Hartnäckiges Milchbläschen?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
marmeladetigerin
ist gern hier dabei
Beiträge: 54
Registriert: 12.01.2019, 21:32

Hartnäckiges Milchbläschen?

Beitrag von marmeladetigerin »

Liebe Alle,

Ich hatte vor 1.5 Wochen einen Milchstau und ein kleines Milchbläschen auf der rechten Brust. Soweit, so normal, leider hatte ich schon mehrmals Bläschen, sie sind jedoch immer wieder aufgegangen. Dieses Mal war es so, dass ich den Milchstau schnell durch Ausstreichen unter der Dusche entfernen konnte, das Milchbläschen selbst jedoch blieb und etwas flächiger wurde. Ich habe leider recht arge Schmerzen beim Stillen (nur mehr nachts und am WE zum Mittagsschlaferl), gestern ging es nur mit Schmerztabletten. Allerdings staut nichts und wenn ich händisch ausstreiche, dann kommt auch Milch aus der Stelle, wo das Bläschen sitzt: also der Milchkanal ist nicht verstopft, denn (pardon!) es spritzt ordentlich, wenn der MSR ausgelöst wird. Aber dieses Bläschen tut recht weh, wenn man draufdrückt und das Stilen ist uff.

Irgendeine Idee? Mein Frauenarzt ist bis Anfang Juli auf Urlaub. :| Und für die Ambulanz ist mir der Leidensdruck noch nicht hoch genug.

warme Kompressen, Duschen, andere Stillposition tue ich! Lecithin habe ich eine Zeit lang genommen, hat bei mir aber nichts gebracht.
mit einem Sohn (12/2018)

Benutzeravatar
Kuriburi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 370
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Hartnäckiges Milchbläschen?

Beitrag von Kuriburi »

Ich hatte auch mit solchen Bläschen zu kämpfen und bei mir ging es erst weg, als ich ein paar Tage lang die MultiMam Kompressen aufgelegt habe. Ich weiß noch wie sehr das weh tat... gute Besserung dir!
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und zweitem Wunder (erwartet 09/2020) im Bauch
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Alpaka
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Hartnäckiges Milchbläschen?

Beitrag von Alpaka »

Ich leide mit dir, hab Grade n ähnliches Problem... Bin auch an Tipps interessiert :)
Nutze Salbeitee, lanolin, Salzwasser, Multimam... Aber so wirklich hilft Grade auch nix ...
:D Januar 2020

Alpaka
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Hartnäckiges Milchbläschen?

Beitrag von Alpaka »

Ab wann geht man mit sowas zum Doc?
:D Januar 2020

Schnecke106
hat viel zu erzählen
Beiträge: 179
Registriert: 31.03.2016, 16:04

Re: Hartnäckiges Milchbläschen?

Beitrag von Schnecke106 »

Bei mir hat leider nur ständiges Aufstechen mit einer sterilen Nadel geholfen, also wie beim öffnen einer Blase z.B. Danach habe ich desinfiziert und mit Lanolin geschmiert. Irgendwann war es weg, aber ich musste sicher 6-7 Mal aufstechen.
Muggel (August 2015)
Rumpelwicht (Mai 2019)

2 Sternenkinder fest im Herzen

Alpaka
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Hartnäckiges Milchbläschen?

Beitrag von Alpaka »

Achso, ich kann noch hinzufügen, dass ich das Bläschen mit Rapsöl auf nem wattepad eingeweicht habe. Dann ist es beim stillen aufgegangen.
:D Januar 2020

Antworten