Chronische Mastitis?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa

Mysla
gut eingelebt
Beiträge: 28
Registriert: 01.08.2019, 10:23

Chronische Mastitis?

Beitrag von Mysla »

Hallo zusammen!
Ich stille ein junges Kleinkind.
Seit über einem Jahr habe ich eine kleine harte Stelle (ca. 15x18mm) in der Brust, die bereits genauestens untersucht wurde (Ultraschall, Mammographie, Stanzbiopsie), um ein tumoröses Geschehen auszuschließen. Es handelt sich um eine (chronische) Entzündung. Sie macht mir an für sich keinerlei Beschwerden; die Stelle ist „nur“ verhärtet und die Haut an der Stelle rötlich-bläulich verfärbt. Mein Arzt vermutet, dass diese Entzündung erst mit dem Abstillen verschwinden wird. Mir ist allerdings nicht wohl bei dem Gedanken, dauerhaft eine Entzündung im Körper zu haben. Gibt es Tipps, wie ich sie selbst behandeln kann? Die gängigen Ratschläge bei Staus und Mastitis wie Wärme, Kinn zeigt zur harten Stelle, kühlen, Weißkohl etc. zeigen keinen Erfolg.
Und vor allem: Wie entsteht so eine chronische Entzündung?
Viele Grüße von Mysla

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mondenkind »

Ich melde mich in Kürze.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mondenkind »

Entschuldige bitte, irgendwie ist mehr Zeit vergangen, als ich dachte :oops: .
Mysla hat geschrieben:
11.05.2020, 07:01
Mir ist allerdings nicht wohl bei dem Gedanken, dauerhaft eine Entzündung im Körper zu haben. Gibt es Tipps, wie ich sie selbst behandeln kann?
Ich kann gut verstehen, dass Dich das befremdet. Leider kann man da kaum etwas selber machen bei dieser Form der Mastitis.

Hast Du genauere Befunde? Ist es eine sterile Entzündung oder wurden irgendwelche Erreger gefunden? Danach richtet sich die Therapie. Du könntest mir die Befunde auch schicken, Deinen Namen kannst Du natürlich schwärzen, aber dann könnte ich es mir genauer ansehen. Ich bin Gynäkologin.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

jali
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1709
Registriert: 29.05.2011, 21:24

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von jali »

Ich hatte hier früher mal einen Thread mit dem gleichen Titel eröffnet. Ich habe tatsächlich nichts gemacht, war aber noch eine Zeit lang jährlich bei der Ultraschallkontrolle. Es wurde immer kleiner und irgendwann war nichts mehr zu sehen und zu tasten. Hat aber schon gedauert, wie lang kann ich aber nicht mehr sagen.
Mit zwei Töchtern (2011 und 2014)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mondenkind »

Kontrollen alle 3-6 Monate würde ich auch vorschlagen bzw bei meinen Patientinnen machen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mysla
gut eingelebt
Beiträge: 28
Registriert: 01.08.2019, 10:23

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mysla »

Vielen lieben Dank für die Antworten!
Leider habe ich keine genaueren Befunde schriftlich bekommen. Mein Arzt sagte nur, es wäre mit Kanonen auf Spatzen schießen, wenn er mir ein Antibiotikum verschreiben würde, zumal ich keine großen Beschwerden habe, und gab mir den Rat mit, es regelmäßig kontrollieren zu lassen. Seit einigen Tagen habe ich nun zusätzlich direkt unter diesem vorhandenen Knubbel einen weiteren bekommen. Er ist etwas größer als der andere, fühlt sich wie eine gefüllte Blase an, ist aber nicht schmerzhaft. Allerdings ist die Haut an der Stelle auch wieder gerötet (aber nicht warm). Zudem fühle ich mich seit einigen Tagen sehr schlapp und müde mit leichten Gliederschmerzen, was aber auch daran liegen könnte, dass mein Kind gerade schlecht schläft. In der kommenden Woche habe ich einen Termin bei meinem Gynäkologen.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mondenkind »

Derzeit bist Du ja eher nicht beschwerdefrei... Das kann schon eine richtige Mastitis sein. Ich würde auf eine antibiotische Therapie drängen und das regelmäßig kontrollieren lassen.

Mit den Beschwerden, die Du jetzt hast, solltest Du Bettruhe halten, kühlen und regelmäßig anlegen. Gute Besserung!
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mysla
gut eingelebt
Beiträge: 28
Registriert: 01.08.2019, 10:23

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mysla »

Danke noch einmal für deine Antwort!
Oh je, das macht mir jetzt Sorgen! Meinst du, es ist definitiv jetzt ein AB nötig? Ich stille seit fast 2 Jahren und hatte in der Zeit immer wieder mal Milchstaus und letztes Jahr auch eine Mastitis. Das fühlte sich jeweils deutlich anders an als jetzt. Meine Brust war dann immer deutlich gestaut, warm und sehr schmerzhaft und ich fühlte mich elend krank mit Fieber und Schüttelfrost... Jetzt ist das wirklich sehr human, keinerlei Schmerzen und gestaut ist auch nichts? Ich stille mein Kind nur noch morgens und abends, sollte ich trotzdem öfter anlegen? Eigentlich wollte ich nämlich langsam nach und nach reduzieren, um allmählich ganz abzustillen. Allerdings wirklich sehr langsam, ich lasse etwa alle 2-3 Monate eine Stillmahlzeit weg.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mondenkind »

Das ist schwer zu sagen aus der Ferne. Aber es wird mehr und Du hast Beschwerden. Ich würde das bei mir oder meinen Patientinnen antibiotisch behandeln, ja. Aber das musst Du ja letztlich eh mit Deiner Frauenärztin besprechen.

Ich wünsche Dir gute Besserung! Berichte dann mal.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mysla
gut eingelebt
Beiträge: 28
Registriert: 01.08.2019, 10:23

Re: Chronische Mastitis?

Beitrag von Mysla »

Hallo!
Mittlerweile hatte ich den Termin bei meinem Frauenarzt und er hat bestätigt, dass es eine Entzündung ist, die direkt unter der Haut liegt. Er hat von einer Behandlung mit Antibiotika abgeraten, u.a. weil die Stelle so klein und klar begrenzt ist. Gibt es sonst noch etwas, was ich tun kann?

Antworten