Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11189
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von mayra »

Wie oft am Tag bzw. in 24h hast du denn zuletzt gestillt? Wenn man möglichst Brust schonend abstillen will, sagt man eigentlich max. 1 Stillmahlzeit pro Woche zu reduzieren. Ich konnte oben nicht erkennen, wie es bei dir zuletzt war...
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Tralelu
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 16.07.2020, 13:36

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von Tralelu »

So ca 5-7x. Je nach Bedarf vom Baby. Also es war keine ganze Brustmahlzeit die weggefallen ist , hab's ja zusätzlich angeboten, wurde einfach weniger getrunken.
Aber wie viel weiß ich natürlich nicht kanns nur schätzen dass es deutlich weniger war. Hab eher versucht pro Mahlzeit zu reduzieren als ganze wegfallen lassen. Zum Ende die letzten Tage dann tagsüber nur noch 1x gepumpt und nachts. Also die 5-7 Mahlzeiten dann immer weniger gestillt und nach und nach mehr gepumpt. Ist das verständlich?

Keine Ahnung war viell auch grundlegend verkehrt aber ne ganze Mahlzeit wegfallen lassen pro Woche wäre glaub nicht gegangen. Bin ja so schon geplatzt. Da hab ich lieber versucht zwischendrin zu entlasten bzw so wenig wie möglich zu pumpen.

Tralelu
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 16.07.2020, 13:36

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von Tralelu »

Aber ne wirkliche Regelmäßigkeit war nie drin weil ich bei nem Stau ja zusätzlich entlasten musste...

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6480
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von pqr »

Ich würde auch nichts Medikamentöses mehr testen. Das klappt so spät oft nicht besonders.
Kühlst Du denn?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14999
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von deidamaus »

So wie es aussieht, ist deine Brust eher vom Typ "Ich produziere gerne viel Milch". Du machst es genau richtig: Ausstreichen bzw. abpumpen, wenn der Druck zu groß wird, ansonsten kühlen. Beim Ausstreichen, Abpumpen nur so viel, dass der Druck besser ist, aber nicht die ganze Brust "leer" pumpen. Unterstützend kannst du es mal mit größeren Mengen an Salbei und/oder Pfefferminz probieren. Manche Frauen merken dabei einen Milchrückgang. Da Salbei nicht geholfen hat, wäre Pfefferminz eine Option.

Bei manchen Frauen reicht es leider aus, wenn sie an ihr Kind denken, um den nächsten MSR auszulösen.

Wenn nach einem Jahr noch Milch da ist (meine Nachbarin hatte dies auch), ist es - solange es keine Probleme macht - nicht weiter schlimm. Meiner Erfahrung nach, bleibt die Milch umso länger, umso länger gestillt wurde.

Kühlen ist ganz wichtig, um die Milchbildung zu drosseln, sanfter Druck (enges Oberteil), kann auch helfen.

Da dein Baby noch recht klein ist, ist dein Köper noch hormonell auf viel Milch produzieren eingestellt, so dass es bei dir wohl etwas länger dauert.

Wie geht es dir heute?

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Tralelu
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 16.07.2020, 13:36

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von Tralelu »

Danke für den Zuspruch! Ich kühle durchgängig mit verschiedenen Kühlelementen , damit es 360grad um die Brust geht ... eingeschlagen in Mulltücher.
Ich trink grade immer ne Mischung aus Salbei und Pfefferminz, also keine Beutel sondern lose.
Das mit dem engen Shirt versuche ich , danke.
Heute ist ganz gut , kein neuer Stau und die Schmerzen sind gefühlt auch etwas besser.
Ja das kann sein gut mit dem MSR und ans Baby denken. Auch nach dem Duschen passiert das oder eben wenn's Baby da ist . Das hatte ich nur vor dem Abstillen nie deshalb hat es mich verunsichert...

Tralelu
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 16.07.2020, 13:36

Re: Abstill Horror, brauche dringend Unterstützung

Beitrag von Tralelu »

Öhm vielleicht blöde Frage , hab schon wieder den nächsten Milchstau. Wie macht man das denn beim Abstillen? Also die Brust war nicht wirklich hart davor es kommt einfach unverhofft trotz immerzu kühlen und der Körper soll ja auch denken es wäre kein Bedarf mehr da...
Ich streiche in der betroffenen Brust dann etwas mehr aus , es kommt dann auch alte , dickflüssige Milch. Aber dann denkt der Körper ja wieder "mehr Milch bitte". Aber nichts machen geht ja auch nicht...

Antworten