Stillstreik seit 4 Wochen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 566
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Polarfuchs »

Wow! Super! Heute ganz ohne BES, du kannst richtig stolz auf euch sein.
Lies dir mal deine ersten Beiträge durch und schau was ihr in so kurzer Zeit geschafft habt. Ihr seid ein super Team :-)
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧 Und Sternchen ⭐️ 05/2018 im Herzen

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15060
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von deidamaus »

Sehr, sehr schön. So gefällt mir das. Jetzt stillt ihr wieder voll. Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft.

Zunahme passt auch wunderbar.

Jetzt kommt die Entwöhnung von Waage und Co.: Ich nöchte dich bitten, nur noch an drei Tagen die Woche zu Wiegen und ansonsten nichts mehr zu notieren (außer ihr müsst doch mal zufüttern, weil du nicht da bist oder so). Suche dir drei feste Tage aus und wiege an denen (z. B. Sa-Di-Do). Bleibt alles gut - wovon ich ausgehe - dann reduzieren wir die Gewichtskontrolle in einer Woche weiter.

Meinst du, du schaffst das?

Was sagt dein Partner? Freut er sich oder ist er skeptisch?

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Gaesi »

Hallo PiaJosephine,

Welchen Flaschensauger hast du dann genommen oder war das für deine Brustwarze egal? Und hast du die typische Wiegeposition gewählt und sowohl Dauger als auch BES festgeklebt?
Wie alt ist dein Kind da gewesen?
Meine ist 15Wochen und so wild...gerade, wenn es etwas neues machen soll.

Danke für einen Austausch!


PiaJosephine hat geschrieben:
22.07.2020, 13:41
Hallöchen,

wir haben es nun während des Mittagsschlafs des großen geschafft das Bes mit dem Flaschensauger zu verwenden und ahhhh es hat geklappt 😍😍😍 das hat mich so gefreut. Der kleine hat 55ml aus der Flasche plus das, was aus der Brust kam, getrunken. Normal trinkt er pro Mahlzeit 110ml abgepumpte Milch. Vielleicht kommt das ja in etwa hin.

Beim nächsten trinken nehme ich dann direkt das Stillhütchen richtig? Der Schlauch kommt dann da rein? Bei dem Flaschensauger hatte ich den Schlauch an der Brust festgeklebt und zusammen mit dem Sauger in den Mund gegeben. Muss ich sonst noch was beachten?

Und wenn das jetzt im Laufe des Tages weiter so gut klappt, wie mache ich das dann in der Nacht? Jetzt kann ich ja jedes Mal etwas vor der eigentlichen Hungerzeit anlegen um sicherzugehen, dass er noch entspannt genug dafür ist und nicht zu hungrig. Aber wenn er sich nachts meldet und ich dann erst noch das Bes vorbereiten muss und die Schläuche ankleben etc. Ist seine Stimmung sicher dahin und ob das Anlegen dann auch funktioniert? 🙈 Gibt es da eine Lösung?

Ganz liebe Grüße :)

PiaJosephine
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

deidamaus hat geschrieben:
20.08.2020, 09:31
Sehr, sehr schön. So gefällt mir das. Jetzt stillt ihr wieder voll. Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft.

Zunahme passt auch wunderbar.

Jetzt kommt die Entwöhnung von Waage und Co.: Ich nöchte dich bitten, nur noch an drei Tagen die Woche zu Wiegen und ansonsten nichts mehr zu notieren (außer ihr müsst doch mal zufüttern, weil du nicht da bist oder so). Suche dir drei feste Tage aus und wiege an denen (z. B. Sa-Di-Do). Bleibt alles gut - wovon ich ausgehe - dann reduzieren wir die Gewichtskontrolle in einer Woche weiter.

Meinst du, du schaffst das?

Was sagt dein Partner? Freut er sich oder ist er skeptisch?

Liebe Grüße
deidamaus
Juhuuu, danke 😀 das mit dem notieren fällt mir noch schwer. Feste Tage zum wiegen ok😅 aber ich habe das Gefühl ich brauche noch die Sicherheit darüber, dass er genügend Pipi und Aa macht und nicht wieder alles einknickt wie das damals der Fall war 🙈 aber ich kann es ja versuchen langsam ausschleichen zu lassen.
Das Stillen mit Stillkissen ist mittlerweile ziemlich routiniert (kleine Ausnahmen gibt es noch). In der Trage kriege ich es leider absolut nicht hin. Es ist furchtbar unbequem für ihn und er ist so unentspannt dabei. Dabei lebt er sonst praktisch in der trage. Ich weiß auch nicht, ob ich das mit dem stillen dort drin so blöd mache oder ob die Trage dafür nicht so optimal ist (Mai Tei von Girasol). Meinen großen habe ich oft im Ergobaby gestillt. Das hat super geklappt, lag das nun am Ergobaby oder habe ich mich damals besser angestellt? 😏
Und auch stillen auf dem Arm ohne Stillkissen ist noch sehr schwierig. Er wackelt so viel mit dem Kopf, sein Körper ist sehr angespannt. Er trinkt nur kurz und hört dann weinend auf.
Vielleicht sollte ich einfach beim Stillkissen bleiben und ihm noch mehr Zeit geben damit alles etwas sicherer für ihn ist...
Mein Mann hat nur gerade noch Elternzeit und wir würden gerne morgen oder nächste Woche für einen Tag in einen Freizeitpark gehen um den großen auch mal ordentlich zu bespaßen. Dafür müsste das Stillen dann ja aber auch außerhalb unserer vier Wände einigermaßen sicher klappen. Für morgen ist das sicher zu knapp. Ich weiß nicht ob ich uns das zutraue... Ob es bis nächste Woche besser wird hmmm...

Mein Mann ist oft sehr skeptisch, aber sogar er hat jetzt endlich mal gesagt, dass er die Entwicklung toll findet. Ich glaube er traut dem Braten nun auch so langsam 😅

PiaJosephine
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Gaesi hat geschrieben:
20.08.2020, 10:56
Hallo PiaJosephine,

Welchen Flaschensauger hast du dann genommen oder war das für deine Brustwarze egal? Und hast du die typische Wiegeposition gewählt und sowohl Dauger als auch BES festgeklebt?
Wie alt ist dein Kind da gewesen?
Meine ist 15Wochen und so wild...gerade, wenn es etwas neues machen soll.

Danke für einen Austausch!
Huhu Gaesi,
Ich habe den Sauger vom Mam anti Kolik Set genommen. Ich fand ihn von allen Saugern, die wir haben, am Stillhütchen ähnlichsten. Für die Brustwarze war es aber die Hölle. Super unangenehm beim trinken. Aber zum Glück musste ich ihn nicht oft verwenden und konnte schnell auf das Stillhütchen wechseln.
Ich habe immer mit Stillkissen in Wiegeposition gestillt. Ich habe mich damit am sichersten gefühlt. :)
Der kleine war da 12 Wochen alt als wir damit angefangen haben. Also in etwa ähnlich wie deine.
Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Antworten helfen. Du kannst mich auch gerne noch mehr dazu fragen. 💞

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Gaesi »

Eure Geschichte klingt so toll und mitmachend...
Du musst eine starke, willenskräftige Frau sein - dieser Prozess ist ja so zehrend!
Sei stolz auf dich...

Ich stehe ganz am Anfang. Füttere nun mit verschiedenen Saugern auf nackter Haut problemlos.
Habe heute probiert, den Sauger samt Milchspritze von der Brust zu geben...leider keine Chance. Sie macht sich hart wie ein Brett und schreit. Wie hast du es geschafft? Sauger ging nachts einmal prima, Stillhütchen gar nicht...nur am allerersten Versuch (2 Wochen her).
So lange probiere ich sie schon an die Brust zu bekommen und gehe auf dem Zahnfleisch.

Bin gespannt und hoffe auch auf ein Happy End.

Gaesi
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2020, 21:36

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Gaesi »

Leider kann man seinen eigenen Beitrag nicht bearbeiten.
Den MAM Sauger hab ich sogar hier und in Gebrauch im Wechsel mit anderen 2. er ist von der Form unserem Schnuller ähnlich...
Wenn ich von keinem Mod etwas höre, werde ich mal probieren, den anzukleben und in deine (Großen!) Fußstapfen zu treten.

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1729
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Leominor »

Ich freu mich so für euch. Herzlichen Glückwunsch zum Vollstillen!

:konfetti

Was den Park angeht: Ich würde sagen, traut euch! Ihr könnt das! Kann schon sein, dass da die Welt so spannend ist, dass er tagsüber vielleicht weniger stillen mag. So wären meine beiden zumindest (gewesen). Das holt er dann halt nach, wenn ihr wieder zu Hause seid. Und den größten Hunger/ Durst wird er stillen. Ihr könnt das nämlich. Vertrau euch!
Dass es sein könnte, dass er weniger „gut“ stillt als zu Hause wollte ich dir aber unbedingt schreiben. Dann kannst du ruhig bleiben, falls das bei euch auch so ist und weißt, das ist bei anderen auch der Fall und nicht ungewöhnlich.
Viel Spaß im Park! 😉
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

PiaJosephine
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Gaesi hat geschrieben:
20.08.2020, 14:54
Eure Geschichte klingt so toll und mitmachend...
Du musst eine starke, willenskräftige Frau sein - dieser Prozess ist ja so zehrend!
Sei stolz auf dich...

Ich stehe ganz am Anfang. Füttere nun mit verschiedenen Saugern auf nackter Haut problemlos.
Habe heute probiert, den Sauger samt Milchspritze von der Brust zu geben...leider keine Chance. Sie macht sich hart wie ein Brett und schreit. Wie hast du es geschafft? Sauger ging nachts einmal prima, Stillhütchen gar nicht...nur am allerersten Versuch (2 Wochen her).
So lange probiere ich sie schon an die Brust zu bekommen und gehe auf dem Zahnfleisch.

Bin gespannt und hoffe auch auf ein Happy End.
Oh danke für deine tollen Worte! Glaube mir, ich habe mich ganz oft alles andere als stark gefühlt. Wie oft saß ich da und habe geheult 😩🙈 es ist wirklich ein sehr anstrengender Weg.

Toll, dass du das nun auch versuchst. Ich bin im Nachhinein wirklich froh und dankbar dafür, dass ich nicht aufgegeben habe.
Mir fällt ein, dass ich eine Frage von dir nicht beantwortet habe. Ich habe nur den Schlauch vom Bes angeklebt und ihn auch nicht IN den Sauger reingetan, sondern ihn außen gelassen und zusammen mit dem Sauger in den Mund des kleinen gegeben. Den Sauger hatte ich beim ersten Versuch angeklebt, aber das hielt einfach nicht richtig, also habe ich ihn danach die Male mit der Hand festgehalten.
Beim Bes habe ich den Zweitschlauch an der Flasche festgeklebt, so dass ich mich um den gar nicht kümmern musste (war ein Tipp hier aus dem Forum). Ich hatte aber beide Schläuche aufgeklemmt um dem kleinen den Übergang so leicht wie möglich zu machen. Und es hat auch geholfen an der Flasche zu drücken, damit direkt mehr Milch rauskommt und das Baby sofort saugen kann (dann aber den Zweitschlauch abklemmen 🙈) Und evtl. Noch Milch in den Flaschensauger vorher geben.

Beim allerersten Versuch mit dem Flaschensauger hat es bei mir auch nicht geklappt. Ich war aber irgendwie auch so unsicher und ich hatte vorher nicht die Flaschensauger regelmäßig gewechselt. Das war noch bevor Deidamaus mir die Schritte erklärt hatte. Nachdem ich das aber einen Tag gemacht habe mit den wechselnden Flaschensauger auf der Flasche, klappte es plötzlich direkt.
Mein kleiner hat sich an der Brust auch immer total verspannt. Es hat lange gedauert bis er dort entspannter wurde. Dein Baby hat aber keine Blockade oder ähnliches?

Wenn du schreibst, dass es nachts einmal problemlos ging, ist das doch schon mal was. Mir hat hier im Forum die Aussage geholfen "was einmal klappt, klappt auch wieder". Daran habe ich mich fest gehalten.

Ich fühle so mit dir und wünsche dir ganz viel Kraft und Geduld. Es war oft, wenn ich es am wenigsten erwartet habe, dass der kleine dann doch wieder einen Schritt nach vorne gemacht hat. ✊🏼✊🏼✊🏼💪🏼💪🏼💪🏼

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1729
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Leominor »

Hallo Gaesi, mit der Hilfe hier schafft ihr es bestimmt auch. Wenn sich nach 72 Stunden noch keine der Stillmods bei dir im Thread gemeldet hat, kannst du ihn auch mit dem ! oben rechts melden. Es ist gerade viel los, außerdem Urlaubszeit und die Stillberaterinnen hier machen das alles ehrenamtlich neben Familie und Beruf. Da kann es schon mal etwas dauern, bis sich jemand meldet. Wenn du deinen Thread meldest, ist aber sichergestellt, dass er nicht übersehen wird.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Antworten