Erfahrungen mit BES

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Gesperrt
Lösche Benutzer 27157

Erfahrungen mit BES

Beitrag von Lösche Benutzer 27157 »

Hallo zusammen,

heute startete ich zwei Versuche mit dem Brusternährungsset (BES).

Zur Vorgeschichte kurz: Mein Sohn ist fünfeinhalb Monate alt und wird von Anfang an mit Zwiemilch ernährt: Er kennt das also das Trinken an der Brust und aus der Flasche (Abgepumpte MuMi und Pre).

Irgendwann im dritten Monat, als verstärkt Koliken an der Tagesordnung waren (und wahrscheinlich fand während dieser Zeit auch irgendein Schub statt, ich wusste damals noch nicht viel darüber), habe ich aus Frust (weil er bei jeder Mahlzeit wie am Spieß schrie) tagsüber weitestgehend die Brust weggelassen und nur noch nachts und morgens gestillt, weil er da entspannter trank. Seit 2 Wochen verweigerte er die Brust. Zuerst war nachts und jetzt auch morgens. Ich pumpe ca. viermal am Tag ab und reiche ihm die Muttermilch per Flasche. Langsam wird die Milch noch weniger.

Die Versuche mit dem BES heute waren sehr frustrierend. Er hat nur wildem Herumschreien. Beim zweiten Versuch sträubte er sich wieder weinend. Da habe ich es abgebrochen. Nichts zu machen. Totales Geschrei und Weggedrehe. :-(

Hat jemand ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und kann mir ein paar Tipps geben? Wie ziehe ich die Gewöhnung an die Brust durch, ohne ihn zu quälen?
Ist es vielleicht schon zu spät, ein 22 Wochen altes Baby wieder umzugewöhnen?

Ganz lieben Dank und herzliche Grüße.
Estrela

Lösche Benutzer 27157

Re: Erfahrungen mit EBS

Beitrag von Lösche Benutzer 27157 »

Sorry, soll heißen BES :wink:

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1394
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: Erfahrungen mit EBS

Beitrag von FloppyDisc »

Hallo und herzlich Willkommen!
Es ist ganz sicher noch nicht zu spät, mithilfe der Stillberaterinnen hier klappt es bestimmt :)

Beantworte doch bitte die Fragen in diesem Link hier viewtopic.php?f=2&t=212847 und ich schicke dir gleich noch einen zu Tipps im Umgang mit dem BES ☺️
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1394
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: Erfahrungen mit EBS

Beitrag von FloppyDisc »

Hier ist der Link viewtopic.php?f=2&t=210187
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

Lösche Benutzer 27157

Re: Erfahrungen mit BES

Beitrag von Lösche Benutzer 27157 »

Vielen Lieben Dank für die schnelle Rückmeldung. Ich freue mich sehr und bin sehr dankbar für Ihre Hilfe. Anbei finden Sie meine Antworten auf die fragen:

Euer Baby ein Junge oder ein Mädchen?
Junge

Wird oder wurde Euer Baby zugefüttert, wenn ja, mit was (Muttermilch, Formulanahrung)? Schreibt bitte die Mengen auf (wie oft und wieviel täglich) und womit zugefüttert wird oder wurde.
Er wird zugefüttert mi MuMi und Anfangsmilch Pre Milumil, seit der 3. tage, da ich zu weniger Milch hatte. Anfangs waren 60 ml, ca. 2x tage. Jetzt sind ca. 140 ml, 5 mal tage plus MuMi ca. 150 ml. Die Milch wird immer weniger da er nicht mehr an der Brust trinkt.

Bitte beschreibt, wie Euer Stillalltag für gewöhnlich aussieht: Wie oft und wie lange wird üblicherweise gestillt? Wie lang sind die Schlafpausen?
Gestillt wird er seit 2 Wochen nich mehr, er möchte nicht, Schlafpausen sind 2 bis 3 mal.

Wie oft pro Tag scheidet das Baby aus? Wie häufig hat es Stuhlgang?
ca. 6-7 Windel. Stuhlgang alle 2 tagen.

Berichtet auch von Eurem Stillstart und den ersten Wochen nach der Geburt, v.a.: Wie klappt(e) das Stillen? Unruhiges Baby? Andock-Probleme?
Nach der Geburt würde er nicht gleich angelegt da die Nachgeburt länger gedauert hat, dann war er sehr müde uns hat nicht getrunken. Zu Hause war etwas schwer die Brustwarzen waren entzünden und Milchstau. Gelbsucht hat er auch und hat sehr viel geschlafen, auch an der Brust und war daher nie wirklich satt.

Kennt es künstliche Sauger, also z.B. Flaschen, Hütchen, Schnuller?
Leider alle 3, hat die Hebamme damals gleich empfohlen.

Seid Ihr (bzw. Ist Euer Kind) bereits woanders in Behandlung/Beratung? Stillberatung, Kinderarzt, Hebamme, Osteopath, Krankengymnastik…?
nein

Gibt es medizinische Besonderheiten, die das Stillen betreffen könnten? Z.B. Orthopädische Auffälligkeiten, Frühgeburt, Gelbsucht beim Baby? Brust-Operationen, Schilddrüsen- und andere chronische Erkrankungen (Übergewicht, Diabetes, PCOS,...) bei der Mutter? Medikamenteneinnahme?
ja, ich hatte eine Brustvergrößerung in 2016.

Falls dieses Kind nicht Dein erstes ist, beschreibe bitte kurz Deine Stillerfahrung mit Deinem/Deinen größeren Kind/ern.
Er hat noch 2 Bruder 2010 / 2014, die beide habe ich voll gestillt bis 16.Lebensmonate. War kein Problem, bis auf anfangs Milchstau, etc. Ich habe sehr viel mich gehabt. Deshalb ist für mich jetzt schwer die Situation kenne ich nicht und die Hebamme hat gleich gesagt das ich nicht genug Milch habe, wegen der OP und sagt dann nur Flaschen geben. Die Brust-OP habe ich 2016 weil wir eigentlich mit der Familien Planung abgeschlossen haben, dann würde ich letztes Jahr schwanger.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26642
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Erfahrungen mit BES

Beitrag von Mondenkind »

Hallo, das klingt sehr anstrengend für Euch beide.

VIele Kinder akzeptieren die Einführung des BES in dem Alter nicht mehr gut. Wirklich wichtig wäre der völlige Verzicht auf Schnuller und Flasche, während die Brust jederzeit angeboten wird. Abgepumpte Milch kannst Du ihm mit dem Becher anbieten, auch Formulanahrung kann mit dem Becher angeboten werden.

Bekommt Dein Kind schon Beikost? Es kann Brei mit dem Löffel angeboten werden, wenn Dein Kind beikostreif ist.

Unter den Stichworten "Relaktation" und "Rückführung" findest du im Forum einiges an Erfahrungsberichten von Kindern, die nach Brustverweigerung wieder an die Brust zurückgefunden haben.

Eine Brustvergrößerung kann Probleme beim Stillen machen bzw die Milchmenge verringern.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Lösche Benutzer 27157

Re: Erfahrungen mit BES

Beitrag von Lösche Benutzer 27157 »

Vielen Dank für ihre Rückmeldung.

LG Estrela

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26642
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Erfahrungen mit BES

Beitrag von Mondenkind »

Hallo, möchtest Du hier noch Beratung? Sonst würde ich hier schließen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Gesperrt