Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7514
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von koalina »

Das liest duch sehr nach vasospasmen. Die können wahnsinnig weh tun. Nimm die NEM recht hoch dosiert. Du kannst später wieder reduzieren.
Was nimmst du nun aktuell?
Gute Besserung!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

marmeladetigerin
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 12.01.2019, 21:32

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von marmeladetigerin »

Ich danke Euch, ich glaube, ich wäre selbst nie darauf gekommen. Wieso wissen denn auch die Ärzt*innen nix davon? Wenn ich hier so lese und stöbere, dürfte das doch ein recht verbreitetes Phänomen sein? :?: :(

Wärme tut auf jeden Fall sehr gut! (Selbst der Zusammenhang war mir gar nicht so aufgefallen, dass es bei Kälte schmerzhafter ist!) und ich nehme seit gestern die im Thread empfohlenen Mengen an Magnesium/Calcium. (Magnesium (2x300mg/Tag) & Calcium (2x200mg/Tag), plus Wärme, plus Brustschoner, plus ganz dick mit Bepanethen eingeschmiert. Ich glaube, dass das Grundproblem immer noch eine schlecht verheilte Brustwarze ist (zumindest ist noch ein roter Blut?fleck oben und sie ist total gereizt).

Ich werde es beobachten und berichten!

Danke nochmals!
mit einem Sohn (12/2018)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7514
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von koalina »

Bei vasospasmen heilen verletzungen wesentlich langsamer. Sehr gute pflege ist da wichtig.
Ich brauchte anfangs über 1000 mg magnesium am tag. Wenn du nicht schmerzfrei bist geh weiter hoch. Wenn mg und ca nicht ausreichen kann man b komplex dazu nehmen, wiederum hoch dosiert.

Wenn das alles nicht hilft gibt es noch weitere möglichkeiten, meist reicht es jedoch.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4410
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von Brianna »

Hallo Marmeladentigerin,

geht es dir mittlerweile besser?

Liebe Grüße
Brianna
J 05/13 L 12/15

marmeladetigerin
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 12.01.2019, 21:32

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von marmeladetigerin »

Danke fürs Nachfragen.

Ich kann nur mit HMMMMM antworten. Der Vasospasmus scheint mir deutlich besser seit ich auf 1000mg Magnesium hochgegangen bin! Es sticht wirklich kaum noch, auch nicht bei Kälte oder Gänsehaut o.ä.

ABER: Das Grundproblem scheint mir einfach nicht zu verschwinden. Damit meinte ich die Wunde oder das Milchbläschen oder was auch immer da im Argen liegt. Man sieht einen roten Punkt und eine weiße Fläche und die Brustwarze ist sehr berührungsempfindlich, wenn ich Druck ausübe, schmerzt es, wie wenn man auf eine Blase drückt. Aber nachdem sich das jetzt nun fast 2 Monate zieht: das kann doch nicht immer noch ein Milchbläschen sein? Es staut auch nichts. Auch das Stillen tut weh, insbes. am Anfang (ein stechender Schmerz).

Dabei habe ich wirklich den ganzen Tag entweder eine dicke Schicht Bepanthen oder Multi Mam Kompressen oben, desinfiziere regelmäßig, benutze Brustschoner.... aber irgendwie tut sich fast gar nichts.

Vielleicht muss ich doch noch jemanden drüber schauen lassen, aber mir scheint: alle sind im Urlaub. Bzw. bin ich bis jetzt halt immer gescheitert (2 Gynäkologen, 1 Ambulanz, 1 Stillberaterin) und daher zögerlich. :oops:
mit einem Sohn (12/2018)

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4410
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von Brianna »

Vielleicht kannst du deinen Beitrag melden, da sich bisher noch kein Stillmod gemeldet hat. Dann kannst du ein Bild der Brustwarze per PN schicken und hoffentlich wird das Problem dann auch noch gelöst.

Aber gut, dass die Schmerzen zumindest weniger sind.
J 05/13 L 12/15

marmeladetigerin
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 12.01.2019, 21:32

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von marmeladetigerin »

Brianna hat geschrieben:
05.08.2020, 11:04
Vielleicht kannst du deinen Beitrag melden, da sich bisher noch kein Stillmod gemeldet hat. Dann kannst du ein Bild der Brustwarze per PN schicken und hoffentlich wird das Problem dann auch noch gelöst.

Aber gut, dass die Schmerzen zumindest weniger sind.
Ui, ich danke Dir!! An die Möglichkeit hatte ich gar nicht gedacht. Habe zwar Angst, sie in dieser momentanen Überforderung zu stören, aber vielleicht tu ich das. Wenn die Antwort ANSCHAUEN LASSEN!!! heißt, weiß ich zumindest, was zu tun ist. :|
mit einem Sohn (12/2018)

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4410
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von Brianna »

Na, du brauchst ja wahrscheinlich nicht wochenlang enge Betreuung, sondern nur mal einen Rat. Ich denke, dein Beitrag ist einfach untergegangen.
J 05/13 L 12/15

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von Alpaka »

Hi, ich bin gänzlich unqualifiziert, aber hätte und habe auch regelmäßig mit schmerzenden Brustwarzen zu kämpfen , wund , Milchbläschen ....
Ich wurde Grade hellhörig bei
Dabei habe ich wirklich den ganzen Tag entweder eine dicke Schicht Bepanthen oder Multi Mam Kompressen oben, desinfiziere regelmäßig, benutze Brustschoner.... aber irgendwie tut sich fast gar nichts./quote]
Dabei habe ich wirklich den ganzen Tag entweder eine dicke Schicht Bepanthen oder Multi Mam Kompressen oben, desinfiziere regelmäßig, benutze Brustschoner.... aber irgendwie tut sich fast gar nichts.
Ich hatte zu Beginn des Stillzeit ganz Doll Wunde Brustwarzen, sehr starke schmerzen... Hatte immer Multimam Pads drauf . Aber ich hab dann den Tipp bekommen, dass das die Brustwarzen, wenn du die pads den ganzen Tag drauf lässt. Zusehr aufweicht... Vll probierst du es Mal mit zb zwei Stunden Pad und dann richtig Luft dran lassen,oder nur etwas linanol Creme ... Bei mir war das ganz gut . Aber ist ja vll auch was anders, keine Ahnung. Versuchen kann man es ja ...
:D Januar 2020

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26737
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Mastitis, Soor, Milchbläschen, schlimme Schmerzen - Hilfe (Wien!)

Beitrag von Mondenkind »

Hallo, Du kannst mir ein Foto schicken!
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten