Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind, deidamaus

Gesperrt
Aiyana
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 21.06.2020, 21:50

Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Aiyana »

Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall hier gelandet und war gleich angetan von euch und wollte von euch mal eine zweite Meinung zu dem Gewicht unseres Sohnes einholen. Er wird voll gestillt und bekommt seit ein paar Tagen ein paar Löffel Beikost.
Die Geburt lief an sich sehr gut ab und er kam als kleines Moppelchen (3940g) zur Welt. Leider hatte es mit dem Stillen am Anfang nicht gut geklappt. Ich hatte einen riesigen Milcheinschuss und dann einen Milchstau und wunde Brustwarzen (er war die zweite Nacht Dauergast an der Brust, aber es kam irgendwie nichts.) Im Krankenhaus sollte ich dann abpumpen und ihm die Milch geben. Der Plan war, dass ich alle 3h abpumpe und diese ihm geben wenn er Hunger hat. Kommt er zum 3h-Takt sollte ich ihn anlegen, sonst dazwischen sollte ich zufüttern (MuMi/Pre), also nicht anlegen. Dies hat sich mir nicht so ganz erschlossen, weil ich es von meinem 1. Sohn anders kenne → Stillen nach Bedarf. Aber nun gut, so wurde es gesagt. Da er sehr viel abgenommen hat (3500g), musste wir auch ein paar Tage länger bleiben.
Zu hause hat er dann nur schleppend zugenommen und wir hatten nach 3 Wochen das Geburtsgesicht erreicht. Zudem mussten noch meine Brustwarzen verheilen und ich habe dann ca. 2-3 Wochen abgepumpt bis diese wieder verheilt waren. Meine Hebamme meinte, wenn er öfter als 2h kommt soll ich ihm mal ein Fläschchen machen. Gab es auch, aber höchsten 1-2x am Tag und dann auch nicht viel. Seit der 5. oder 6. Woche gab es auch die Flasche nicht mehr. Seitdem stille ich voll und nach Bedarf.
Nun ist es so, dass er trotzdem nur sehr langsam zunimmt und seit 4 Wochen bei 6kg rumkrepelt und sich am Gewicht nichts tut. Am Dienstag hatte ich einen Impftermin und habe das Gewicht angesprochen, gewogen wurde er nicht, aber dem Kinderarzt kam er ganz normal rüber, hat mit aber empfohlen mit Beikost anzufangen, wenn ich will. Dies machen wir seit dem auch und er isst ein paar Löffelchen. Beikostreife hat er.

* das Baby kann mit Unterstützung sitzen, auf dem Schoß oder im Hochstuhl, →ja, auf dem Schoß

* das Baby kann selbst Nahrung gezielt greifen und zum Mund führen → ja kann er

* das Baby kann Kaubewegungen machen. Dazu muss der sog. Zungenstoßreflex verschwunden sein, der bei jüngeren Babys kleine Gegenstände reflexhaft direkt wieder aus dem Mund heraus befördert. → größere Stückchen werden noch ausgespuckt, aber Brei geht und er liebt es auf Brot rumzulutschen

Er hatte vor ca. 1 Monat schon mal eine Knick ist der Kurve und da war ich von ca. alle 2 ½ bis 3h auf alle 2h Stillen hochgegangen, da hatte er dann auch zugenommen, aber jetzt hängt er wieder fest.
Ansonsten ist er ein sehr aufgewecktes, fröhliches Baby und fängt jetzt langsam an zu drehen.

Mein 1. Sohn wurde voll gestillt bis 6 Monate und dann mit Beikost bis ca. 10/11 Monate und es gab nie Probleme bei ihm.


Hier noch die Fragen:

* Ist Euer Baby ein Junge oder ein Mädchen?
Junge

* Wird oder wurde Euer Baby zugefüttert, wenn ja, mit was (Muttermilch, Formulanahrung)? Schreibt bitte die Mengen auf (wie oft und wieviel täglich) und womit zugefüttert wird oder wurde.
Nur am Anfang, jetzt nicht mehr.

* Bitte beschreibt, wie Euer Stillalltag für gewöhnlich aussieht: Wie oft und wie lange wird üblicherweise gestillt? Wie lang sind die Schlafpausen?
Alle 2 – 2 1/2h eine Seite, mehr will er nicht, selbst wenn ich die zweite anbiete. Er stillt ca. 5 Minuten (1x MSR und ein bissche hinterhergenuckel) Schlafen tut er ca. ½ (Außerhalb vom Tragetuch)bis 2h (im Tragetuch) 3-4x am Tag, Nachts kommt er auch alle 2h und schläft von 20/21 Uhr bis 6/7 Uhr

* Wie oft pro Tag scheidet das Baby aus? Wie häufig hat es Stuhlgang?
4-5x Urin, Stuhl bis vor 3 Wochen täglich, seitdem 1-2x die Woche

* Berichtet auch von Eurem Stillstart und den ersten Wochen nach der Geburt, v.a.: Wie klappt(e) das Stillen? Unruhiges Baby? Andock-Probleme?
Siehe oben, er lässt während dem Stillen öfters los und meckert, aber trinkt dann wieder weiter, wenn ich den Kopf wieder zur Brust führe

* Kennt es künstliche Sauger, also z.B. Flaschen, Hütchen, Schnuller?
Ja, Flasche von der Geburt, aber inzwischen nimmt er sie nicht mehr, Hütchen nur die ersten 4 Wochen, Schnuller hat er, nimmt er zum Einschlafen aber er wird auch noch regelmäßig ausgespuckt und ist nicht sein bester Freund.

* Seid Ihr (bzw. Ist Euer Kind) bereits woanders in Behandlung/Beratung? Stillberatung, Kinderarzt, Hebamme, Osteopath, Krankengymnastik...?
Nur beim Kinderarzt, Osteopath 1x am Anfang, weil er sehr viel geweint hat, aber sie konnte keine Blockaden finden.

* Gibt es medizinische Besonderheiten, die das Stillen betreffen könnten? Z.B. Orthopädische Auffälligkeiten, Frühgeburt, Gelbsucht beim Baby? Brust-Operationen, Schilddrüsen- und andere chronische Erkrankungen (Übergewicht, Diabetes, PCOS,...) bei der Mutter? Medikamenteneinnahme?
Nein

* Falls dieses Kind nicht Dein erstes ist, beschreibe bitte kurz Deine Stillerfahrung mit Deinem/Deinen größeren Kind/ern.
Mein erster Sohn wurde voll gestillt und ich hatte bei ihm nie Probleme.

Hier die Daten:

25.01. 3940g (Geburt)
28.01. 3500g (KH/U2)
29.01. 3625g (KH)
30.01. 3685g (Entlassung KH)
11.02. 3735g (U3, KiA)
20.03. 4600g (Hebamme)
25.03. 4775g (U4, KiA)
29.03. 4900g (Personenwaage, zuhause)
05.04. 5100g
11.04. 5300g
19.04. 5300g
26.04. 5300g
03.05. 5500g
10.05. 5700g
17.05. 5800g
24.05. 5800g
31.05. 6000g
07.06. 6000g
14.06. 6000g
19.06. 5980g (Babywaage aus der Apotheke, 9x Stillen, 4x Urin 0x Stuhl, 2x Beikost (paar Löffel))
20.06. 5990g 9x Stillen, 3x Urin, 1x Stuhl, 0x Beikost (waren Unterwegs)
21.06. 6050g 10x Stillen, 3x Urin, 1x Stuhl, 2x Beikost

Ich weiß, dass die Personenwaage nicht so genau ist, deswegen habe ich mir eine Babywaage ausgeliehen.
Heute Abend hat er doch mal beide Seiten genommen, da war ich doch etwas überrascht.

Was sagen die Stillprofis zu meinem kleinen Mann? Was sollte/kann ich ändern? Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Aiyana

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2572
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Sommermama2017 »

Hallo Aiyana,

schön, dass du hergefunden hast. :)
Wann im Bezug zum letzten/nächsten Stillen fütterst du Brei? Ideal ist es, nach dem Stillen zu füttern, bzw. nicht dann, wenn das nächste Stillen gleich dran ist, um den Bauch nicht mit Brei voll zu haben.

Und was fütterst du? Wenn es eh vielleicht Gewichtsprobleme gibt (das können nur die Stillmods beurteilen), dann achte auf jeden Fall auf eine gute Fettzugabe, nicht nur purer Gemüsebrei (hat weniger Kalorien als Muttermilch...).

Ansonsten alles Gute und du bekommst hier gute Beratung. :)
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1736
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Leominor »

Hallo und herzlich willkommen,

schön dass du hergefunden hast. Bestimmt können die Stillmods euch weiterhelfen. Aktuell ist allerdings sehr viel los im Forum, so dass es etwas dauern kann, bis sich jemand bei euch meldet. Sollte das nicht innerhalb von 72 Stunden der Fall sein, kannst du deinen Beitrag auch mit dem ! oben rechts melden.

Was bekommt dein Baby denn aktuell an Beikost?

Es gibt im Forum auch einen extra Bereich für die Beikost mit guten Tipps. Ich lass dir mal den Link da:

viewtopic.php?f=176&t=208349&sid=4e8e65 ... dc9bc6c578
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Aiyana
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 21.06.2020, 21:50

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Aiyana »

Sommermama2017 hat geschrieben:
21.06.2020, 22:28
Hallo Aiyana,

schön, dass du hergefunden hast. :)
Wann im Bezug zum letzten/nächsten Stillen fütterst du Brei? Ideal ist es, nach dem Stillen zu füttern, bzw. nicht dann, wenn das nächste Stillen gleich dran ist, um den Bauch nicht mit Brei voll zu haben.

Und was fütterst du? Wenn es eh vielleicht Gewichtsprobleme gibt (das können nur die Stillmods beurteilen), dann achte auf jeden Fall auf eine gute Fettzugabe, nicht nur purer Gemüsebrei (hat weniger Kalorien als Muttermilch...).

Ansonsten alles Gute und du bekommst hier gute Beratung. :)
Hallo,

Den Brei gibt es ca. 1h nach dem stillen.
Momentan Gemüse mit Kartoffel und Obst/Getreidebrei.

Leominor hat geschrieben:
21.06.2020, 22:40
Hallo und herzlich willkommen,

schön dass du hergefunden hast. Bestimmt können die Stillmods euch weiterhelfen. Aktuell ist allerdings sehr viel los im Forum, so dass es etwas dauern kann, bis sich jemand bei euch meldet. Sollte das nicht innerhalb von 72 Stunden der Fall sein, kannst du deinen Beitrag auch mit dem ! oben rechts melden.

Was bekommt dein Baby denn aktuell an Beikost?

Es gibt im Forum auch einen extra Bereich für die Beikost mit guten Tipps. Ich lass dir mal den Link da:

viewtopic.php?f=176&t=208349&sid=4e8e65 ... dc9bc6c578
Hallo und Dankeschön :)

Momentan bekommt er Gemüse mit Kartoffel und Obst/Getreide (Schmelzflocken).
Danke, den Beitrag für die Beikost habe ich schon gelesen, aber ich werde auch noch weiter lesen, wenn ich die Zeit finde bei den zwei Rackern hier. :D

Liebe Grüße
Aiyana

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1736
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Leominor »

Machst du ordentlich Fett an den Brei? Meine Große mochte zum Beispiel Mandelmus recht gern im Getreide-/ Obstbrei. Rapsöl ging aber auch gut. 😁
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Aiyana
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 21.06.2020, 21:50

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Aiyana »

Ja, ich mache 1tl Öl dran. Mandelaugen oder so müsste ich erstmal kaufen.

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1736
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Leominor »

Es muss kein Mandelmus sein, Hauptsache es ist Fett mit dran. Ob das jetzt Öl ist oder Mandelmus, Sahne oder Butter ist völlig egal.
Falls es Probleme mit der Zunahme gibt, dann kann man auch hochkalorische Beikost anbieten, also etwas mehr Fett in den Brei oder Banane/ Avocado/ Mango geben etc. Dazu gibt es auch einen Link bei den Grundinfos zur Beikost.
Bestimmt meldet sich auch bald eine der Stillmods bei euch. Sie kann euch dann genau sagen, was für euch richtig ist.
Vor dem Essen stillen (anbieten) ist auf jeden Fall gut, wenn man nicht gezielt abstillen möchte.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Aiyana
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 21.06.2020, 21:50

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Aiyana »

Hallo zusammen,

heute hat er sogar ab und zu die zweite Brust genommen. Aber am Abend war er etwas unleidlich, keine Ahnung woran es lag. Vllt mochte er die Banane im Obstbrei nicht oder er war zu müde, obwohl er recht viel geschlafen hat heute über den Tag. Wer weiß, wer weiß...

Ich werde das mit dem Mandelmus mal ausprobieren.

HIer noch die Daten von heute:

25.01. 3940g (Geburt)
28.01. 3500g (KH/U2)
29.01. 3625g (KH)
30.01. 3685g (Entlassung KH)
11.02. 3735g (U3, KiA)
20.03. 4600g (Hebamme)
25.03. 4775g (U4, KiA)
29.03. 4900g (Personenwaage, zuhause)
05.04. 5100g
11.04. 5300g
19.04. 5300g
26.04. 5300g
03.05. 5500g
10.05. 5700g
17.05. 5800g
24.05. 5800g
31.05. 6000g
07.06. 6000g
14.06. 6000g
19.06. 5980g (Babywaage aus der Apotheke, 9x Stillen, 4x Urin 0x Stuhl, 2x Beikost (paar Löffel))
20.06. 5990g 9x Stillen, 3x Urin, 1x Stuhl, 0x Beikost (waren Unterwegs)
21.06. 6050g 10x Stillen, 3x Urin, 1x Stuhl, 2x Beikost
22.06. 6100g 13x Stillen, 4x Urin 1x Stuhl, 2x Beikost

Liebe Grüße
Aiyana

Aiyana
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 21.06.2020, 21:50

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von Aiyana »

Hallo zusammen,

Heute war der Tag sehr angenehm. Mein kleiner Mann hat sogar recht viel gelacht und Spaß gehabt. Gegessen hat er auch gut.

Hier sind die Daten von heute:

25.01. 3940g (Geburt)
28.01. 3500g (KH/U2)
29.01. 3625g (KH)
30.01. 3685g (Entlassung KH)
11.02. 3735g (U3, KiA)
20.03. 4600g (Hebamme)
25.03. 4775g (U4, KiA)
29.03. 4900g (Personenwaage, zuhause)
05.04. 5100g
11.04. 5300g
19.04. 5300g
26.04. 5300g
03.05. 5500g
10.05. 5700g
17.05. 5800g
24.05. 5800g
31.05. 6000g
07.06. 6000g
14.06. 6000g
19.06. 5980g (Babywaage aus der Apotheke, 9x Stillen, 4x Urin 0x Stuhl, 2x Beikost (paar Löffel))
20.06. 5990g 9x Stillen, 3x Urin, 1x Stuhl, 0x Beikost (waren Unterwegs)
21.06. 6050g 10x Stillen, 3x Urin, 1x Stuhl, 2x Beikost
22.06. 6100g 13x Stillen, 4x Urin 1x Stuhl, 2x Beikost
23.06. 6120g 10x Stillen, 4x Urin, 1x Stuhl, 2x Beikost

Hat vllt ein Stillmod mal Zeit sich die Gewichtskurve anzuschauen? Ich finde es ja schon toll, dass er jetzt wieder zunimmt, aber ich bin mir nicht sicher, ob das so in Ordnung ist, wie wir das machen.

Einen schönen Abend euch
Aiyana

Benutzeravatar
gartenbritta
Moderatoren-Team
Beiträge: 5043
Registriert: 07.04.2010, 21:36

Re: Schlechte Gewichtszunahme trotz vollstillen

Beitrag von gartenbritta »

Hallo Aiyana,
willkommen im Forum. Schön dass Du zu uns gefunden hast. Vielen Dank für Deine Vorstellung und die Gewichtsdaten. Ich lese mir in Ruhe alles durch und melde mich wieder.

LG Britta
LG gartenbritta

mit drei wunderbar wilden Jungs (der Große 02/06, der Mittlere 09/07 und der Kleine 01/10) und der tollsten Tochter (11/12)

Gesperrt