Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

klecksauge
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 7828
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von klecksauge »

Jetzt aber!
Entschuldige.

Deine Tochter liegt wieder über der 50% Perzentile. Sie hat richtig aufgeholt quasi.
Du kannst dich zu 100% entspannen und es einfach laufen lassen und genießen. Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit zu wiegen oder irgendetwas zu protokollieren.
Es läuft einfach. Und das ist nun der Lohn für deinen Einsatz!
Du kannst stolz auf euch sein!
Liebe Grüße aus den Norden von
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)
(Still-Mod-Team)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Rettet die Geburtshilfe!
https://www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles.html

ElKaLi
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.05.2020, 21:31

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von ElKaLi »

Hallo klecksauge,

vielen Dank für deine Einschätzung und natürlich die wahnsinnig tolle Unterstützung hier!
Ich habe noch eine Frage: Wann dürfte die Kleine Wasser aus der Flasche haben? Sie nimmt zwar gut zu (sie isst wirklich unglaublich gut), jedoch ist die Versorgung mit Flüssigkeit suboptimal, obwohl ich weiterhin oft anlege und ihr Wasser zum Brei anbiete. Die Windeln sind jedoch nicht übermäßig schwer und der Urin oft sehr konzentriert. Der Stuhlgang immer nich sehr hart. Das stresst mich leider immer noch. Hättest du hier noch einen Tipp?

Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend!
Linus 10/2017
Karla 03/2020

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2551
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von Sommermama2017 »

Statt einfach mehr Wasser (das dann im schlimmsten Fall nur kalorienarm den Magen füllt) zb mehr Fett an den Brei machen oder Brei anbieten, der verdauungsfördernd ist (im Sinne von Stuhl weich machen). Zb Pflaume und Birne helfen da wohl sehr gut.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

ElKaLi
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.05.2020, 21:31

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von ElKaLi »

Danke Sommermama2017. Leider haben wir das alles schon gemacht. Das einzige Rädchen wäre noch die Flüssigkeit.
Mehr Fett möchte ich nicht mehr ranmachen, weil sie jetzt rasend zunimmt. Es war aber bei 3 TL auch nicht besser mit dem Stuhl und davon wird ja auch nicht mehr Urin ausgeschieden. Ach Mann...🤷🏽‍♀️
Linus 10/2017
Karla 03/2020

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 94
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von Safran »

ElKaLi hat geschrieben:
13.09.2020, 20:54
Danke Sommermama2017. Leider haben wir das alles schon gemacht. Das einzige Rädchen wäre noch die Flüssigkeit.
Mehr Fett möchte ich nicht mehr ranmachen, weil sie jetzt rasend zunimmt. Es war aber bei 3 TL auch nicht besser mit dem Stuhl und davon wird ja auch nicht mehr Urin ausgeschieden. Ach Mann...🤷🏽‍♀️
Hallo ElKaLi 🙂
Wie geht es euch?
Jetzt wollt ich sehen, ob es was neues gibt und du vielleicht auf meine Nachricht reagiert hast, da sehe ich dass keine Nachricht von mir da ist 🤔 anscheinend hab ich sie nicht abgeschickt.

Was mir jedenfalls beim Lesen einfiel war, dass du deinem gut essendem Baby vielleicht mehr wasserreiche Lebensmittel anbieten kannst. So kommt der Körper ja auch zu mehr Flüssigkeit.
Zum Beispiel enthalten: Tomaten 95%, Staudensellerie 95%, Cantaloupe 90%, Babykaröttchen 90%, Wassermelone 92%, Gurken 97% und Erdbeeren 91% Wasser.

Wenn dein Baby (noch) kein Fingerfood nimmt kann man einiges davon sicher pürieren, die Wassermelone zum Beispiel.
Wie bietest du deinem Baby das Wasser an? Aus dem Becher landet/e bei uns auch wenig ins Baby. Mit dem Löffel hat es ihr mehr Spaß gemacht zu trinken und später auch aus der Flasche mit schmaler Flaschenöffnung.

Liebe Grüße und weiterhin guten Appetit!
Safran mit Peanut 12/2019

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 94
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von Safran »

NACHTRAG!!! Sellerie und Baby Möhrchen natürlich NICHT roh im Ganzen anbieten!!! Roh nur geraspelt, aber auch da drauf achten, wie weit dein Baby damit klar kommt bitte.
Safran mit Peanut 12/2019

annasfamily
Herzlich Willkommen
Beiträge: 11
Registriert: 17.09.2020, 13:43

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von annasfamily »

Safran hat geschrieben:
18.09.2020, 16:52
NACHTRAG!!! Sellerie und Baby Möhrchen natürlich NICHT roh im Ganzen anbieten!!! Roh nur geraspelt, aber auch da drauf achten, wie weit dein Baby damit klar kommt bitte.
Das wusste ich echt nicht! Vielen Dank für den wichtigen Nachtrag :o

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 94
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von Safran »

annasfamily hat geschrieben:
18.09.2020, 17:13
Safran hat geschrieben:
18.09.2020, 16:52
NACHTRAG!!! Sellerie und Baby Möhrchen natürlich NICHT roh im Ganzen anbieten!!! Roh nur geraspelt, aber auch da drauf achten, wie weit dein Baby damit klar kommt bitte.
Das wusste ich echt nicht! Vielen Dank für den wichtigen Nachtrag :o
Sehr gerne. Das gilt im Übrigen auch für rohe Äpfel.
Hab mal einen Beitrag gesehen, da war der Leitspruch in etwa: beikostreife Babys (auch ohne Zähne) kann man anbieten, was du mit Daumen und 2 Fingern "zerquetschen kannst". Alles was rund ist (Trauben, Beeren etc.) halbieren oder vierteln und eventuell enthäuten. Salatblätter und ähnliches sollte man erst anbieten, wenn Backenzähne da sind.
Sorry ElKaLi, möchte deinen Thread nicht zu spamen.
Safran mit Peanut 12/2019

ElKaLi
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.05.2020, 21:31

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von ElKaLi »

Safran hat geschrieben:
18.09.2020, 16:33
ElKaLi hat geschrieben:
13.09.2020, 20:54
Danke Sommermama2017. Leider haben wir das alles schon gemacht. Das einzige Rädchen wäre noch die Flüssigkeit.
Mehr Fett möchte ich nicht mehr ranmachen, weil sie jetzt rasend zunimmt. Es war aber bei 3 TL auch nicht besser mit dem Stuhl und davon wird ja auch nicht mehr Urin ausgeschieden. Ach Mann...🤷🏽‍♀️
Hallo ElKaLi 🙂
Wie geht es euch?
Jetzt wollt ich sehen, ob es was neues gibt und du vielleicht auf meine Nachricht reagiert hast, da sehe ich dass keine Nachricht von mir da ist 🤔 anscheinend hab ich sie nicht abgeschickt.

Was mir jedenfalls beim Lesen einfiel war, dass du deinem gut essendem Baby vielleicht mehr wasserreiche Lebensmittel anbieten kannst. So kommt der Körper ja auch zu mehr Flüssigkeit.
Zum Beispiel enthalten: Tomaten 95%, Staudensellerie 95%, Cantaloupe 90%, Babykaröttchen 90%, Wassermelone 92%, Gurken 97% und Erdbeeren 91% Wasser.

Wenn dein Baby (noch) kein Fingerfood nimmt kann man einiges davon sicher pürieren, die Wassermelone zum Beispiel.
Wie bietest du deinem Baby das Wasser an? Aus dem Becher landet/e bei uns auch wenig ins Baby. Mit dem Löffel hat es ihr mehr Spaß gemacht zu trinken und später auch aus der Flasche mit schmaler Flaschenöffnung.

Liebe Grüße und weiterhin guten Appetit!
Liebe Safran,

hab vielen Dank für deinen Beitrag. Uns geht es gut! Da wir zwischenzeitlich rötlich-rosafarbene Pipiwindeln hatte, war ich beim KiA (der Urin war ok, er vermutete eine Verfärbung durchs Essen). Hier habe ich wegen Wasser gefragt. Da sie sehr gut isst, darf ch ihr ruhig mehr Flüssigkeit anbieten. Beim Brei füttern, geb ich ihr immer ein paar Löffelchen zwischendurch und danach darf sie aus dem Schapsglas „trinken“. Zwischendurch verwenden wir den Magiccup, das klappt schon ganz gut. Wasserreiches Fingerfood werde ich jetzt mal etwas häufiger anbieten!

Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
Linus 10/2017
Karla 03/2020

klecksauge
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 7828
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Mäßige Gewichtszunahme unter Teilstillen. Durchhalten bis Beikost?

Beitrag von klecksauge »

Hallo!

Trinken aus einem kleinen Becher oder Schnapsglas ist die erste Wahl. Für unterwegs finde ich den Cup gut.
Vermeiden sollte man jegliche Aufsätze, denn das ständige umspülen der Zähne greift den Zahnschmelz an. Auch bei Wasser.
Obst und Gemüse anbieten zusätzlich und auch als Zwischenmahlzeit, gerne und auch gerne nicht als Brei, sondern in Stickform oder eben längst halbiert.

Fett gibst du ja gut beim Brei dazu, oder?

Hast du schon mal darüber nachgedacht, gar nicht mehr zu füttern, sondern komplett selbstbestimmt essen zu lassen?
Vielleicht spielt es sich dann auch mit der Verdauung noch besser ein.
Sehr gerne. Das gilt im Übrigen auch für rohe Äpfel.
Hab mal einen Beitrag gesehen, da war der Leitspruch in etwa: beikostreife Babys (auch ohne Zähne) kann man anbieten, was du mit Daumen und 2 Fingern "zerquetschen kannst". Alles was rund ist (Trauben, Beeren etc.) halbieren oder vierteln und eventuell enthäuten. Salatblätter und ähnliches sollte man erst anbieten, wenn Backenzähne da sind.
Sorry ElKaLi, möchte deinen Thread nicht zu spamen.
Jein.
Apfel ist nicht gleich Apfel. Einen mürben Apfel (einfach mal auf dem Wochenmarkt einen Apfelhändler fragen) kann man gerne im ganzen in die Hand geben. Ein Stück raus schneiden, die Schale ist meist noch ein Problem. Und dann nagen/lutschen die Kinder das ab. Natürlich immer aufrecht und unter Aufsicht. Bei einem mürben Apfel wird eher nicht ein großes Stück abgebissen.
Möhre geht übrigens am besten aus Erfahrung aus dem Backofen. Der Oberfläche ist dann nicht so klitschig und man kann sehr gut den Garpunkt bestimmen. Eben nicht zu weich und nicht zu fest.
Ich bin generell ein großer Fan von Gemüse aus dem Ofen für Essanfänger.
Trauben und kleine Cocktailtomaten halbieren ist ein guter Hinweis, ebenso Würstchen. Wobei diese in dem Alter eher noch nicht regelmäßig auf dem Speiseplan stehen sollten.
Salatblätter usw können halt fies am Gaumen kleben bleiben. Das geht erst mit Backenzähnen richtig gut. Und da dann auch eher erstmal Chinakohl zB, hat einfach mehr Struktur.
Liebe Grüße aus den Norden von
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)
(Still-Mod-Team)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Rettet die Geburtshilfe!
https://www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles.html

Antworten