mit Oktober 2011 muggelchen an der Hand und November 15 muggelbaby

Antworten