Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14983
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von deidamaus »

Gewichtsentwicklung ist sehr positiv. Gehe dann heute auf 190 ml runter und morgen auf 180 ml.

Liebe Grüße und ein sonniges und schönes Wochenende,
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 484
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Polarfuchs »

Toll das du ein bisschen reduzieren kannst! So wenig scheint er also nicht aus der Brust zu bekommen wie du vielleicht denkst ;-) drücke die Daumen dass es so toll weitergeht! :mrgreen:
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Lillith88
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2020, 14:23

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Lillith88 »

Ja anscheinend. Ich bin nur tagsüber regelmäßig am verzweifeln, weil er wie gesagt schnell die Geduld verliert egal wie ich es mache, ob noch etwas verschlafen oder gut wach und dann nur noch mit BES rangeht. Alle zwei Stunden Geschrei deswegen zermürbt hier alle grad sehr.

Lillith88
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2020, 14:23

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Lillith88 »

Achso und pumpen vormittags, nachmittags oder abends macht keinen wirklichen Unterschied 😅 heute morgen ca. 30Minuten nach dem "Stillen" (das ich vetsuchs nur ein paar Sekunden finds dann doof weil nicht viel kommt und motz rum und mach gar nichts mehr bis das BES da ist). Nachts muss ich noch probieren.

Lillith88
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2020, 14:23

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Lillith88 »

Es wäre einfach schön, wenn er nach einer Stillmahlzeit mal glücklich und zufrieden ablässt und wirklich satt erscheint 😔 so scheint es immer als wenn er noch nicht ganz satt ist (auch wenn er langsam zunimmt)

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 484
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Polarfuchs »

Wenn er nur langsam zunehmen würde, dann hätte deidamaus nicht gesagt, dass du reduzieren kannst. Vertrau euch ein bisschen mehr, ich habe das Gefühl du machst dir sehr viel Stress. Das überträgt sich vielleicht auch auf deinen kleinen...
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14983
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von deidamaus »

Lillith88 hat geschrieben:
18.07.2020, 13:53
Es wäre einfach schön, wenn er nach einer Stillmahlzeit mal glücklich und zufrieden ablässt und wirklich satt erscheint 😔 so scheint es immer als wenn er noch nicht ganz satt ist (auch wenn er langsam zunimmt)
Es kann auch andere Gründe haben, wieso er nicht zufrieden ist danach. Meine Tochter hat, obwohl sie mit sechs Monaten wie ein Sumoringer aussah, nur selten nach dem Stillen zufrieden gewirkt.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Lillith88
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2020, 14:23

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Lillith88 »

Hallo,

ich danke euch für eure Unterstützung und immer aufbauenden Worte. Ich habe mich vorerst dazu entschieden einige Tage Pause zu machen, um den Stress raus zunehmen. Momentan sind unsere Stillmahlzeiten einfach nicht schön und alles andere als entspannt für uns beide. Eine allgemeine Unzufriedenheit bleibt nahezu nach jeder Mahlzeit bei ihm zurück. Auch wenn die Gewichtsentwicklung es zulässt weiter zu reduzieren, ist es ein Kraftakt ihn nach der Mahlzeit wenn das BES leer ist und er nicht weiter an der Brust saugen will positiv zu stimmen....
Ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel (insbesondere deidamaus). Wenn es eventuell in ein paar Tagen entspannter geworden ist, würde ich hier wieder gerne anknüpfen, wenn das ok ist.

Lillith88
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2020, 14:23

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Lillith88 »

deidamaus hat geschrieben:
19.07.2020, 11:20
Lillith88 hat geschrieben:
18.07.2020, 13:53
Es wäre einfach schön, wenn er nach einer Stillmahlzeit mal glücklich und zufrieden ablässt und wirklich satt erscheint 😔 so scheint es immer als wenn er noch nicht ganz satt ist (auch wenn er langsam zunimmt)
Es kann auch andere Gründe haben, wieso er nicht zufrieden ist danach. Meine Tochter hat, obwohl sie mit sechs Monaten wie ein Sumoringer aussah, nur selten nach dem Stillen zufrieden gewirkt.

Liebe Grüße
deidamaus
Ich bin dann jedoch überfragt, ob er weint weil er Hunger hat oder wegen was anderem, wenn er sich so gar nicht beruhigen lässt..... Einfach davon ausgehen wird achon gereicht haben?! 🤔😶

Lillith88
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2020, 14:23

Re: Vom Teilstillen zum Vollstillen oder zumindest so gut es geht möglich?

Beitrag von Lillith88 »

Es ist auch alles andere als entspannend, wenn er so frustriert an meiner Brust rum zerrt

Antworten