Stillstreik seit 4 Wochen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
PiaJosephine
ist gern hier dabei
Beiträge: 84
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Guten Morgen,

die Nacht war super! Er hat um
20:34 Uhr
1:05 Uhr
3:56 Uhr
6:46 Uhr
Je 70ml schön zu Ende getrunken. Er hat kaum geschimpft und es ging alles recht schnell :)

Zur Zeit habe ich den Zweitschlauch allerdings immer offen um es ihm und mir so einfach wie möglich zu machen. Damit wir hier im Urlaub nicht die ganze Zeit nur mit dem Bes kämpfen und die Zeit wirklich genießen können, aber trotzdem dran bleiben.
Heute morgen hat er an der zweiten Brust auch schön ohne Schlauch getrunken für eine kurze Weile.
Ich muss sagen, dass ich, jetzt, wo es gerade so toll läuft, etwas Angst vor den nächsten Schritten habe, dass es wieder anstrengend und ein Kampf wird 🙈😅

PiaJosephine
ist gern hier dabei
Beiträge: 84
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Ach so und als Ergänzung, er hat in der Nacht über das Bes getrunken. Also keine Flasche 🥳

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14993
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von deidamaus »

Das klingt super. Bleib einfach dabei und dann redizieren wir die Zufüttermenge, wenn ihr zu Hause seid.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

PiaJosephine
ist gern hier dabei
Beiträge: 84
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Guten Morgen, letzte Nacht war es leider wieder anstrengend. Er hat viel geschimpft beim trinken und dann abgebrochen. Man musste oft die Flasche drücken um ihn dann wieder zum trinken zu motivieren und das immer umgetauscht wieder. wenn er so wild ist, schaffe ich das nicht alleine, da ich mit einer Hand die Brust halten muss und mit der anderen den Kopf, wenn er so wackelt. Mein Mann muss dann die Flasche drücken. Die Sache ist ja nur die, dass mein Mann nicht immer da sein wird um uns zu helfen. Davor graut mir schon, wenn er mal unterwegs ist und ich über einen längeren Zeitraum alleine anlegen muss.
Wir verlängern den Urlaub übrigens spontan um ein bis zwei Tage. Werden nun also erst morgen oder Sonntag zurückfahren. Nur zur Info ;)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14993
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von deidamaus »

Vielleicht wollte er die Nacht auch einfach nicht so viel. Versuche dich langsam davon zu lösen, dass du eine gewisse Menge Milch zufüttern musst. Wichtig ist im Moment das Anbieten, d.h. biete deinem Kind in ewa so viel an, wie es am Tag vorher getrunken hat. Es muss die Milch nicht trinken, sondern darf gerne aufhören. Dadurch, dass er an der Brust trinkt, kann es gut sein, dass er einfach schon satt ist.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

PiaJosephine
ist gern hier dabei
Beiträge: 84
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Ach ich glaube ich heule gleich. Gerade ist so wieder richtig der Wurm drin. Die Nacht war ja schon doof und so geht es heute auch weiter. Ich habe ihm nach 2,5 Stunden was angeboten, bin extra vom Strand 15 Minuten zurück gelaufen, wo die ganze Familie inklusive meines großen ist. Heute erster schöner Strand Tag. Und dann klappt es hier wieder nicht. Er so richtig am schreien, er war so wütend. Er war ausgeschlafen, den ganzen Vormittag in der trage an mir geschlafen, damit er fit ist zum Trinken. Naja gut dann alles abgebrochen, ihn getröstet, getragen und und und. Nach insgesamt 3 Stunden wieder versucht, wieder nix. Irgendwann kam dann auch mein Mann um mir zu helfen. Und irgendwann hat es dann auch geklappt, aber unter was für einem Aufwand. Ich bin dann hier geblieben um es nach 2 Stunden wieder zu versuchen, weil sich der Weg zum Strand einfach nicht lohnt so. Naja und was ist,... Er schläft ein, während ich es versuchte und ich kriege die brust nicht ob seinen Mund. Nun sind 3 Stunden vorbei und er schläft immer noch und es klappt weiterhin nicht. Und ich verpasse die ganze tolle Zeit mit meinem großen am Strand und sitze hier und warte. Bes um den Hals, ungemütlich mir Stillkissen und der kleine schläft schläft schläft. Ich weiß gerade gar nicht mehr ob es das alles wert ist. Mein Mann und ich leben nur noch dafür. Und dann haben wir mal nen guten Tag und danach ist wieder alles doof. Ich weiß auch nicht wie lange ich jetzt hier noch warten soll. Und wenn ich mit ihm jetzt losgehen würde, würde er eh in 30 Minuten doch wieder Hunger haben und ich muss danach noch abpumpen. Das frisst alles so viel Zeit. Und er kann doch nicht immer Pausen von über drei Stunden haben. Das ist doch auch nicht gut.

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14993
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von deidamaus »

Versuch dich zu entspannen. Packe ein Fläschen ein und gehe an den Strand. Wenn es klappt mit dem Stillen, okay, wenn nicht, dann halt mal nicht. Und wenn du zu Hause bist, reduzieren wir zügig die Zufütterung. Dein Kind kann an der Brust trinken, da bin ich mir sicher.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2304
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von Sommermama2017 »

((PiaJosephine))
Doofer Tag. Ich wünsche euch, dass es nächste Nacht vielleicht wieder besser klappt, damit ihr zuversichtlicher seid.
Schlechte Tage gibt es leider immer. Das geht auch wieder aufwärts.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

PiaJosephine
ist gern hier dabei
Beiträge: 84
Registriert: 18.07.2020, 20:25

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von PiaJosephine »

Ihr Lieben, danke euch!

Ich war am Strand und alles war wieder gut. Der kleine hat die ganze Zeit durchgeschlafen und nun sind wir zurück und er hat super mit Bes getrunken. Ich war vorhin einfach so wütend, weil ich alles auf einmal wollte. Qualitytime mit dem großen und das Stillen hinbekommen mit dem kleinen. Und dann wurde ich einfach so emotional. Jetzt im Nachhinein bin ich doch froh, dass ich vorhin nicht die Flasche gegeben habe, sondern es noch so lange probiert habe bis ich ihn irgendwann zum Trinken bekommen habe. Eine schöne Zeit mit dem großen hatte ich danach immer noch am Strand und er hat es kaum gemerkt, dass Mama nicht da war 🤭
Tut mir leid für den Gefühlsausbruch, aber das hat auch mal gut getan und jetzt geht es mir wieder besser. 🧘🏻‍♀️
@deidamaus ich freue mich auf die Reduzierung. Ich bin mir auch sicher, dass er gut was aus der Brust kriegt. Es ist jetzt immer häufiger so, dass ich beim abpumpen wesentlich weniger raus bekomme und er trinkt die 70ml aus dem Bes auch oft nicht mehr ganz aus. Es wäre so schön, wenn der Grund für beides eine erhöhte Trinkmenge direkt aus der Brust ist. 🙏🏼

😘

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14993
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Stillstreik seit 4 Wochen

Beitrag von deidamaus »

Ja, ist es ganz sicher. Notiere dann bitte am Montag, wenn ihr wieder da seid, nochmal die Gesamttrinkmenge über den Tag und dann schauen wir mal, wie wir genau starten.

Du kannst aber gerne auch nach Gefühl - und vorhandener Muttermilch - jetzt schon weniger anbieten.

Gefühlsausbrüche sind völlig normal. Sie mal irgendwo los zu werden, tut gut. Wir sind da.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Antworten